Soft­ware­an­bie­ter Slack nimmt Eu­ro­pa in den Fo­kus

Heuberger Bote - - WIRTSCHAFT -

(dpa) - Der Mes­sa­gin­gund Kom­mu­ni­ka­ti­ons­dienst­leis­ter Slack will in Deutsch­land be­son­ders stark wach­sen. Ein ent­schei­den­des The­ma für die Kun­den in Eu­ro­pa sei, dass ih­re Da­ten auch hier ge­spei­chert wür­den, sag­te der neue Slack-Chef für Deutsch­land, Ös­ter­reich und die Schweiz, Oli­ver Blü­her. Das US-Un­ter­neh­men hat­te kürz­lich die Spei­che­rung auch in Deutsch­land an­ge­kün­digt. Ziel sei, im De­zem­ber re­gu­lär zu star­ten. Slack baut sein Deutsch­land­bü­ro ge­ra­de in Mün­chen auf. Dort sol­len ne­ben ei­nem Ver­kaufsteam auch IT-Mit­ar­bei­ter und Kun­den­be­ra­ter im Ein­satz sein. Be­schäf­tig­ten­zah­len nann­te Büh­ler nicht. Im Ju­ni war Slack an der Bör­se ge­star­tet. Der Ak­ti­en­kurs sank seit­her um mehr als 30 Pro­zent.

FO­TO: DPA

Slack will be­son­ders in Deutsch­land wach­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.