In­spi­ra­ti­on Trend

Ob Ta­pe­te, Kis­sen oder Ac­ces­soires – jetzt las­sen sich die De­si­gner von der Tier­welt in­spi­rie­ren und kre­ieren Trend­stü­cke, die ga­ran­tiert zum Hin­gu­cker wer­den!

Holiday & Lifestyle - - INHALT -

Trend aus dem In­ter­net Ku­scheln­de Hun­de und Kat­zen, zau­ber­haf­te Eich­hörn­chen und stak­sen­de Vö­gel im Gar­ten­teich: Das Netz ist voll von lus­ti­gen und nied­li­chen Tie­ren. Dass sich die­ser Trend auch aufs In­te­ri­or De­sign aus­wei­tet, war nur ei­ne Fra­ge der Zeit.

Wo­hin geht die tie­ri­sche Rei­se? Nach­dem zu­nächst Eu­len und Fla­min­gos im In­te­ri­or-Be­reich den Ton an­ga­ben, über­nah­men letz­tes Jahr die In­sek­ten das Zep­ter. Sie fan­den sich auch in der Mo­de wie­der. In­zwi­schen ist die Aus­wahl an tie­ri­schen De­signs so breit ge­fä­chert, dass fast je­der Tier­freund auf sei­ne Kos­ten kom­men dürf­te.

So kön­nen Sie den Trend um­set­zen: Wenn Sie nicht ge­ra­de ein aus­ge­wie­se­ner Zoo-Freund sind, soll­ten Sie die tie­ri­schen Ac­ces­soires nicht zu in­fla­tio­när ein­set­zen. Denn wenn Schmet­ter­lin­ge auf Pa­pa­gei­en und Hun­de tref­fen, wirkt ein In­te­ri­eur schnell über­la­den. Statt­des­sen emp­fiehlt es sich, vor al­lem frei­ste­hen­de Ac­ces­soires ins Ram­pen­licht zu rü­cken, bei­spiels­wei­se un­ter ei­ner Glas­glo­cke.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.