Lachs­fi­let aus dem Ofen

mit Chi­lif­lo­cken und Fen­chel­sa­men

Homes & Gardens (Germany) - - SHOPPING GUIDE -

Ni­gel­la Law­son: „Für Lachs­fi­let fiel mir frü­her nur das Bei­zen ein; doch dann ha­be ich her­aus­ge­fun­den, dass es sich her­vor­ra­gend da­für eig­net, kurz und heiß im Ofen ge­bra­ten zu wer­den. Ich es­se ge­gar­ten Lachs gern, wenn er in­nen noch fast roh ist, aber das ist nicht je­der- manns Sa­che – und tat­säch­lich schmeckt mir die­ses Ge­richt hier so­gar, wenn der Lachs voll­stän­dig durch­ge­gart ist. Die kurz­zei­ti­ge star­ke Hit­ze scheint da­für zu sor­gen, dass der Fisch zart bleibt. Pul Bi­ber ist ei­ne mei­ner neu­en Lei­den­schaf­ten, und in wie au­ßer­halb der Kü­che ver­dop­pelt sich Glück, wenn man es teilt. Man be­kommt Pul Bi­ber im In­ter­net­han­del und na­tür­lich im tür­ki­schen Su­per­markt, aber wenn Sie ge­ra­de kei­nen zur Hand ha­ben, kön­nen Sie ihn hier durch ¼ TL Chi­lif­lo­cken, ge­mischt mit ¼ TL Pa­pri­ka­pul­ver und et­was ab­ge­rie­be­ner Bio-zi­tro­nen­scha­le er­set­zen. Die­ses Ge­richt soll­te warm, nicht ko­chend heiß ge­ges­sen wer­den. Und auch kalt schmeckt es aus­ge­zeich­net.“ Zu­ta­ten für 2-3 Per­so­nen: 1 EL Oli­ven­öl, 500 g Lachs­fi­let, ge­häu­tet, vom obe­ren En­de ge­schnit­ten, ½ TL Pul Bi­ber (tür­ki­sche Chi­lif­lo­cken), 1 TL Fen­chel­sa­men, Meer­salz­flo­cken nach Ge­schmack Zum Ser­vie­ren: Sa­lat­blät­ter nach Wahl

Zu­be­rei­tung:

1 Den Back­ofen auf 220 °C vor­hei­zen. 2 Das Öl in ei­ne klei­ne, fla­che ofen­fes­te Form ge­ben, in die der Fisch knapp hin­ein­passt (wenn sie nicht be­schich­tet ist, die Form mit Alu­fo­lie aus­klei­den). Den Fisch dar­in wen­den, dann mit der Haut­sei­te nach oben hin­ein­le­gen. Mit der Hälf­te der Ge­wür­ze be­streu­en, dann wen­den, mit den rest­li­chen Ge­wür­zen be­streu­en und nun mit der Haut nach un­ten in der Form las­sen.

3 Das Lachs­fi­let im hei­ßen Ofen 8 –10 Mi­nu­ten bra­ten – un­be­dingt mit ei­ner Mes­ser­spit­ze hin­ein­s­te­chen, um zu se­hen, ob es für Ih­ren Ge­schmack aus­rei­chend ge­gart ist. So­bald er fer­tig ist, den Fisch mit Meer­salz be­streu­en und au­ßer­halb des Ofens et­wa 1 Mi­nu­te ru­hen las­sen; ge­ra­de so lan­ge, dass die hef­ti­ge Ofen­hit­ze ver­flie­gen kann. An­schlie­ßend mit zwei Ga­beln grob in gro­ße Stü­cke zup­fen und die­se auf ei­ner Ser­vier­plat­te an­rich­ten, die Sie zu­vor mit Sa­lat­blät­tern Ih­rer Wahl be­legt ha­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.