THEA­TER & KA­BA­RETT

In München - - INHALT - Ru­pert Som­mer

Art“), Li­sa Fitz, Tho­mas Schre­cken­ber­ger, Ro­land Hef­ter und die Gau­di-For­ma­ti­on Knedl& Kraut an­tan­zen. Sie al­le er­öff­nen auf dem Som­mer­abend der Ka­ba­ret­tis­ten 2018 das dies­jäh­ri­ge Kul­tArt-Fes­ti­val, für das sich ein Aus­flug ins Um­land al­le­mal lohnt. (Krai­ling, 6.7.)

Lus­ti­ges mit An­spruch: Da­für ste­hen die bei­den Voll­blut­thea­ter­frau­en Be­le Tur­ba, be­kannt un­ter an­de­rem vom Va­len­tin Karl­stadt Thea­ter, und Na­dia Tam­bor­ri­ni („Die Kuh, die wollt ins Ki­no ge­hen“). Mit „Pri­ma“ha­ben die bei­den sich ei­ne skur­ri­le Col­la­ge ge­zim­mert, die die nicht ganz all­täg­li­chen hu­mo­ris­ti­schen Un­terGen­res und Spe­zi­al­dis­zi­pli­nen Come­dy­tanz und Da­da­ka­ba­rett nicht aus­lässt. (Pa­sin­ger Fa­b­rik, 30.6./1.7.)

Die mo­der­ne Welt über­for­dert schließ­lich dann auch noch Se­ve­rin Gro­eb­ner, ei­gent­lich Sur­vi­val-Spe­zia­list aus dem schön gspin­ner­ten Ös­ter­reich. Schon früh lau­fen bei ihm un­ge­fil­tert Tweets, Posts, Links, Fotos und Fake-News über den Ticker. Im Au­to­bus ver­zapft der Rea­li­täts­flücht­ling vom Ne­ben­platz dann Merk­wür­di­ges über Wirt­schafts­flücht­lin­ge aus der Schweiz. Und im Fern­se­hen hört man von durch­ge­knall­ten Spit­zen­schmarrn­po­li­ti­kern, dass so­zia­le Ge­rech­tig­keit doch heu­te hei­ßen muss, dass die Men­schen eben gleich vie­le Freun­de bei Face­book ha­ben. Die Welt ist aus den Fu­gen. Gro­eb­ner möch­te sie zu­recht­rü­cken – auf sei­nem „Abend­gang des Un­ter­lands“. (Lach- und Schieß­ge­sell­schaft, 11. bis 14.7.)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.