Heu­te wird die Ci­ty voll

Po­li­zei rech­net mit Be­hin­de­run­gen we­gen Weih­nachts­ein­käu­fern und Groß­de­mo

Hannoversche Allgemeine - - HANNOVER - Von To­bi­as Morchner

Mehr als 150 ver­schie­de­ne Grup­pie­run­gen, Par­tei­en, Ge­werk­schaf­ten und an­de­re Or­ga­ni­sa­tio­nen ru­fen da­zu auf, am Sonn­abend in der In­nen­stadt er­neut ge­gen das ge­plan­te Po­li­zei­ge­setz zu de­mons­trie­ren. Die Po­li­zei rech­net mit ei­ner Teil­neh­mer­zahl im mitt­le­ren vier­stel­li­gen Be­reich. Da die In­nen­stadt am Tag vor dem zwei­ten Ad­vent tra­di­tio­nell we­gen der zahl­rei­chen Ein­kaufs­bumm­ler über­füllt ist, rech­net die Be­hör­de mit er­heb­li­chen Ver­kehrs­be­hin­de­run­gen. Sie rät da­her al­len Be­su­chern der In­nen­stadt, auf öf­fent­li­che Ver­kehrs­mit­tel um­zu­stei­gen.

Die Teil­neh­mer der De­mons­tra­ti­on ge­gen das neue Po­li­zei­ge­setz sam­meln sich bis 13 Uhr auf dem Opern­platz. Von dort geht es ge­gen 13.15 Uhr über die Stän­de­haus­stra­ße, den Ern­s­tAu­gust-Platz, Kurt-Schu­ma­cher-Stra­ße, Go­se­rie­de, Goe- the­s­tra­ße, Leib­nizu­fer, Platz der Göt­tin­ger Sie­ben und die Kar­marsch­stra­ße zu­rück zum Opern­platz. Dort fin­det die Ab­schluss­kund­ge­bung statt, auf der un­ter an­de­rem der Da­ten­schüt­zer Thi­lo Wei­chert spre­chen soll. Ge­gen 16 Uhr wird die Ver­an­stal­tung vor­aus­sicht­lich be­en­det sein.

Die Po­li­zei geht der­zeit da­von aus, dass die De­mons­tra­ti­on ähn­lich fried­lich ver­läuft, wie der ers­te Pro­test ge­gen den Ge­set­zes­ent­wurf An­fang Sep­tem­ber in Han­no­ver. Da­mals wa­ren mehr als 10 000 Geg­ner der No­vel­le, dar­un­ter Links­au­to­no­me und Ul­tra­grup­pen ver­schie­de­ner Fuß­ball­ver­ei­ne, auf die Stra­ße ge­gan­gen. Die Po­li­zei war da­mals mit ei­nem Groß­auf­ge­bot vor Ort, muss­te aber zu kei­nem Zeit­punkt ein­grei­fen. „Um ei­nen rei­bungs­lo­sen Ab­lauf der Ver­samm­lung zu ge­währ­leis­ten, wer­den wir den Auf­zug auch dies­mal mit ei­nem Po­li­zei­ein­satz be­glei­ten“, sagt Ein­satz­lei­te­rin Gwen­do­lin von der Os­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.