Sport­heim trägt neue So­la­r­ele­men­te

FSV Den­kin­gen spart 30 bis 35 Pro­zent sei­ner jähr­li­chen Strom­kos­ten

Heuberger Bote - - HEUBERG / PRIMTAL -

(pm) - Wer auf dem Sport­platz in Den­kin­gen den Blick auf das Sport­heim rich­tet, ent­deckt auf dem Dach des Sport­heims neue So­la­r­ele­men­te. Recht­zei­tig zum Sai­son­start hat der FSV auf sei­nem Ver­eins­ge­bäu­de ei­ne Pho­to­vol­ta­ik-An­la­ge in­stal­liert.

Mit dem Pro­jekt wur­de die Fir­ma Paul Herm­le aus Gos­heim be­traut. Ins­ge­samt wur­den 33 PV-Mo­du­le auf der Süd- und West­sei­te des Da­ches mon­tiert, um die Ener­gie der Son­ne op­ti­mal aus­zu­nut­zen, so der FSV in ei­ner Pres­se­mit­tei­lung. Die Son­nen­kraft wird für Ei­gen­strom ge­nutzt.

Für den FSV Den­kin­gen zah­le sich das dop­pelt aus: „Die PV-An­la­ge mit 9,9 KWp deckt rund 30 bis 35 Pro­zent des Strom­ver­brauchs ab“, freut sich Ver­eins­vor­stand Ha­rald Fet­zer, „und bei stei­gen­den Strom­prei­sen ha­ben wir kei­ne hö­he­ren Kos­ten, da wir den Strom selbst pro­du­zie­ren.“

Auch im Kel­ler wur­de mo­der­ni­siert. Dort steht jetzt ei­ne mo­der­ne ef­fi­zi­en­te Brenn­wert­hei­zung. Gerd Pie­per be­rich­tet: „Mit der neu­en Hei­zung er­zielt der FSV Den­kin­gen ein Op­ti­mum aus Wirt­schaft­lich­keit und Um­welt­schutz und er­füllt voll das Er­neu­er­ba­re-Wär­me-Ge­setz durch die Mon­ta­ge der Pho­to­vol­ta­ik­an­la­ge.“

FO­TO: GERD PIE­PER

Für die op­ti­ma­le Aus­rich­tung wur­den die Dä­cher des Sport­heims des FSV Den­kin­gen in Rich­tung Sü­den und Wes­ten mit PV-Kol­lek­to­ren be­stückt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.