Die EGO-Blan­co-Grup­pe aus Ober­der­din­gen hat den Um­satz 2017 leicht ge­stei­gert.

Fa­mi­li­en­hol­ding wird Ma­nage­ment­hol­ding – Um­satz der Fir­men­grup­pe ge­stie­gen

Heilbronner Stimme Stadtausgabe - Heilbronner Stimme – Landkreis West (W / West-Ausgabe) - - VORDERSEITE - Von un­se­rem Re­dak­teur Hei­ko Frit­ze

Die Zei­chen ste­hen auf Ve­rän­de­rung bei der EGO-Blan­coG­rup­pe. In den nächs­ten Mo­na­ten be­kommt sie nicht nur ei­ne neue Kon­zern­struk­tur, ei­nen neu­en Fir­men­sitz und ei­nen neu­en Chef bei EGO, son­dern auch al­ler­lei neue Pro­duk­te und neue Fer­ti­gungs­li­ni­en. In­ves­tiert wird an den Aus­lands­stand­or­ten eben­so wie in Ober­der­din­gen, wo zum Bei­spiel für die so­ge­nann­te Dick­schicht-Tech­no­lo­gie knapp zwei Jah­re nach dem Start die Ka­pa­zi­tä­ten noch­mals er­wei­tert wer­den müs­sen. Al­lei­ne da­für wür­den mehr als drei Mil­lio­nen Eu­ro in­ves­tiert, hieß es ges­tern bei der Vor­la­ge der Jah­res­zah­len.

So herrscht Op­ti­mis­mus vor bei Kon­zern­chef Johannes Haupt. Sechs Fir­men ge­hö­ren zur Hol­ding – ne­ben dem Elek­tro­tei­le-Her­stel­ler EGO der Kü­chen­spü­len­pro­du­zent Blan­co, der Ca­te­ring-Aus­stat­ter Blan­co Pro­fes­sio­nal, der Gas­bren­ner-Fer­ti­ger De­fen­di und der Herd­mul­den-Lie­fe­rant Ar­pa, hin­zu kommt ei­ne IT-Ge­sell­schaft. Sie ste- hen un­ter dem Dach der Blanc & Fi­scher Fa­mi­li­en­hol­ding. Künf­tig soll sie neue Auf­ga­ben wahr­neh­men, kün­dig­te Haupt an: Zen­tra­le Be­rei­che wie Per­so­nal, Recht, Steu­ern oder stra­te­gi­scher Ein­kauf wer­den von dem­nächst 225 Mit­ar­bei­tern über­nom­men, die in die neue Kon­zern­zen­tra­le um­zie­hen – sie wird ge­ra­de mit­ten in Ober­der­din­gen ge- baut. Aus der Fa­mi­li­en­hol­ding wird so­mit ei­ne Ma­nage­ment­hol­ding, die Kon­zern­lei­tung bleibt bei den bis­he­ri­gen Hol­ding-Ge­schäfts­füh­rern Haupt, Kar­lheinz Hörst­ing und Ben­no Ru­dolf. Sie ge­ben aber ih­re Füh­rungs­auf­ga­ben bei EGO ab, so dass ne­ben dem neu­en Ver­triebs-Ge­schäfts­füh­rer Wolf­gang Bau­er neue Ge­schäfts­füh­rer­pos­ten be­setzt wer- den sol­len, kün­dig­te Haupt an. Die Um­struk­tu­rie­rung sol­le üb­ri­gens kei­ne Ar­beits­plät­ze kos­ten, sag­te er. An­lass sei viel­mehr, dass die Grup­pe kom­ple­xer und in­ter­na­tio­na­ler ge­wor­den sei.

Mit­ar­bei­ter Und das Ge­schäfts­jahr 2017? Im Kon­zern stieg der Um­satz von 1,16 auf 1,19 Mil­li­ar­den Eu­ro, beim größ­ten Kon­zern­un­ter­neh­men EGO aber nur von 606 auf 609 Mil­lio­nen Eu­ro. Das Er­geb­nis sei das aber bes­te der Fir­men­ge­schich­te ge­we­sen, hieß es – oh­ne nä­he­re An­ga­ben. Die Mit­ar­bei­ter­zahl in der Grup­pe stieg von 8377 auf 8415, da­von 5740 bei EGO. In Ober­der­din­gen ar­bei­ten bei der Grup­pe ins­ge­samt 2800 Men­schen, an den üb­ri­gen deut­schen Stand­or­ten Sulz­feld, Sins­heim und Bruchsal wei­te­re 900.

Ge­ra­de EGO sei im ver­gan­ge­nen Jahr von ei­nem welt­wei­ten Eng­pass bei Elek­tro­nik­kom­po­nen­ten be­trof­fen ge­we­sen, sag­te Hörst­ing. Die ge­sam­te Grup­pe ha­be das bis zu 35 Mil­lio­nen Eu­ro Um­satz ge­kos­tet, er­gänz­te Haupt. EGO feilt aber an vie­len neu­en Pro­duk­ten. Das Un­ter­neh­men stellt vor al­lem Tei­le für Her­de, Ge­schirr­spü­ler und Wasch­ma­schi­nen her – und hat vie­le In­no­va­tio­nen für die smar­te Kü­che im Kö­cher. Und in den ei­ge­nen Wer­ken wird an au­to­ma­ti­sier­ter und smar­ter Pro­duk­ti­on ge­forscht. Jobs wer­de das wohl nicht kos­ten, er­war­tet Haupt: „Wenn wir das rich­tig ma­chen, wird es eher mehr Ar­beits­plät­ze ge­ben als we­ni­ger.“

Fo­to: EGO

Die Herd­plat­te ist der Ur­sprung von EGO. Auch heu­te noch wer­den Tei­le für al­le gän­gi­gen Herd-Tech­no­lo­gi­en pro­du­ziert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.