Be­richt: Auch lei­ten­de Kle­ri­ker miss­brauch­ten Kin­der

Heuberger Bote - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

(dpa) - Un­ter ka­tho­li­schen Kir­chen­leu­ten, die Kin­der miss­braucht ha­ben sol­len, wa­ren nach ei­nem Me­dien­be­richt auch Kle­ri­ker mit Lei­tungs­funk­ti­on. Das geht laut der „Zeit“aus ei­ner ihr vor­lie­gen­den Stu­die her­vor, die von der Deut­schen Bi­schofs­kon­fe­renz dem­nächst ver­öf­fent­licht wer­den soll. Dem­nach hat­ten von 1670 Be­schul­dig­ten 164 (9,6 Pro­zent) zu ir­gend­ei­nem Zeit­punkt ih­res Le­bens ein hö­he­res Kir­chen­amt in­ne. 36 der Be­schul­dig­ten (2,2 Pro­zent) be­klei­de­ten ein sol­ches Amt vor und nach der an­ge­schul­dig­ten Erst­tat. Viel­mehr ist wohl der Mensch ver­ant­wort­lich für die schnel­le Aus­brei­tung der Krank­heit. „Ein acht­los ent­sorg­ter Rest in­fi­zier­ter Roh­wurst reicht aus, um Schwei­ne an­zu­ste­cken“, sagt der Ve­te­ri­när und DJVVi­ze­prä­si­dent Wolf­gang Be­the. Tou­ris­ten oder Fern­fah­rer gel­ten als mög­li­che Ge­fah­ren­quel­len für die Ver­brei­tung der Krank­heit. „Ver­brau­che­rin­nen und Ver­brau­cher sind auf­ge­ru­fen, kei­ne Wurst- und Fleisch­wa­ren aus be­trof­fe­nen Län­dern mit nach Deutsch­land zu brin­gen“, mahnt der ba­den-würt­tem­ber­gi­sche Agrar­mi­nis­ter Pe­ter Hauk (CDU). Ins­be­son­de­re soll­ten Le­bens­mit­tel­ab­fäl­le auf der Rei­se nicht in der Na­tur, son­dern nur in ge­schlos­se­nen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.