AfD-Chef hält Mo­ti­ve für Ter­ror von Hal­le für un­klar

Heuberger Bote - - WIR IM SÜDEN -

(lsw) - Ob­wohl der At­ten­tä­ter von Hal­le schon an­ti­se­mi­ti­sche und rechts­ex­tre­me Mo­ti­ve ein­ge­räumt hat, hält der AfD-Frak­ti­ons­chef Bernd Gö­gel die Hin­ter­grün­de des Ter­ror­an­schlags wei­ter für völ­lig un­klar. „Ob er ein Amok­läu­fer war, ob er al­lei­ne oder in ei­ner Grup­pe ge­han­delt hat, ob er Links­ex­tre­mer, Rechts­ex­tre­mer, Reichs­bür­ger, IS-Kämp­fer war – das wis­sen wir bis heu­te alles nicht“, sag­te Gö­gel am Don­ners­tag im Land­tag in Stutt­gart bei ei­ner De­bat­te zum Schutz von Re­li­gi­ons­ge­mein­schaf­ten im Süd­wes­ten. „All das sind Ver­mu­tun­gen“, sag­te er.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.