Do­nau­tal-HSG hofft in Lan­ge­nau auf die ers­ten Punk­te

Hand­ball-Vor­schau: HSG Baar spielt mit bei­den Lan­des­li­ga-Mann­schaf­ten in Tal­hei­mer Ho­hen­lup­fen-Sport­hal­le

Heuberger Bote - - LOKALER SPORT - Von Rou­ven Spind­ler

- Fünf der sie­ben über­re­gio­nal spie­len­den Hand­ball­mann­schaf­ten aus dem Kreis Tutt­lin­gen sind am Sams­tag und Sonn­tag im Ein­satz. Der Würt­tem­berg­li­gist HSG Fri­din­gen/Mühl­heim will der Durst­stre­cke end­lich ein En­de set­zen und bei der HSG Lan­ge­nau/El­chin­gen ein Er­folgs­er­leb­nis fei­ern. In der Lan­des­li­ga der Män­ner steht zwi­schen der HSG Rott­weil und dem TV Aix­heim ein Lo­kal­der­by zwi­schen Teams an, die sich schon aus der Be­zirks­li­ga ken­nen. Auch die HSG Riet­heim-Weil­heim tritt aus­wärts an, die HSG Baar hat ge­gen den Ab­stei­ger TSV Al­ten­steig Heim­recht. Das HSG-Frau­en­team (Lan­des­li­ga) be­strei­tet ihr ers­tes Heim­spiel ge­gen den TV Rot­ten­burg.

Würt­tem­berg­li­ga Män­ner HSG Lan­ge­nau/El­chin­gen – HSG Fri­din­gen/Mühl­heim

(Sams­tag, 20 Uhr; Pfleg­hof­hal­le Lan­ge­nau). Die Heim­mann­schaft steht mit 4:6-Punk­ten im Ta­bel­len­mit­tel­feld, die HSG Fri­din­gen/Mühl­heim ist nach der 23:24-Nie­der­la­ge in Un­te­ren­sin­gen wei­ter­hin oh­ne Punk­te. Der Gast­ge­ber fei­er­te bei­de Er­fol­ge in der ei­ge­nen Hal­le. Die Do­nau­tal-HSG will es aus­wärts bes­ser ma­chen als der TV Al­ten­stadt (25:31) und der TSV Wolf­schlu­gen (26:29). Aus­fal­len wird für das sechs­te Sai­son­spiel nur Tor­hü­ter Da­vid Al­ber, wie die Do­nau­tal-HSG auf der ei­ge­nen Home­page mit­teilt. Ins­ge­samt steht man vor dem drit­ten Aus­wärts­spiel in Se­rie. Da meh­re­re Teams kei­nen gu­ten Start hin­leg­ten, ist der Rück­stand noch nicht groß. Die HSG Lan­ge­nau/El­chin­gen wur­de in den ver­gan­ge­nen drei Jah­ren in der Süd-Staf­fel Ach­ter (18/19), Zwei­ter (17/18) und Sieb­ter (16/17). Die Do­nau­tä­ler müs­sen aus­wärts ei­ne Top-Leis­tung zei­gen, wenn sie dem Fa­vo­ri­ten da­heim ein Bein stel­len und end­lich zu den ers­ten Punk­ten kom­men wol­len.

Lan­des­li­ga Män­ner HSG Baar – TSV Al­ten­steig

(Sams­tag, 19.30 Uhr; Ho­hen­lup­fen-Sport­hal­le Tal­heim). Schon früh in der Sai­son trifft der Würt­tem­berg­li­ga-Ab­stei­ger TSV Al­ten­steig auch auf den drit­ten Lan­des­li­ga-Ver­ein aus dem Kreis Tutt­lin­gen. Nach­dem der TSV ge­gen die HSG Riet­heim-Weil­heim (24:24) und den TV Aix­heim (21:36) noch Schwie­rig­kei­ten hat­te, stei­ger­te man sich in den Spie­len ge­gen Reut­lin­gen (30:24) und Pful­lin­gen II (30:28). Mar­tin Iri­on er­war­tet die kör­per­lich stärks­te Mann­schaft der Li­ga. „Sie ha­ben ei­ne sehr kompakte und groß­ge­wach­se­ne 6:0-De­ckung und ei­nen wurfstar­ken Rück­raum. Das müs­sen wir mit un­se­rer of­fen­si­ven und ag­gres­si­ven De­ckung be­kämp­fen“, gibt der HSG Baar-Trai­ner das Ziel vor. Iri­on: „Vor der Sai­son war Al­ten­steig von vie­len ein Mit­fa­vo­rit. Ich den­ke, das ist auch ih­re ei­ge­ne Am­bi­ti­on.“Nach ei­ner Sai­son mit viel Ver­let­zungs­pech muss­te der TSV den Gang in die Lan­des­li­ga an­tre­ten. Die Gäs­te (5:3-Punk­te) wer­den ih­re gu­te Form be­stä­ti­gen wol­len, wäh­rend die HSG Baar im Heim­spiel in Tal­heim auf den zwei­ten Sieg der noch jun­gen Sai­son hofft.

HSG Rott­weil – TV Aix­heim

(20 Uhr; Dop­pel­sport­hal­le 1 Rott­weil). Die HSG steht mit 0:10-Punk­ten am Ta­bel­len­en­de, die Grün-Wei­ßen über­stan­den das schwie­ri­ge Start­pro­gramm mit 4:2-Punk­ten gut. „Ich er­war­te ein en­ges Spiel. Rott­weil wur­de bis­her un­ter Wert ge­schla­gen. Es ist ein Lo­kal­der­by, da ist al­les drin“, sagt TVA-Trai­ner Holger Haf­ner, der nicht mit kom­plet­tem Auf­ge­bot an­rei­sen kann. Pas­cal Efin­ger (Ur­laub) und Hei­ko Ho­ner (ver­letzt) fal­len si­cher aus, hin­ter Micha­el Mey und Se­bas­ti­an Frey ste­hen noch Fra­ge­zei­chen. Haf­ner weiß, dass die Ab­wehr­leis­tung ent­schei­dend sein könn­te: „Wenn wir Rott­weil un­ter 25 To­ren hal­ten, ha­ben wir gu­te Chan­cen zu ge­win­nen.“Das Brü­der-Duo Tim (jetzt bei Ober­li­gist TV Weil­stet­ten) und Ni­co Sin­ger (Würt­tem­berg­li­gist HSG Fri­din­gen/Mühl­heim) hat die HSG Rott­weil vor der Sai­son ver­las­sen. „Da fehlt na­tür­lich was. Aber sie ha­ben sich auch wie­der ver­stärkt und sind nicht un­be­dingt schlech­ter auf­ge­stellt als ver­gan­ge­ne Sai­son“, so Haf­ner.

TV Weil­stet­ten II – HSG Riet­heimWeil­heim

(Sonn­tag, 17 Uhr; Län­gen­feld­hal­le Ba­lin­gen). Die HSG Riet­heim-Weil­heim wird beim Ta­bel­len­ach­ten trotz ei­ner zu­vor spiel­frei­en Wo­che nicht voll­zäh­lig an­tre­ten kön­nen. Ste­fan Hu­ber, Jo­han­nes Schu­bert und Ni­k­las Vor­wal­der fal­len ver­letzt aus. Hin­ter Ma­ri­us Mar­quardt steht we­gen ei­ner Schul­ter­ver­let­zung aus dem Spiel beim VfL Pful­lin­gen II (22:28) noch ein Fra­ge­zei­chen. Sein Trai­ner Alex­an­der Job hofft, dass es für ei­nen Ein­satz reicht. Riet­heim-Weil­heim steht nach ei­nem Un­ent­schie­den und zwei Nie­der­la­gen ak­tu­ell auf Platz 13. Der TVW II hat ein Spiel mehr aus­ge­tra­gen und 3:5-Punk­te. Bei­de Punkt­ge­win­ne (24:21 ge­gen die HSG Rott­weil und 27:27 ge­gen die SpVgg Mös­sin­gen) ge­lan­gen zu Hau­se. „Das zeigt ei­ne ge­wis­se Heim­stär­ke“, sagt HSG-Trai­ner Alex­an­der Job, der ei­ne „ta­len­tier­te Trup­pe mit jun­gen Spie­lern“in Weil­stet­ten er­war­tet. Das Ziel der Gäs­te: „Wir müs­sen un­se­re Leis­tungs­fä­hig­keit und Kon­zen­tra­ti­on über ei­nen län­ge­ren Zei­t­raum ab­lie­fern und auf die­sem Le­vel agie­ren“, so der Coach. Das sei bis­her nur zeit­wei­se in den Spie­len ge­lun­gen.

Lan­des­li­ga Frau­en HSG Baar – TV Rot­ten­burg

(Sonn­tag, 17 Uhr; Ho­hen­lup­fen-Sport­hal­le Tal­heim). Die bei­den Auf­stei­ger er­wisch­ten ei­nen ver­schie­de­nen Start. Wäh­rend die HSG Baar nach zwei Sie­gen zum Auf­takt vor dem Der­by ge­gen die HSG Albstadt „die wei­ße Wes­te be­wah­ren will“, wie HSGTrai­ner Oli­ver Ul­rich sagt, steht der TV Rot­ten­burg nach drei Spie­len punkt­los auf Platz zehn und da­mit am Ta­bel­len­en­de. Ul­rich: „Sie ha­ben min­des­tens ei­ne Hälf­te pro Spiel gut mit­ge­hal­ten oder ge­führt. Ge­gen Albstadt ver­lor Rot­ten­burg 12:20, zur Halb­zeit stand es 10:10.“Die Heim­mann­schaft will auch im drit­ten Spiel ih­re Top­leis­tung ab­ru­fen. Ul­rich: „Die gro­ße Kunst be­steht dar­in, in das Spiel rein­zu­ge­hen wie bis­her in die an­de­ren bei­den auch.“

FO­TO: HKB

Zwi­schen Hof­fen und Ban­gen: Die Lan­des­li­ga-Hand­bal­ler der HSG Riet­heim-Weil­heim stre­ben am Sonn­tag bei der Re­ser­ve des TV Weil­stet­ten den ers­ten Sai­son­sieg an.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.