Mehr Woh­nun­gen be­nö­tigt als vor­han­den

Bau­ge­nos­sen­schaft Do­nau-Baar-Heu­berg ehrt lang­jäh­ri­ge Mit­glie­der Nach­fra­ge nach Wohn­raum ist im Kreis hoch

Heuberger Bote - - TROSSINGEN -

(pm) - Die Nach­fra­ge nach Wohn­raum ist hoch im Kreis so lau­te­te vor Kur­zem der Te­nor bei der Mit­glie­der­ver­samm­lung der Bau­ge­nos­sen­schaft Do­nau-BaarHeu­berg im Saal des Gast­hau­ses „Lin­de“in Trossingen. Dem­ent­spre­chend ste­hen meh­re­re Bau­pro­jek­te an, auch in Trossingen.

Zu­dem stan­den Wah­len und Eh­run­gen auf der Ta­ges­ord­nung. In den Auf­sichts­rat wur­den Bernd Hal­ler aus Gos­heim, Matthias Henn aus Trossingen und Ste­fan Waiz­enegger aus Fridingen wie­der­ge­wählt.

Für 40-jäh­ri­ge Mit­glied­schaft wur­de Ur­su­la Barth aus Trossingen und für 50-jäh­ri­ge Mit­glied­schaft Horst Bast aus Trossingen von Land­rat

Ste­fan Bär ge­ehrt. Es sei ein gu­tes Zei­chen, so der Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­de, wenn Mit­glie­der so lan­ge die Treue hal­ten. In die­sem Zu­sam­men­hang lob­te er auch die gu­te Ar­beit der Woh­nungs­ver­wal­tung, de­ren Ar­beit nicht im­mer leicht sei.

Klaus Schel­len­berg, Vor­stands­vor­sit­zen­der der Bau­ge­nos­sen­schaft und Bür­ger­meis­ter von Wurm­lin­gen, be­rich­te­te von ei­nem gu­ten und er­folg­rei­chen Ge­schäfts­jahr 2018. Die Nach­fra­ge nach Woh­nun­gen sei hoch, so dass die Woh­nun­gen der Bau­ge­nos­sen­schaft be­gehrt sind und des­halb kaum ei­ne er ver­mie­te­ten 421 Woh­nun­gen leer ste­he. Die Nach­fra­ge nach Woh­nun­gen sei im Kreis Tutt­lin­gen weit hö­her als das An­ge­bot.

Da­her will die Bau­ge­nos­sen­schaft auch in Zu­kunft Woh­nun­gen für die Ver­mie­tung bau­en las­sen. Es wer­den da­bei auch Mehr­fa­mi­li­en­häu­ser ge­baut und die ein­zel­nen Woh­nun­gen am Markt ver­kauft. So wur­den in den ver­gan­ge­nen Jah­ren drei Mehr­fa­mi­li­en­häu­ser mit zu­sam­men 42 Woh­nun­gen im Bau­ge­biet Sol­weg III in Trossingen ge­baut und die ein­zel­nen Woh­nun­gen ver­kauft.

Da die Nach­fra­ge gut war, wer­de die Bau­ge­nos­sen­schaft im kom­men­den Jahr ein Mehr­fa­mi­li­en­haus im Tros­sin­ger Bau­ge­biet Alb­blick bau­en so­wie Neu­bau­woh­nun­gen in der Höl­der­lin­stra­ße in Al­din­gen. Mit wei­te­ren Ge­mein­den im Kreis wer­den Ge­sprä­che ge­führt, mit dem Ziel, Neu­bau­woh­nun­gen für den Ver­kauf und für die Ver­mie­tung zu bau­en.

Die In­stand­hal­tung und die Mo­der­ni­sie­rung der be­ste­hen­den Woh­nun­gen ist eben­falls ei­ne wie­der­keh­ren­de Auf­ga­be, um den Be­stand in ei­nem gu­ten Zu­stand zu er­hal­ten, wie Schel­len­berg den Mit­glie­dern er­läu­ter­te. Er zeig­te die Auf­wen­dun­gen und Er­trä­ge des Wirt­schafts­jah­res 2018. Die Auf­wen­dun­gen für die Be­wirt­schaf­tung der Woh­nun­gen be­lie­fen sich 2018 auf knapp 1,2 Mil­lio­nen Eu­ro. Er konn­te den­noch von ei­nem gu­ten Jah­res­er­geb­nis be­rich­ten. An die­sem Er­geb­nis ha­ben auch die Mit­glie­der An­teil, da fünf Pro­zent auf die Mit­glieds­bei­trä­ge aus­ge­schüt­tet wer­den.

Bür­ger­meis­ter Cle­mens Mai­er er­mun­ter­te die Ge­nos­sen­schaft, wei­ter­hin Woh­nun­gen im Kreis zu er­stel­len, da die Nach­fra­ge wei­ter­hin groß sei . Ei­ne or­dent­li­che Woh­nung sei ein Grund­be­dürf­nis der Be­völ­ke­rung, des­halb dür­fe nicht nach­ge­las­sen wer­den, Wohn­raum zu schaf­fen.

FOTO: BAU­GE­NOS­SEN­SCHAFT

Land­rat Ste­fan Bär, Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­der, Vor­sit­zen­der Ralf Fahr­län­der (von links) und Vor­stands­vor­sit­zen­der Klaus Schel­len­berg (rechts) ehr­ten Ur­su­la Barth (40 Jah­re Mit­glied aus Gos­heim), Kurt Teu­fel (Ge­schäfts­füh­ren­des Vor­stands­mit­glied) und Horst Bast (50 Jah­re Mit­glied aus Trossingen) (von links).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.