Män­ner wach­sen nicht auf Bäu­men, son­der schwin­gen von Ast zu Ast

Do­ris Rei­chen­au­er und Pe­tra Binder be­geis­tern mit ih­rem Sinn für Iro­nie und Witz die Be­su­cher der Ju­bi­lä­ums­fei­er des MV Wehingen

Heuberger Bote - - PRIMTAL UND HEUBERG -

(rm) - Mit Do­ris Rei­chen­au­er und Pe­tra Binder als „Dui do on de­sell“ha­ben sich am Sams­tag­abend in der We­hin­ger Schloss­berg­hal­le zwei leid­ge­prüf­te weib­li­che We­sen über ih­ren Ent­schluss, sich von ih­ren Män­nern ge­trennt zu ha­ben, in­ten­sivst aus­ge­las­sen und ih­re „wech­sel­jäh­ri­gen Er­fah­run­gen“preis­ge­ge­ben. Ein­ge­la­den hat­te der Mu­sik­ver­ein Wehingen an­läss­lich sei­nes 180-jäh­ri­gen Be­ste­hens. Über 400 Be­su­cher ka­men.

Bei­de Frau­en schil­dern in mar­ki­gen Sät­zen, wie sie die­se schwie­ri­ge Zeit im Um­gang mit sich selbst und dem männ­li­chen Ge­schlecht über­brü­cken könn­ten. Die ei­ne will ei­ne zwei­te Mei­nung ein­ho­len, die an­de­re durch „Bo­dy­lif­ting am Ran­za“wie­der at­trak­ti­ver wer­den. Tröst­lich ist für sie aber auch die Tat­sa­che, dass auch das männ­li­che Ge­schlecht ab ei­nem be­stimm­ten Al­ter nicht von gra­vie­ren­den Ver­hal­tens- und Kör­per­ver­än­de­run­gen ver­schont bleibt.

An­schei­nend ha­ben sie die rich­ti­gen Re­zep­te für männ­li­che Ver­hal­tens­än­de­run­gen, in­dem sie bei­spiels­wei­se ih­re Män­ner beim Shop­pen im Bau­markt ab­ge­ben. Pe­tras bla­ma­bler Be­such beim Frau­en­arzt er­klärt sie durch den fa­ta­len Feh­ler, im In­tim­be­reich Glit­zer­spray statt Duft­deo an­ge­wen­det zu ha­ben, wäh­rend Do­ris sich durch ih­re er­folg­rei­che Ta­blet­ten­kur in der Nä­he von Ge­or­ge Cloo­ney füh­len konn­te. Bei­de sind sich aber ei­nig, „wie­der auf die Pis­te zu ge­hen“um nach mög­li­chen neu­en Part­nern Aus­schau zu hal­ten. Ob ihr ger­ia­trisch-pi­la­ti­sches Yo­ga da­bei hel­fen kann, da sind sie sich nicht ganz si­cher. Denn man brau­che auch kei­nen Schwimm­ring am Bauch, um schwimmen zu kön­nen. In den Him­mel will Do­ris üb­ri­gens auch kom­men, auch wenn ihr am Ober­arm lang­sam Flü­gel wach­sen.

Chat­ten im In­ter­net ist Pe­tras Lieb­lings­frei­zeit­be­schäf­ti­gung. Ih­re Freu­de dar­an geht so­gar so­weit, dass sie Do­ris auch als Chan­tal23 re­gis­triert, wäh­rend sie als De­ni­se1 ins Ren­nen geht. „Ver­ein­zelt hockt schon Ma­te­ri­al um­a­nand“, er­fährt man. Ob man sich nun für ei­nen „Holz­fäl­ler­typ“oder ei­nen „Läll­a­b­äp­pel“ent­schei­det, muss noch ge­klärt wer­den.

Do­ris wagt sich so­gar ins Pu­bli­kum, fin­det Wil­li schon we­gen sei­nes „So­lar­däch­les“at­trak­tiv. Leh­rer hin­ge­gen sei­en ei­ne schlech­te Wahl, weil ei­ner im er­leb­ten Fall Brie­fe wie­der kor­ri­giert zu­rück­ge­schickt ha­be, so die Da­men. So reift bei bei­den die Er­kennt­nis, dass Män­ner nicht auf Bäu­men wach­sen, son­dern sich stän­dig von Ast zu Ast schwin­gen.

Da wol­len die bei­den Da­men dann doch lie­ber in frei­er Wild­bahn su­chen. So schä­kern sie hin und her und rei­hen ei­nen Wort­witz an den an­de­ren in ei­ner atem­be­rau­ben­den Ge­schwin­dig­keit und sind sich ei­nig, dass ei­ne „am­bu­lan­te“Lö­sung bes­ser sei als ei­ne „sta­tio­nä­re“. Und dann wird wie­der über ih­re Ver­flos­se­nen ab­ge­läs­tert, die eben ger­ne dem Al­ko­hol frön­ten und bei der Heim­kehr die ori­gi­nells­ten Stra­te­gi­en ent­wi­ckel­ten, um ei­ner Schel­te zu ent­ge­hen.

FO­TO: MOSSBRUCKE­R

Do­ris Rei­chen­au­er und Pe­tra Binder in Ak­ti­on. Män­ner sind vor ih­nen nicht si­cher.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.