Tür­kei ver­haf­tet Schwes­ter von Al-Bag­da­di

Heuberger Bote - - NACHRICHTE­N & HINTERGRUN­D -

(dpa) - Gut ei­ne Wo­che nach dem Tod des Chefs der Ter­ror­mi­liz Is­la­mi­scher Staat (IS), Abu Ba­kr al-Bag­da­di, hat die Tür­kei nach ei­ge­nen An­ga­ben des­sen Schwes­ter in Nord­sy­ri­en ge­fan­gen ge­nom­men. Ein Re­gie­rungs­ver­tre­ter sag­te am Di­ens­tag, die Schwes­ter hei­ße Ras­mi­ja Awad und sei im nord­sy­ri­schen Asas fest­ge­setzt wor­den. Ihr Ehe­mann, ih­re Schwie­ger­toch­ter und fünf Kin­der sei­en bei ihr ge­we­sen und in Ge­wahr­sam ge­nom­men wor­den. Der Chef der Sy­ri­sche Be­ob­ach­tungs­stel­le für Men­schen­rech­te. Ra­mi Ab­del-Rah­man, be­stä­tig­te, dass es sich um Al-Bag­da­dis Schwes­ter hand­le. Sie sei in ei­nem La­ger in der Nä­he der Stadt Asas fest­ge­setzt wor­den. Es gab zu­nächst kei­ne An­ga­ben da­zu, was ihr ge­nau vor­ge­wor­fen wird. Un­klar war, wo die Schwes­ter fest­ge­hal­ten wird.

Die In­for­ma­tio­nen, die die Tür­kei durch Awad er­hal­te, sei­en ei­ne „Gold­mi­ne“, sag­te der tür­ki­sche Re­gie­rungs­ver­tre­ter. Ihr Wis­sen über den Is­la­mi­schen Staat (IS) kön­ne da­zu bei­tra­gen, wei­te­re Mit­glie­der der Ter­ror­mi­liz fest­zu­set­zen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.