In­spi­ra­ti­on Trend

Der Kreis er­lebt ein Come­back! Mö­bel zei­gen Run­dun­gen statt Ecken und Kan­ten.

Homes & Gardens (Germany) - - INHALT -

Fas­zi­na­ti­on Kreis Schon die al­ten Ägyp­ter und Grie­chen wa­ren von der Form des Krei­ses und sei­ner Voll­kom­men­heit fas­zi­niert. Auch beim Woh­nen spiel­te der Kreis im Lau­fe der Zeit im­mer wie­der ei­ne be­deu­ten­de Rol­le. Ih­re Hoch­zeit hat­ten or­ga­ni­sche For­men im Mid-cen­tu­ry-de­sign der 1950er und 1960er Jah­re. Das be­kann­tes­te Bei­spiel hier­für ist der sanft ge­schwun­ge­ne Nie­ren­tisch.

Har­mo­nie und Ge­müt­lich­keit Die Form des Krei­ses steht für Har­mo­nie und Aus­ge­gli­chen­heit. Räu­me, die mit Mö­beln in run­den For­men ein­ge­rich­tet sind, wir­ken da­her be­son­ders be­ru­hi­gend. Zu­dem för­dern sie das Ge­mein­schafts­ge­fühl: Ein run­der Ess­tisch ist ge­sel­li­ger als ei­ne lan­ge Ta­fel, denn hier kann je­der je­den se­hen.

Das Run­de muss ins Ecki­ge Die neu­en Bei­stell­ti­sche, Ses­sel und Ho­cker mit run­den For­men bil­den ei­nen reiz­vol­len Kon­trast zu Mö­beln mit ge­ra­den Li­ni­en. Auch Ac­ces­soires wie Hän­ge­leuch­ten und run­de Kis­sen set­zen zu ecki­gen So­fas stil­prä­gen­de Ak­zen­te.

WEI­TE­RE HER­STEL­LER

MAISONS DU MON­DE: GROS­SE AUS­WAHL AN RUN­DEN SPIE­GELN MADAM STOLTZ: SUPERWEICHE RUN­DE KIS­SEN AUS STOFF WESTWINGNOW.DE: RUN­DE HO­CKER MIT SCHÖ­NEN SAMTBEZÜGEN

Hin­gu­cker: Der Elek­trum Ki­ne­tic Kron­leuch­ter aus Mes­sing undNi­ckel; 1.217 Eu­ro, von Jo­na­than Ad­ler

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.