Bau­kin­der­geld kann ab Di­ens­tag be­an­tragt wer­den

Heuberger Bote - - WIRTSCHAFT -

(sz) - Ab dem 18. Sep­tem­ber kön­nen Fa­mi­li­en mit min­des­tens ei­nem Kind un­ter 18 Jah­ren das neue Bau­kin­der­geld bei der Kre­dit­an­stalt für Wie­der­auf­bau (KfW) be­an­tra­gen. Rück­wir­kend zum 1. Ja­nu­ar 2018 er­hal­ten sie dann für den Kauf oder Bau ei­ner Im­mo­bi­lie zehn Jah­re lang jähr­lich 1200 Eu­ro Un­ter­stüt­zung pro Kind. Vor­aus­set­zung: Das zu ver­steu­ern­de Jah­res­haus­halts­ein­kom­men darf mit ei­nem Kind 90 000 Eu­ro nicht über­schrei­ten. Mit je­dem wei­te­ren Kind er­höht sich der Be­trag zu­dem um 15 000 Eu­ro. Die An­nah­me, Re­prä­sen­tant von Fi­nanz­in­sti­tu­ten mit so­li­den und ver­ständ­li­chen Ge­schäfts­mo­del­len zu sein, hat­te auch Schnei­der. Bis er durch die Lan­des­bank Ba­den-Würt­tem­berg (LBBW) ei­nes Bes­se­ren be­lehrt wur­de. Das Spit­zen­in­sti­tut der Spar­kas­sen im Süd­wes­ten hat­te über hoch­kom­ple­xe, au­ßer­bi­lan­zi­el­le Zweck­ge­sell­schaf­ten, so­ge­nann­te Con­du­its, am US-ame­ri­ka­ni­schen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.