Fei­se beißt sich durch

Das Re­cken-Ta­lent er­hält in Wetz­lar die nächs­te Chan­ce im Bun­des­li­ga-Ka­der / 22-Jäh­ri­ger legt den Fo­kus voll auf Hand­ball

Hannoversche Allgemeine - - SPORT - Von Cars­ten Schmidt

Han­no­ver. Han­nes Fei­se kün­digt an, wor­um es für die Re­cken im mor­gi­gen Hand­ball-Bun­des­li­ga­spiel (16 Uhr) bei der HSG Wetz­lar geht. „Wir müs­sen aus­wärts 100 Pro­zent ge­ben, vi­el­leicht so­gar mehr, um zu Punk­ten zu kom­men“, sag­te der 22-Jäh­ri­ge, „wir müs­sen al­les in die Waag­scha­le wer­fen.“

Fei­se zählt ge­mein­sam mit Veit Mä­vers (18), Vin­cent Büch­ner, Jos­hua Thie­le, Jo­nas Wil­de (al­le 20) und Jan­nes Kro­ne (21) zum Er­wei­te­rungs­ka­der der TSV Han­no­ver­Burg­dorf. Die­ser um­fasst sechs Ta­len­te, die re­gel­mä­ßig mit den Pro­fis trai­nie­ren, haupt­säch­lich aber in der zwei­ten Mann­schaft in der 3. Li­ga Spiel­pra­xis sam­meln. Ein so­for­ti­ges Auf­rü­cken in die Bun­des­li­ga gleicht ei­nem Sprung ins eis­kal­te Was­ser. „Der Un­ter­schied von der 3. zur 1. Li­ga ist doch deut­lich – kör­per­lich, spie­le­risch und tak­tisch“, sagt Fei­se. Er und sei­ne fünf Kol­le­gen er­hal­ten aber in der Bun­des­li­ga dann ih­re Chan­ce, wenn di­ver­se Pro­fis ver­letzt oder an­ge­schla­gen sind. Das pas­sier­te in die­ser Re­cken-Sai­son be­reits öf­ter, als es Trai­ner Car­los Or­te­ga lieb ist. Und vor al­lem Fei­se läuft häu­fig in der ers­ten Mann­schaft auf, weil auf sei­ner Po­si­ti­on Rück­raum links mit Pa­vel At­man und Mait Pa­trail gleich zwei Pro­fis au­ßer Ge­fecht sind. So­gar im EHF-Po­kal ge­gen Ben­fi­ca Lis­s­a­bon wirk­te der Zwei­me­ter­hü­ne mit. „Ich sau­ge je­den Ein­druck auf, ich ver­su­che al­les aus die­sen Spie­len mit­zu­neh­men“, sagt Fei­se.

Der jun­ge Hand­bal­ler hat auch schon bei Or­te­ga Ein­druck hin­ter­las­sen. „Han­nes ar­bei­tet gut im Trai­ning“, sagt der Spa­nier, „wir brau­chen ihn in Wetz­lar und in den nächs­ten Spie­len, da­mit Fa­bi­an Böhm auch zu Er­ho­lungs­pau­sen kommt.“Böhm ist der ein­zi­ge fit­te Rück­raum­spie­ler auf der lin­ken Sei­te, er spielt ei­ne star­ke Sai­son und gilt als ge­setzt im deut­schen Auf­ge­bot für die Hand­ball-WM. „Es ist ei­ne Eh­re für den Ver­ein, Na­tio­nal­spie­ler zu stel­len“, sagt Or­te­ga. Doch die Lehr­gän­ge bei Bun­des­trai­ner Chris­ti­an Prokop füh­ren zu ei­ner zu­sätz­li­chen Be­las­tung.

Da ist es drin­gend not­wen­dig, dass jun­ge Spie­ler wie Fei­se den An­schluss fin­den. „Na­tür­lich hel­fen uns die er­fah­re­nen Leu­te bei den Ein­hei­ten und ge­ben auch Tipps“, sagt der Rück­raum­spie­ler, „man muss aber sei­nen Weg selbst fin­den.“Fei­se, der aus der Re­gi­on Han­no­ver stammt, hat da­für so­li­de Grund­la­gen ge­legt. Er hat ei­ne Aus­bil­dung als In­dus­trie­kauf­mann ab­ge­schlos­sen und stu­diert nun

Mar­ke­ting an ei­ner Fern­uni­ver­si­tät. „Das er­laubt mir der­zeit, den Fo­kus voll auf den Hand­ball zu rich­ten“, sagt der 22-Jäh­ri­ge. Und da zu­min­dest Pa­trail (Kreuz­band­riss) in die­ser Sai­son nicht mehr aufs Par­kett zu­rück­keh­ren wird, wird Fei­se auch 2019 in der Bun­des­li­ga und im EHF-Cup wei­te­re Er­fah­run­gen sam­meln kön­nen.

FO­TOS: IMAGO /FLO­RI­AN PE­TROW

Nicht auf­zu­hal­ten: Han­nes Fei­se kämpft sich durch. Auch der er­fah­re­ne Ev­ge­ni Pev­nov (klei­nes Bild oben) weiß um die Stär­ken des Nach­wuchs-Re­cken.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.