Enor­me Schä­den an Ve­ne­digs Kul­tur­denk­mä­lern

Heuberger Bote - - JOURNAL -

(dpa) - Auch die un­zäh­li­gen Kul­tur­schät­ze in Ve­ne­dig sind von dem schwe­ren Hoch­was­ser in Mit­lei­den­schaft ge­zo­gen wor­den. „Ei­ne ge­wal­ti­ge An­stren­gung des Staa­tes und der gan­zen ita­lie­ni­schen Ge­sell­schaft ist not­wen­dig, um Ve­ne­dig zu un­ter­stüt­zen“, er­klär­te Kul­tur­mi­nis­ter Da­rio Fran­ce­schi­ni bei ei­nem Be­such in der un­ter Was­ser ste­hen­den La­gu­nen­stadt am Frei­tag. Gleich­zei­tig rief er zu Spen­den für die Stadt auf, um dem „Wel­ter­be Ita­li­ens und der Mensch­heit“zu hel­fen. Auch der Mar­kus­dom – ei­nes der wich­tigs­ten Wahr­zei­chen der Unesco-Stadt – ha­be Schä­den ab­be­kom­men. Die Schä­den sei­en al­ler­dings „nicht ir­re­pa­ra­bel“. Vor al­lem das Salz­was­ser ist ei­ne Ge­fahr für Denk­mä­ler, für Mar­mor oder Bü­cher.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.