Post will Zahl der Fi­lia­len mit Voll­sor­ti­ment ein­schrän­ken

Heuberger Bote - - WIRTSCHAFT -

(AFP) - Die Deut­sche Post plant nach In­for­ma­tio­nen der „Frank­fur­ter All­ge­mei­nen Zei­tung“, das vol­le Sor­ti­ment pos­ta­li­scher Di­enst­leis­tun­gen künf­tig nur noch in ei­nem Teil ih­rer Fi­lia­len an­zu­bie­ten. Zu­gleich will die Post mehr Au­to­ma­ten auf­stel­len und ih­ren Haus­tür­ser­vice ver­stär­ken, be­rich­te­te die Zei­tung vor­ab. „Wir könn­ten uns für die Zu­kunft 6000 bis 8000 Voll­sor­ti­ments­fi­lia­len vor­stel­len, in de­nen al­le pos­ta­li­schen Leis­tun­gen an­ge­bo­ten wer­den“, sag­te Post-Vor­stand To­bi­as Mey­er der Zei­tung. Bis­her ist die Post ge­setz­lich da­zu ver­pflich­tet, das in we­nigs­tens 12 000 Fi­lia­len an­zu­bie­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.