Aus­zeich­nung für „Tat­ort: Für im­mer und dich“

Heuberger Bote - - KULTUR -

(dpa) - Der Fern­seh­film­preis der Deut­schen Aka­de­mie der Darstel­len­den Küns­te geht in die­sem Jahr an „Tat­ort: Für im­mer und dich“. Her­vor­ra­gen­de schau­spie­le­ri­sche Leis­tun­gen, ei­ne Ka­me­ra, die Räu­me er­öff­ne, Ko­s­tüm und Aus­stat­tung, Schnitt und Mu­sik – al­les tra­ge bei zu ei­nem her­aus­ra­gen­den Werk, ur­teil­te die Ju­ry am Frei­tag­abend in Ba­den-Ba­den. Die ZDF-Pro­duk­ti­on „Stum­me Schreie“wird mit dem 3sat-Zu­schau­er­preis aus­ge­zeich­net. Der Stu­die­ren­den­preis geht an die HR-Pro­duk­ti­on „Tat­ort: Mu­rot und das Mur­mel­tier“. Den Eh­ren­preis des Fes­ti­vals (Hans Abich Preis) er­hält die Re­gis­seu­rin, Dreh­buch­au­to­rin und Pro­du­zen­tin Julia von Heinz.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.