So­ny KD-75XE9405

HD TV - - Inhalt - CHRIS­TI­AN TROZINSKI

Al­ter­na­tiv­los, so könn­te man So­nys KD-75XE9405 in al­ler Kür­ze zu­sam­men­fas­sen.

Der 75-Zoll-ko­loss ver­fügt über ei­ne voll­flä­chi­ge Led-hin­ter­grund­be­leuch­tung und dank der 288-Lo­cal-dim­ming-fel­der ge­lingt die Kon­tras­t­op­ti­mie­rung deut­lich prä­zi­ser als bei ver­gleich­ba­ren ak­tu­el­len LED-LCDS, die meist nur ei­ne Edge-led-be­leuch­tung auf­wei­sen. Zugleich ist der KD-75XE9405 2 000 Eu­ro güns­ti­ger als So­nys bis­he­ri­ges Flagg­schiff KD-75ZD9 und bie­tet in Sum­me die bes­se­re Preis-leis­tung. Ver­gli­chen mit OLED-TVS ist der Preis­un­ter­schied so­gar noch dra­ma­ti­scher, denn die 70-Zoll-oled-li­ga be­ginnt erst im fünf­stel­li­gen Preis­be­reich.

ZD9 light

Im Ge­gen­satz zum Edge-led-mo­dell XE93 kann es der KD-75XE9405 in Sa­chen Bild­kon­trast mit dem deut­lich teu­re­ren ZD9 auf­neh­men: Zwar fal­len Ma­xi­mal­hel­lig­keit und Dim­ming-zo­nen-an­zahl ge­rin­ger aus, aber die Schwarz­dar­stel­lung des KD- 75XE9405 über­zeugt auch mit an­spruchs­vol­len Hdr-bild­quel­len im ab­ge­dun­kel­ten Heim­ki­no­raum. Die Led-dim­ming-zo­nen las­sen sich nur mit­tels Test­bil­der sicht­bar ge­stal­ten, im Pra­xis­be­trieb ar­bei­tet die Hel­lig­keits­an­steue­rung der­art fein­füh­lig, dass auch düs­te­re Sze­nen oh­ne stö­ren­de Ha­lo-ef­fek­te aus­kom­men. Un­re­gel­mä­ßi­ge Schat­ten­mus­ter bei ein­heit­li­chen Leucht­flä­chen sind zwar zu er­ken­nen und die Bil­de­cken des XXL-TVS er­schei­nen ab­ge­dun­kelt, doch vie­le klei­ne­re Lcd-mo­del­le bie­ten nur sel­ten ein bes­se­res Ni­veau. Die Be­wegt­bild­schär­fe des KD-75XE9405 kann al­ler­dings nicht mit den Klas­sen­bes­ten mit­hal­ten: Bei vol­ler Bild­hel­lig­keit wird nur gu­tes 100 Hertz-ni­veau er­reicht und in dunk­len Be­rei­chen sind Nach­zieh­ef­fek­te aus­zu­ma­chen. Über ein Led-back­light-scan­ning lässt sich die Be­wegt­bild­schär­fe auf 200-Hz-ni­veau auf­wer­ten, doch be­reits ab Stu­fe 1 hal­biert sich die Hel­lig­keit des TVS, was mit Hdr-qu­el­len kei­ne Op­ti­on dar­stellt. Um Bil­druck­ler zu ver­mei­den, soll­ten Sie nicht al­lein auf die Zwi­schen­bild­be­rech­nung ver­trau­en, son­dern auch auf die Ein­stel­lung des Film­mo­dus ach­ten: Erst in ho­her Stu­fe zeig­te der Fern­se­her 24p-qu­el­len ge­wan­delt in 60p ru­ckel­frei. Vi­deo­spiel- und Pc-si­gna­le pro­fi­tie­ren im Spiel­mo­dus von ei­ner op­ti­ma­len Darstel­lungs­qua­li­tät und ei­ner stark ver­min­der­ten Ein­ga­be­ver­zö­ge­rung – 4K-qu­el­len wer­den vom TV noch re­ak­ti­ons­schnel­ler um­ge­setzt als klas­si­sche Hd-zu­spie­lun­gen.

Kon­trast- und Farb­ge­nuss

Die Stär­ken des TVS zei­gen sich, wenn Sie auf ei­ne kor­rek­te Si­gnal­zu­spie­lung ach­ten: Egal ob ru­ckel­frei­er TV- oder Ki­no­look, der KD-75XE9405 prä­sen­tiert Be­we­gun­gen stets na­tür­lich und oh­ne stö­ren­de Ar­te­fak­te. Ab­ge­stuf­te Hel­lig­keits- und Far­b­über­gän­ge las­sen sich glät­ten, so­gar hoch­wer­ti­ge 4K-vi­deo­st­reams und Vi­deo­spiel­in­hal­te

„Ei­ne ech­te Al­ter­na­ti­ve zum XE94 gibt es in die­ser Preis- und Grö­ßen­klas­se ak­tu­ell nicht.“

pro­fi­tie­ren vom leis­tungs­star­ken Fil­ter. Über die Farb­nach­be­ar­bei­tung las­sen sich Vi­deo­spie­le oder Ani­ma­ti­ons­fil­me be­son­ders satt wie­der­ge­ben, Haut­tö­ne blei­ben da­ge­gen stets na­tür­lich. Nur im Bl­au­ton­be­reich er­scheint die Wie­der­ga­be et­was matt. Be­ach­ten Sie, dass un­ter­schied­li­che Bild­vor­ein­stel­lun­gen un­ter­schied­li­che Ef­fek­te her­vor­ru­fen kön­nen, selbst wenn die Bild­ein­stel­lun­gen iden­tisch aus­fal­len. So bie­tet der Ci­ne­ma-pro-mo­dus die Mög­lich­keit, die Flä­chen­hel­lig­keit ab­zu­sen­ken und ei­ne Kon­trast­ver­stär­kung von hel­len De­tails zu er­zwin­gen. Mit Hdr-qu­el­len läuft der Fern­se­her zur Hoch­form auf: Auch in ex­trem dunk­len Se­quen­zen er­ken­nen Sie je­des De­tail und Lcd-ty­pi­sche Ef­fek­te wie Ein­leuch­ten oder Kon­trast­ver­lus­te sind mit dem KD-75XE9405 kaum aus­zu­ma­chen – kein ak­tu­el­ler LCD die­ser Preis- und Grö­ßen­klas­se kann So­nys XXL-TV hier­bei das Was­ser rei­chen. Das größ­te Man­ko ist der ein­ge­schränk­te Blick­win­kel: Von der Sei­te be­trach­tet er­schei­nen Far­ben blass und dunk­le Be­rei­che auf­ge­hellt, zugleich sind Aus­leuch­tungs­schwä­chen (ver­ti­ka­le Schat­ten) deut­li­cher er­kenn­bar.

Be­die­nung mit Hin­der­nis­sen

Vom An­dro­id-7-up­date ha­ben wir uns mehr er­hofft: An­ge­schlos­se­ne USB-FEST­plat­ten wer­den nicht im­mer kor­rekt er­kannt, um ei­ne Auf­nah­me zu be­en­den, muss stets zum auf­ge­nom­me­nen Sen­der zu­rück­ge­wech­selt wer­den und Ti­meShift klappt wei­ter­hin nicht. Sen­der­wech­sel ver­lau­fen ver­gleichs­wei­se trä­ge und die Fa­vo­ri­ten­lis­ten­ein­rich­tung könn­te selbst­er­klä­ren­der ab­lau­fen. Auch die Bild-in-bild-darstel­lung ent­täuscht, denn Sie kön­nen le­dig­lich ein TV- oder HDMISi­gnal im ver­klei­ner­ten Fens­ter ab­spie­len, wäh­rend Sie durch die An­dro­id-ober­flä­che na­vi­gie­ren. Lei­der klapp­te trotz An­dro­id-7-up­date die Wie­der­ga­be von Hdr-vi­de­os über den Youtube-play- er nicht, 4K60p-vi­de­os wur­den nur in Hd-qua­li­tät ab­ge­spielt. Mit Vi­deo-onDe­mand-apps gel­ten die­se Ein­schrän­kun­gen zum Glück nicht. Wenn Sie ex­ter­ne HDR-HDMI-QU­EL­LEN zu­spie­len, soll­ten Sie dar­auf ach­ten, den Hdmi-an­schluss Num­mer 2 oder 3 zu wäh­len und im Sys­tem­me­nü ein­ma­lig ins op­ti­mier­te For­mat um­zu­schal­ten. Soll­ten Hdr-film­quel­len im be­leuch­te­ten Wohnzimmer zu dun­kel er­schei­nen, kön­nen Sie im An­wen­der­mo­dus die Farb­bril­lanz in ho­her Stu­fe nut­zen, um dunk­le Be­rei­che auf­zu­hel­len. Ein Up­date für Dolby Vi­si­on ist in Vor­be­rei­tung, konn­te aber nicht ge­tes­tet wer­den. Hlg-si­gna­le über Sa­tel­lit-tv-emp­fang wer­den be­reits feh­ler­frei um­ge­setzt, die HDR-IN­FO wird im Bild­me­nü des Fern­se­hers an­ge­zeigt. Apro­pos Bild­me­nü: Die­ses ver­deckt nach dem Up­date we­ni­ger vom Bild­in­halt und er­leich­tert die Ab­stim­mung der je­wei­li­gen Quel­le. Zu 3D-si­gna­len ist der Fern­se­her nicht kom­pa­ti­bel. Die Ton­wie­der­ga­be über­rascht we­ni­ger durch Tief­ton, son­dern viel­mehr durch den kla­ren Klang­ein­druck samt über­zeu­gen­der Sprach­dar­stel­lung. So­ny lässt die Laut­spre­cher di­rekt nach vorn ab­strah­len, doch auch aus nächs­ter Nä­he sind die un­ter­halb des Dis­plays an­ge­brach­ten Laut­spre­cher kaum zu se­hen.

Bes­ter 75-ZOLL-LCD

Mit ei­ner klas­sisch ele­gan­ten Op­tik, prak­ti­schen Ka­bel­ka­nä­len und rück­sei­ti­gen Blen­den so­wie ei­ner schlan­ken Kon­struk­ti­on er­scheint der KD-75XE9405 im Wohnzimmer kei­nes­falls do­mi­nant, nur beim Kon­trast­fil­ter wä­re ei­ne bes­se­re Ent­spie­ge­lung ein wün­schens­wer­ter Bo­nus ge­we­sen. Wenn Sie in Sa­chen Aus­leuch­tungs­ge­nau­ig­keit und Be­wegt­bild­schär­fe Kom­pro­mis­se in Kauf neh­men kön­nen und vor al­lem Wert auf ei­ne na­tür­li­che und kon­trast­rei­che Film­dar­stel­lung le­gen, dann ist So­nys XXL-TV ei­ne ech­te Emp­feh­lung. Der KD-75XE9405 mag im De­tail nicht ma­kel­los sein, doch ei­ne ech­te Al­ter­na­ti­ve zum XE94 gibt es in die­ser Preis- und Grö­ßen­klas­se ak­tu­ell nicht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.