VfL Mühl­heim ge­winnt 5:2 beim SV 03 Tü­bin­gen

Heuberger Bote - - SPORT IN DER REGION -

(ly) - Der VfL Mühl­heim ist mit ei­nem 5:2 (1:1)Sieg in die Rück­run­de der Fuß­bal­lLan­des­li­ga Würt­tem­berg ge­star­tet. Da­mit hat der VfL Mühl­heim die un­glück­li­che 2:3-Heim­nie­der­la­ge zum Sai­son­auf­takt wett­ge­macht. Die Gäs­te zo­gen mit die­sem Er­folg an den nun punkt­glei­chen Tü­bin­gern vor­bei und be­le­gen mit 23 Zäh­lern den neun­ten Platz.

Die Gast­ge­ber be­gan­nen stark und gin­gen nach 25 Mi­nu­ten nicht un­ver­dient durch Fe­lix Eg­gen­sper­ger in Füh­rung. Al­ler­dings steck­ten die Gäs­te aus dem Do­nau­tal nicht zu­rück, son­dern hiel­ten sich an die aus­ge­ge­be­ne Mar­sch­rich­tung. Durch sei­ne auf­merk­sa­me Spiel­wei­se kam der VfL Mühl­heim zum 1:1, als Ma­xi­mi­li­an Bell nach 37 Mi­nu­ten ei­ner zu kur­zen Rück­ga­be ei­nes Tü­bin­ger Ab­wehr­spie­lers zu sei­nem Tor­wart Sa­scha Kress nach­lief und die­sen bei ei­nem Press­schlag zum über­ra­schen­den 1:1-Aus­gleich über­wand.

Nur vier Mi­nu­ten wa­ren in der zwei­ten Hälf­te ge­spielt, als der agi­le Max Drös­sel sei­nem Ge­gen­spie­ler ent­wich und die Mühl­hei­mer Füh­rung er­ziel­te. Sie­ben Mi­nu­ten spä­ter sorg­te Bell mit sei­nem zwei­ten Tref­fer für das 3:1

Nach dem 2:3-An­schluss­tref­fer von Porsch­ke woll­ten die Tü­bin­ger mehr und lie­fen in zwei Kon­ter. Er­neut Bell er­ziel­te das 4:2, dem Drös­sel noch das 5:2 fol­gen ließ. Auf der Ge­gen­sei­te hat­te VfL-Kee­per Robin Stai­ger ei­nen gu­ten Tag er­wischt. Er mach­te ei­ni­ge gu­te Tü­bin­ger An­grif­fe zu­nich­te. Drei Mi­nu­ten vor dem En­de sah der Tü­bin­ger Eg­gen­sper­ger, der das 1:0 er­zielt hat­te, die ro­te Kar­te.

VfL-Trai­ner Ma­ik Schutz­bach: „Die Mann­schaft hat sich die drei Punk­te durch ei­ne fei­ne Leis­tung ver­dient. Al­le Ak­teu­re ha­ben sich voll rein­ge­hängt und ihr Bes­tes ge­ge­ben.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.