Bau­ern be­kom­men we­ni­ger als zehn Eu­ro für ein Kalb

Heuberger Bote - - WIRTSCHAFT -

(AFP) - Der Preis für Käl­ber ist in Deutsch­land in den ver­gan­ge­nen Mo­na­ten stark ein­ge­bro­chen. Im Ok­to­ber hät­ten Land­wir­te im Schnitt 8,49 Eu­ro für ein Kuh­kalb be­kom­men, im Mai ha­be der Preis noch bei 25 Eu­ro ge­le­gen, teil­te das Bun­des­land­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um auf An­fra­ge der Grü­nen mit, wie die „Neue Os­na­brü­cker Zei­tung“be­rich­te­te. Das Mi­nis­te­ri­um be­zieht sich dem Be­richt zu­fol­ge auf Zah­len der Agrar­markt In­for­ma­ti­ons-Ge­sell­schaft. Dem­zu­fol­ge ha­be auch der Preis für Bul­len­käl­ber im Ok­to­ber bei un­ter 50 Eu­ro ge­le­gen (im Mai: 105 Eu­ro).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.