Ge­sun­des Schwit­zen im ei­ge­nen Zu­hau­se

Haus & Garten Test - - Aktuell - BP

Schwit­zen ist ge­sund, und so gilt ei­ne Sau­na als Well­ness-ort schlecht­hin. Zu­neh­mend boomt die Sau­na in den ei­ge­nen vier Wän­den, die sich über­all maß­ge­schnei­dert ein­bau­en lässt, wo aus­rei­chend frei­er Platz zur Ver­fü­gung steht – ob im ehe­ma­li­gen Kin­der­zim­mer, im Bad oder im Gar­ten. Idea­ler­wei­se gibt es ei­ne Du­sche in der Nä­he oder ei­nen Was­ser­an­schluss, so dass ein Nass­be­reich ge­schaf­fen wer­den kann. Zu­dem ist wich­tig, dass ein Strom­an­schluss mit 400 Volt vor­han­den oder mög­lich ist. Der Platz­be­darf für die Sau­na Zu­hau­se hängt von den Ge­wohn­hei­ten ab. Wer im Sit­zen sau­niert, wird selbst in ei­ner re­la­tiv klei­nen Ni­sche Platz fin­den. Wer je­doch lie­gen möch­te, be­nö­ti­ge ein Min­dest-in­nen­maß von rund 200 Zen­ti­me­tern. Hin­zu kom­me die Wand­stär­ke der Sau­na und Ab­stand zur aus­rei­chen­den Ent­lüf­tung. Für je­den be­lie­bi­gen Grund­riss kann ein Wunsch­de­sign kon­fi­gu­riert wer­den. Das pas­sen­de Kon­zept be­steht aus sorg­fäl­tig ab­ge­stimm­ten Ma­te­ria­li­en, Far­ben und For­men. Und das De­sign wird auf den in­di­vi­du­el­len Wohn­stil ab­ge­stimmt. So sind ne­ben dem wär­me­iso­lie­ren­den Holz auch St­ein­wand-ele­men­te oder Salz­wän­de mög­lich.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.