Deut­sches Fi­nanz­sys­tem bleibt ver­wund­bar

Heuberger Bote - - WIRTSCHAFT -

(dpa) - Die Bun­des­bank warnt an­ge­sichts von Kon­junk­tur­schwä­che und Zin­s­tief vor Ri­si­ken für das deut­sche Fi­nanz­sys­tem. „Ein un­er­war­te­ter Kon­junk­tur­ein­bruch und ab­rupt stei­gen­de Ri­si­ko­prä­mi­en könn­ten das deut­sche Fi­nanz­sys­tem emp­find­lich tref­fen“, er­klär­te Bun­des­bank-Vi­ze­prä­si­den­tin Clau­dia Buch bei der Vor­stel­lung des Fi­nanz­sta­bi­li­täts­be­richts der No­ten­bank. Noch im ver­gan­ge­nen Jahr war ein lang­sam stei­gen­des Zins­ni­veau er­war­tet wor­den. Doch die Eu­ro­päi­sche Zen­tral­bank (EZB) hat ih­re Null­zins­po­li­tik im Herbst noch­mals ze­men­tiert. Zu­dem trü­ben Han­dels­strei­tig­kei­ten und Br­ex­it-Sor­gen die Aus­sich­ten für die Wirt­schaft ein.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.