Neue Pro­ble­me für Eu­ro­pa

Heuberger Bote - - ERSTE SEITE - Von Thomas Sei­bert po­li­[email protected]­ebi­sche.de

Die be­vor­ste­hen­de tür­ki­sche Mi­li­tär­in­ter­ven­ti­on in Sy­ri­en wird Fol­gen für Eu­ro­pa ha­ben. Der Rück­zug der US-Trup­pen aus dem kur­disch be­herrsch­ten Ge­biet ent­lang der tür­ki­schen Gren­ze wird neue Span­nun­gen schaf­fen, die in Deutsch­land und an­de­ren EULän­dern zu spü­ren sein wer­den.

Für die Re­gie­rung in An­ka­ra ist der Trup­pen­ab­zug ein Er­folg, zu­min­dest auf kur­ze Sicht. Staats­chef Re­cep Tay­yip Er­do­gan hat dar­auf ge­wet­tet, dass die USA und Prä­si­dent Do­nald Trump am En­de zum Ab­zug aus Nord­ost-Sy­ri­en be­reit sein wür­den – und er hat recht be­hal­ten. Trump lässt sei­ne kur­di­schen Ver­bün­de­ten in Sy­ri­en schutz­los zu­rück. Für Er­do­gan ist sein Haupt­ziel in Sy­ri­en – die Zer­schla­gung des kur­di­schen Au­to­no­mie­ge­bie­tes an der tür­ki­schen Süd­gren­ze – greif­bar nah.

Mit der Er­laub­nis für den Ein­marsch ha­ben die USA der Tür­kei auch die Ver­ant­wor­tung für Zehn­tau­sen­de Ge­fan­ge­ne aus den Rei­hen des so­ge­nann­ten Is­la­mi­schen Staa­tes zu­ge­scho­ben. Un­ter den IS-Kämp­fern und ih­ren An­ge­hö­ri­gen, die bis­her von den Kur­den be­wacht wer­den, sind et­li­che Eu­ro­pä­er und auch knapp 200 Deut­sche. Die Tür­kei wird die­se Ge­fan­ge­nen rasch an ih­re Hei­mat­län­der durch­rei­chen wol­len.

Die In­ter­ven­ti­on könn­te zu­dem in­di­rekt zu ei­ner Stär­kung des IS bei­tra­gen. Kur­di­sche Trup­pen, die bis­her zu­sam­men mit dem US-Mi­li­tär den Druck auf die Ter­ror­mi­liz in Ost­Sy­ri­en auf­recht­er­hal­ten ha­ben, wer­den sich mög­li­cher­wei­se den tür­ki­schen Trup­pen ent­ge­gen­stel­len. Der IS könn­te da­her bald wie­der Ge­bie­te er­obern – und da­mit für Ex­tre­mis­ten in Eu­ro­pa wie­der at­trak­ti­ver wer­den.

Mit der In­ter­ven­ti­on wird die Tür­kei zu­dem ih­re For­de­rung an Eu­ro­pa ver­stär­ken, die Bil­dung der so­ge­nann­ten Si­cher­heits­zo­ne im Nor­den Sy­ri­ens zu un­ter­stüt­zen. An­ka­ra will dort Mil­lio­nen sy­ri­sche Flücht­lin­ge aus der Tür­kei an­sie­deln. An den Kos­ten von mehr als 20 Mil­li­ar­den Eu­ro soll sich Eu­ro­pa be­tei­li­gen. Bis­her leh­nen die Eu­ro­pä­er das Pro­jekt ab. Doch weil die EU in der Flücht­lings­fra­ge stark von der Mit­ar­beit der Tür­kei ab­hängt, kom­men schwie­ri­ge Fra­gen auf Eu­ro­pa zu.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.