Jun­ge Uni­on stimmt für Kanz­ler­kan­di­da­ten-Ur­wahl

Heuberger Bote - - NACHRICHTE­N & HINTERGRUN­D -

(dpa) - Der Uni­ons­Nach­wuchs will ei­ne Ur­wahl für die nächs­te Kanz­ler­kan­di­da­tur durch­set­zen und hat sich da­mit klar ge­gen den Wil­len von CDU-Che­fin An­ne­gret Kramp-Kar­ren­bau­er ge­stellt. Ein ent­spre­chen­der An­trag er­hielt am Frei­tag­abend auf dem Deutsch­land­tag der Jun­gen Uni­on (JU) in Saarbrücke­n mit 170 von 277 gül­ti­gen Stim­men ei­ne kla­re Mehr­heit von gut 60 Pro­zent. Zu­vor hat­te Ex-Uni­ons­frak­ti­ons­chef Fried­rich Merz (CDU) die Uni­on im Ur­wahl­streit auf dem JU-Kon­gress zum Zu­sam­men­halt auf­ge­ru­fen und sein wei­te­res En­ga­ge­ment für die CDU an­ge­kün­digt. Die De­le­gier­ten fei­er­ten ihn da­für fast wie ei­nen Pop­star.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.