Pla­nung für Orts­um­fah­rung star­tet

Neue Ver­kehrs­un­ter­su­chung ist ge­plant – In­for­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung im Früh­jahr 2019

Heuberger Bote - - SPAICHINGEN -

(pm) - Der Lei­ter der Stra­ßen­bau­ab­tei­lung im Re­gie­rungs­prä­si­di­um Frei­burg, Claus Walt­her, hat mit dem Spaichin­ger Bür­ger­meis­ter Hans Ge­org Schuh­ma­cher so­wie Balg­heims Bür­ger­meis­ter Hel­mut Götz das wei­te­re Vor­ge­hen bei der Wie­der­auf­nah­me der Pla­nun­gen für die Orts­um­fah­rung von Spaichin­gen und Balg­heim (B 14) be­spro­chen. Da­mit sei die Be­hör­de dem bei der Prä­sen­ta­ti­on der Um­set­zungs­kon­zep­ti­on für den Bun­des­ver­kehrs­we­ge­plan am 20. April auf­ge­stell­ten Zeit­plan ter­min­ge­recht nach­ge­kom­men, der ei­ne Auf­nah­me der Pla­nun­gen für die Orts­um­fah­rung Spaichin­gen und Balg­heim im drit­ten Quar­tal 2018 vor­sieht.

Walt­her in ei­ner Pres­se­mit­tei­lung: „Wie im Früh­jahr vor­ge­se­hen, wer­den wir ab so­fort in die Pla­nung der Orts­um­fah­rung ein­stei­gen. Wir ha­ben uns bei die­sem ers­ten Ter­min mit den bei­den be­tei­lig­ten Kom­mu­nen dar­über aus­ge­tauscht, wie der bis­he­ri­ge Pla­nungs­stand ist und wie un­se­re wei­te­ren Schrit­te aus­se­hen sol­len. Das Re­gie­rungs­prä­si­di­um wird nun auf den bis­he­ri­gen Er­geb­nis­sen auf­bau­en, je­doch müs­sen we­sent­li­che Tei­le da­von ak­tua­li­siert und ge­ge­be­nen­falls an­ge­passt wer­den, da­mit ei­ne rechts­si­che­re Pla­nung ge­währ­leis­tet wer­den kann. Ins­be­son­de­re im Be­reich von Balg­heim wer­den sämt­li­che Va­ri­an­ten ein­ge­hend un­ter­sucht und ge­prüft. Un­ser Ziel ist es, die In­ter­es­sen bei­der Ge­mein­den best­mög­lich in die Pla­nung ein­zu­bin­den.“

Schuh­ma­cher zeig­te sich über die Wie­der­auf­nah­me der Pla­nung er­freut und si­cher­te jeg­li­che Un­ter­stüt­zung durch sei­ne Ge­mein­de bei der Pla­nung zu. Götz be­grüß­te die Aus­sa­ge der Be­hör­de: „Wir hof­fen, dass das Re­gie­rungs­prä­si­di­um für die Balg­hei­mer zu ei­ner zu­frie­den­stel­len­den Lö­sung kom­men wird.“

Als ers­ter Schritt wer­de jetzt mit der Er­mitt­lung und Ak­tua­li­sie­rung der not­wen­di­gen Grund­la­gen für die wei­te­re Pla­nung be­gon­nen, so die Mit­tei­lung. Hier­zu wür­den ins­be­son­de­re ei­ne neue Ver­kehrs­un­ter­su­chung, ei­ne Pla­nungs­raum­ana­ly­se und die Un­ter­su­chung der mög­li­chen Va­ri­an­ten zäh­len. Im Früh­jahr 2019 soll es ei­ne In­for­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung für die Bür­ger ge­ben, bei der ne­ben dem wei­te­ren Vor­ge­hen die Er­kennt­nis­se der neu­en Ver­kehrs­un­ter­su­chung vor­ge­stellt wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.