Prost­spen­den für die Münch­ner Ta­fel

In München - - TIPPS & TRENDS -

Wäh­rend die Be­su­cher des größ­ten Volks­fests der Welt aus­ge­las­sen fei­ern, ha­ben tau­sen­de Münch­ne­rin­nen und Münch­ner nicht ge­nü­gend Le­bens­mit­tel zur Ver­fü­gung. Dem kön­nen die Wies­nbe­su­cher nun auf ein­fa­che und un­ter­halt­sa­me Wei­se ent­ge­gen­wir­ken – un­ter www.prost­spen­den.de kön­nen sie (nicht nur) pro ge­trun­ke­ner Maß ei­nen Eu­ro an die Münch­ner Ta­fel e.V. spen­den. Der Ver­ein ver­sorgt wö­chent­lich über 20 000 Bür­ger mit Le­bens­mit­teln und ist da­bei al­lein auf Spen­den an­ge­wie­sen. Die Mit­grün­de­rin und Vor­sit­zen­de der Münch­ner Ta­fel e.V. Han­ne­lo­re Kie­the be­grüßt das En­ga­ge­ment der Ok­to­ber­fest­wir­te. Vie­le Zel­te ha­ben den Prost­spen­denAuf­ruf erst­ma­lig in ih­re Spei­se­kar­ten ge­druckt und nut­zen ih­re so­zia­len Me­di­en und Netz­wer­ke, um den Spen­den­ge­dan­ken zu streu­en. Die Münch­ner Ka­ba­ret­tis­tin Liesl We­a­pon (Fo­to) hat die Spen­den­ak­ti­on im ver­gan­ge­nen Jahr ins Le­ben ge­ru­fen. Um Ta­bu­the­men wie Ar­mut und Le­bens­mit­tel­ver­schwen­dung „wies­ntaug­lich“zu ma­chen, hat sich Liesl We­a­pon pro­mi­nen­te Un­ter­stüt­zung an­ge­lacht. Ne­ben den Schau­spie­lern Ro­sa­lie Tho­mass oder Helm­fried von Lüt­tichau sind die Ka­ba­ret­tis­ten und Co­me­di­ans Gün­ter Grün­wald, Si­mon Pe­ar­ce, Har­ry G. Mi­chi Al­tin­ger und Wolf­gang Krebs be­ken­nen­de Prost­spen­der. Aber auch Per­sön­lich­kei­ten aus Mu­sik, Sport und Ku­li­na­rik set­zen sich für die Ak­ti­on ein. Al­le In­fos un­ter www.prost­spen­den.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.