Stil­art­wech­sel in der eng­li­schen Wo­che

Heuberger Bote - - LOKALER SPORT -

(lh) - Mit­ten in der zwei­ten eng­li­schen Wo­che der Sai­son be­ginnt die Rück­run­de in den Rin­ger­li­gen. Durch den Stil­ar­ten­Wech­sel in acht von zehn Ge­wichts­klas­sen wer­den die Kar­ten neu ge­mischt.

Ober­li­ga Würt­tem­berg

Von der Pa­pier­form her scheint der AB Aich­hal­den beim RSV Ben­nin­gen nicht ge­fähr­det zu sein. Auch nicht, wenn man das Vor­kampf­er­geb­nis (17:4) be­trach­tet. Vor ei­nem rich­tungs­wei­sen­den Kampf steht der ASV Nen­din­gen. Geht der Heim­kampf ge­gen den TSV Eh­nin­gen ver­lo­ren, reißt der Kon­takt zur Spit­zen­grup­pe end­gül­tig ab. Im Vor­kampf sieg­ten die Schön­bu­cher mit 16:13, es ist so­mit al­les drin für ei­ne Re­van­che. Wenn der SV Ebers­bach zu Hau­se sei­nen Vor­kampf­sieg ge­gen Schluss­licht KSV Neckar­wei­hin­gen wie­der­holt, wird ein gro­ßer Schritt Rich­tung Klas­sen­er­halt zu­rück­ge­legt. Dies trifft auch auf die KG Fach­sen­feld/De­wan­gen zu, die zu Hau­se den KSV Mus­berg emp­fängt und be­reits den Vor­kampf ge­win­nen konn­te.

Lan­des­li­ga Würt­tem­berg

Aus­ge­rech­net im letz­ten Vor­run­den­kampf ist die KG Wurm­lin­gen/Tutt­lin­gen durch die 16:19 Nie­der­la­ge ge­gen den VfL Obe­rei­ses­heim die Füh­rung los­ge­wor­den. Sie bleibt aber im Ren­nen um den Ti­tel. Ge­gen den ASV Möck­mühl soll­te nichts schief­ge­hen. Ge­spannt blickt die KG nach Korb, wo sich mit dem Sport­club und dem VfL Obe­rei­ses­heim die di­rek­te Kon­kur­renz du­el­liert. Aus Sicht der Kampf­ge­mein­schaft wä­re ein Re­mis das bes­se­re Er­geb­nis. Trotz der 7:27 Schlap­pe beim SC Korb fährt der KSV Tros­sin­gen mit gu­tem Ge­fühl zur Neckar­uni­on Müns­ter/Rem­s­eck. Ge­gen die gab es im Vor­kampf ei­nen 20:8 Sieg. Die Mo­bil­ma­chung des RSV Ben­nin­gen II mit Rin­gern aus dem Ober­li­ga­team passt dem TSV Meims­heim über­haupt nicht ins Kon­zept. Die Za­ber­gäu­er sind noch nicht ge­ret­tet.

Be­zirks­li­ga

Halb­zeit­meis­ter AB Aich­hal­den II kann schon für die Lan­des­li­ga Würt­tem­berg pla­nen. Da in der Li­ga weit und breit kein würt­tem­ber­gi­scher Kon­kur­rent in Sicht ist, ge­nügt am Sai­son­en­de be­reits ein drit­ter Platz für den Auf­stieg. Und da ha­ben die ABA-Rin­ger ein gu­tes Pols­ter. Völ­lig of­fen ist da­ge­gen die Ti­tel­fra­ge, da der KSV Gott­ma­din­gen II noch gut im Ren­nen liegt. Wäh­rend der Ta­bel­len­füh­rer erst wie­der am 9. No­vem­ber ins Ge­sche­hen ein­greift, muss die Ober­li­ga­re­ser­ve des KSV Gott­ma­din­gen beim KSV Tai­sers­dorf II an­tre­ten. Der StTV Sin­gen will sei­nen Vor­kampf­sieg (28:10) ge­gen die KG Nen­din­gen II/Mühl­heim dies­mal an der Do­nau wie­der­ho­len, um die Chan­ce auf Platz drei zu er­hal­ten.

Be­zirks­klas­se

Beim an­ge­peil­ten Auf­stieg in die Be­zirks­li­ga kann dem AC Vil­lin­gen nur noch der AV Hardt II die Sup­pe ver­sal­zen. Die Ent­schei­dung wird frü­hes­tens am 7. De­zem­ber fal­len, wenn der ACV in Hardt gas­tiert. Völ­lig of­fen scheint die Be­geg­nung zwi­schen der KG Wurm­lin­gen/Tutt­lin­gen II und dem AB Aich­hal­den III zu sein. Den Vor­kampf ge­wann die KG knapp mit 18:15.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.