Vil­la­gers

In München - - FRISCH GEPRESST -

The Art Of Pre­ten­ding To Swim (Do­mi­no)

Ich bin ganz ehr­lich: Am meis­ten von al­len Vil­la­gers-Al­ben hat mich bis­her „Whe­re Ha­ve You Be­en All My Li­fe“ge­kickt. Ei­ne Best Of, shame on me, aber die Songs wa­ren zu­min­dest neu auf­ge­nom­men, in akus­ti­schen, fast li­ve-mä­ßig dar­ge­bo­te­nen Ver­sio­nen. Ein Meis­ter­werk und das da­zu ge­hö­ri­ge Kon­zert im Fe­bru­ar 2016 im Strom war fan­tas­tisch. Jetzt al­so neue Songs, neun an der Zahl, star­ke wie „Fool“, „A Trick Of The Light“und „Love Ca­me With All That It Brings“et­wa, oder auch „Long Time Wait­ing“und das episch-schwel­ge­risch an­mu­ten­de „Ada“. Auch hier über­wiegt das akus­tisch Grund­ge­fühl, wenn­gleich Sän­ger, Gi­tar­rist, Kom­po­nist und Band­lea­der Co­nor O’Bri­en ne­ben sei­ner un­ver­gleich­li­chen Stim­me im­mer wie­der auch elek­tro­ni­sche Ein­flüs­se ein­flie­ßen lässt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.