Mo­bil­funk­emp­fang soll bes­ser wer­den

Heuberger Bote - - HEUBERG / PRIMTAL -

(pm) - Die Ver­bes­se­rung des Mo­bil­funk­emp­fangs im Orts­teil Har­ras hat den We­hin­ger Ge­mein­de­rat be­schäf­tigt. Auf­grund des „man­gel­haf­ten bis gar nicht vor­han­de­nen Mo­bil­funk­emp­fangs im Orts­teil Har­ras“wur­de die Auf­fas­sung ver­tre­ten, mög­lichst je­de sich bie­ten­de Mög­lich­keit zu nut­zen, um hier ei­ne bes­se­re Mo­bil­funk­ab­de­ckung zu er­rei­chen.

Im Rah­men der Ak­ti­on „Wir ja­gen Fun­k­lö­cher“wer­den Ge­mein­den, auf de­ren Ge­mar­kungs­ge­biet noch so­ge­nann­te Fun­k­lö­cher exis­tie­ren, da­zu auf­ge­for­dert, sich bei der Te­le­kom um die Auf­stel­lung ei­ner LTE-An­ten­ne zu be­wer­ben, so ei­ne Pres­se­mit­tei­lung. Für die Be­wer­bung an die­ser Aus­bau­ak­ti­on sei die Be­reit­stel­lung ei­ner ge­eig­ne­ten An­ten­nen-Stell­flä­che er­for­der­lich, die im Rea­li­sie­rungs­fall von der

Deut­schen Te­le­kom an­ge­mie­tet wer­de.

Der Ge­mein­de­rat be­schloss, im Rah­men die­ser Ak­ti­on die bei­den in Har­ras ge­le­ge­nen ge­mein­de­ei­ge­nen Grund­stü­cke für die Auf­stel­lung ei­nes Funk­masts zur Ver­bes­se­rung des Mo­bil­funk­emp­fangs an­zu­bie­ten.

Wie aus der nicht­öf­fent­li­chen Sit­zung be­kannt ge­ge­ben wur­de, ist dem vom TV We­hin­gen be­an­trag­ten Er­lass von Ge­wer­be­steu­er­for­de­run­gen der Ge­mein­de We­hin­gen aus dem Jahr 2017 in Hö­he von 1110 Eu­ro zu­ge­stimmt wor­den. Die Ge­mein­de er­stat­tet laut Mit­tei­lung au­ßer­dem der Fußball-Ab­tei­lung des TV We­hin­gen die auf­grund ei­nes Was­ser­rohr­bruchs ent­stan­de­ne „über­höh­te Rech­nung der Ge­mein­de Gos­heim“für Was­ser­ver­sor­gungs­ge­büh­ren in Hö­he von 1028 Eu­ro.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.