Ba­by-Weh­weh­chen nicht nur auf die Zäh­ne schie­ben

Das ers­te Jahr kann an­stren­gend sein – In die­ser Zeit sind Kin­der auch ge­ne­rell krank­heits­an­fäl­li­ger

Heuberger Bote - - GESUNDHEIT -

(dpa) - „Das sind be­stimmt die Zäh­ne!“Egal ob Fie­ber, Durch­fall oder ein­fach schlech­te Lau­ne: Für fast je­des gro­ße und klei­ne Lei­den von Ba­bys und Klein­kin­dern ma­chen El­tern ger­ne den Durch­bruch der klei­nen Bei­ßer ver­ant­wort­lich.

Doch das stimmt nicht un­be­dingt, er­klärt die Stif­tung Kin­der­ge­sund­heit. Leich­te Be­schwer­den kön­nen tat­säch­lich mit dem Zah­nen zu­sam­men­hän­gen. Hef­ti­ge­re, hart­nä­cki­ge Be­schwer­den soll­ten El­tern aber lie­ber vom Arzt ab­klä­ren las­sen.

Ak­tu­el­len Stu­di­en zu­fol­ge ha­ben die meis­ten Kin­der zwar ver­schie­de­ne Weh­weh­chen, wenn die Zäh­ne kom­men – beim ers­ten Durch­bruch sind es so­gar mehr als zwei Drit­tel (70,5 Pro­zent). Ty­pi­sche Sym­pto­me sind Schlaf­stö­run­gen oder Schnup­fen, manch­mal auch Durch­fall und Er­bre­chen. Ganz nor­mal ist auch ei­ne leich­te Er­hö­hung der Kör­per­tem­pe­ra­tur — al­ler­dings nur sel­ten auf mehr als 38 Grad Cel­si­us. Von Fie­ber spricht man bei klei­nen Kin­dern erst, wenn das Ther­mo­me­ter ab 38,5 Grad zeigt.

Im Durch­schnitt bricht der ers­te Zahn durch, wenn das Neu­ge­bo­re­ne sie­ben Mo­na­te alt ist. Ge­nau in die­se Zeit fal­len aber auch an­de­re Ve­rän­de­run­gen: Zwi­schen dem sechs­ten und dem ach­ten Le­bens­mo­nat lässt zum Bei­spiel der so­ge­nann­te Nest­schutz nach – al­so die von der Mut­ter mit­ge­ge­be­nen Ex­tra-Ab­wehr­kräf­te.

Des­halb sind Kin­der dann ge­ne­rell an­fäl­li­ger für In­fek­tio­nen al­ler Art. Mit rich­ti­gem Fie­ber oder an­de­ren, schwe­ren Sym­pto­me soll­ten El­tern da­her zum Kin­der­arzt ge­hen – und es nicht vor­schnell auf die Zäh­ne schie­ben.

FOTO: DPA

„Was hast du nur?“Wenn Ba­bys wei­nen, müs­sen El­tern auf Ur­sa­chen­su­che ge­hen. Drü­cken kör­per­li­che Be­schwer­den, oder hat das Klei­ne ein­fach nur schlech­te Lau­ne?

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.