Luf­t­rei­ni­ger mit He­pa-fil­ter

Luft­fil­ter sor­gen im sprich­wört­li­chen Sin­ne für „gu­te Luft“. Luft um­gibt uns per­ma­nent, wir at­men sie ein, sind stän­dig in ihr und mit ihr in Kon­takt.

Haus & Garten Test - - Inhalt - VON STE­FAN GOEDECKE

Alu­do Pro 6 HE­PA SC im Ex­klu­siv-test

Wohl­je­der von uns kennt das Prin­zip aus sei­ner Kü­che: Dun­st­ab­zugs­hau­ben sau­gen die Luft über dem Herd an und rei­ni­gen die­se mit­tels Ak­tiv­koh­le oder pus­ten sie in die Um­welt. Wer noch Au­tos aus den 90ern oder frü­hen 2000er Jah­ren kennt, weiß, dass es da­mals ei­ne wich­ti­ge In­no­va­ti­on gab, den „Pol­len­fil­ter“– der für Au­to­fahr­ten oh­ne Nie­sat­ta­cken sorg­te. In ei­ni­gen Um­ge­bun­gen ist die Rei­ni­gung bzw. der Aus­tausch der Luft al­so be­reits ge­leb­te Kul­tur, teils so­gar not­wen­dig oder gar ge­setz­lich vor­ge­schrie­ben. Da­bei ist die zu­ver­läs­si­ge Rei­ni­gung der Luft von Pol­len ein im­mer wich­ti­ger wer­den­des Kauf­ar­gu­ment für All­er­gi­ker, die mit wirk­sa­mer Fil­ter­tech­nik end­lich wie­der durch­at­men kön­nen. Wir ha­ben uns im pro­fes­sio­nel­len Um­feld nach ei­ner mög­li­chen Lö­sung um­ge­schaut und sind bei Alu­do fün­dig ge­wor­den.

Sau­be­re Luft dank HE­PA SC(M) Wir ha­ben uns im Test für die Pro Se­rie der Hes­sen ent­schie­den, die die Fil­ter­tech­nik HE­PA-SC(M) ein­setzt. Die­ser fil­tert bis zu 99,95 Pro­zent all­er­gie­aus­lö­sen­den Pol­len oder Spo­ren aus der Luft. Was auf­fällt, ist zu­nächst die schie­re Grö­ße und das Ge­wicht des Fil­ters. Doch nicht nur der Fil­ter ist mas­siv ge­baut, auch das ge­sam­te Ge­rät ist vo­lu­mi­nös, schwer und fühlt sich pro­fes­sio­nell an. Dem Raum­lüf­ter soll­ten Sie an drei Sei­ten Raum ge­ben, so dass er die ge­rei­nig­te Luft auch wie­der sinn­voll in Um­lauf brin­gen kann. Der Alu­do saugt näm­lich mit­tels ei­nes hoch­ef­fi­zi­en­ten Gre­en-li­ne EC Mo­tors und ei­nes rück­wärts­ge- krümm­ten 3D-lauf­ra­des die Luft von un­ten an und stößt sie im obe­ren Be­reich ge­rei­nigt wie­der aus. Das er­folgt in drei Leis­tungs­tu­fen (7,5/13/55 Watt) über ein selbst­er­klä­ren­des Tas­ten­pa­nel an der Rück­sei­te des Ge­rä­tes. Das Ge­rät lässt sich gut und si­cher be­die­nen. Teils re­agiert der Lüf­ter auf den Schalt­vor­gang et­was trä­ge.

Flüs­ter­leis­ter Be­trieb Das Ge­rät ver­fügt über ei­nen „Ein/aus“Schal­ters. Die­ser be­fin­det sich un­ter dem Ge­rät, eben­so wie die Ein­füh­rung für das Strom­ka­bels. Bei der In­stal­la­ti­on muss das Ge­rät al­so nur ein­ma­lig an­kippt wer­den. Der Fil­ter selbst wird durch Ab­klap­pen der Front­wand in das Ge­rät ein­ge­scho­ben. Das funk­tio­niert ein­fach , in­tui­tiv und ist in der In­stal­la­ti­ons­an­lei­tung auch gut er­klärt. Be­son­ders löb­lich: Der Fil­ter muss je nach Nut­zung erst nach ei­nem Jahr ge­tauscht wer­den. Dies ist ein Vor­teil der gro­ßen Fil­ter­ka­pa­zi­tät. In der höchs­ten Leis­tungs­stu­fe kann der Alu­do sat­te 685 Ku­bik­me­ter Luft pro St­un­de um­wäl­zen, al­so ein durch­schnitt­li­ches Schlaf­zim­mer von 25 Qua­drat­me­ter und 2 Me­ter Hö­he fast 14 Mal pro St­un­de. Zwei Mal ist un­se­re Emp­feh­lung für ei­ne ef­fi­zi­en­te Luf­t­rei­ni­gung. Das schafft der Alu­do so­gar in der ge­rings­ten Leis­tungs­stu­fe. Hier fil­tert er 155 Ku­bik­me­ter Luft pro St­un­de und ist noch da­zu flüs­ter­lei­se. Die Herstellerangaben der Ge­räu­sche­mis­si­on stim­men nach Über­prü­fung in un­se­rem Hör­la­bor mit den tat­säch­li­chen Wer­ten des Pro­ban­den über­ein. In der nied­rigs­ten Stu­fe klärt der Alu­do da­mit zum ei­nen die Luft. Zum an­de­ren liegt das Be­tries­bge­räusch im kaum wahr­nehm­ba­ren Be­reich, wo­bei je­der Nut­zer be­stimm­te Ar­ten von Ge­räu­schen in­di­vi­du­ell emp­fin­det.

Fa­zit Der Alu­do hat uns ge­fal­len – trotz oder vor al­lem we­gen sei­nes un­ge­wöhn­lich vo­lu­mi­nö­sen Auf­tritts. Ne­ben ihm wir­ken vie­le an­de­re Ge­rä­te wie Spiel­zeu­ge und in der höchs­ten Leis­tungs­stu­fe ist der Alu­do ein me­ga­s­chnel­ler Gu­te-luft-ma­cher. Das Ge­rät ist zu­dem sehr lei­se.

(1) Der 20 kg schwe­re Alu­do fährt si­cher auf Rol­len und kann mit op­tio­na­len Ab­deck­plat­ten auf­ge­rüs­tet wer­den (2) Das Be­di­en­pa­nel fin­det sich de­zent auf der­rück­sei­te und zeigt die Be­triebs­stu­fe an

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.