Grup­pen

In München - - VORDERSEITE -

Was war das für ein Som­mer. Und dann kam die Wiesn, mit all ih­ren ka­lo­ri­en­rei­chen Ver­füh­run­gen. Da wird es Zeit, mal wie­der ein paar Fit­ness-Ein­hei­ten ein­zu­le­gen. Ob nun beim Spin­ning oder beim spe­zi­el­len Work­out, mit der rich­ti­gen Übung pur­zeln die Pfun­de und die Win­ter­sai­son kann kom­men.

All­roun­der Bo­dy up

Ein Na­me und je­de Men­ge Vor­tei­le für die Mit­glie­der, denn sie kön­nen gleich in vier Bo­dy Up Stu­di­os trai­nie­ren. Und nimmt man ei­nen klei­nen Ab­ste­cher nach Moo­sach in Kauf, wo sich AJ’s Fit­ness be­fin­det, dann hat der Fit­ness­ver­bund reich­lich an Flä­che und Kur­sen zu bie­ten. Neu: Tram­po­lin­stun­den. Da­bei trai­niert man Aus­dau­er, Kraft, Ko­or­di­na­ti­on und Be­weg­lich­keit und da­bei kommt auch der Spaß nicht zu kurz. Ei­ne St­un­de auf dem Tram­po­lin ist der ab­so­lu­te Ka­lo­ri­en­kil­ler. Um rei­nes Bauch­trai­ning han­delt es sich beim „Six­pack-X-Press“, ein neu­er 20 Mi­nu­ten-Kurs im Stu­dio Gie­sing. Und im Bo­dy Up Di­va Ost­bahn­hof pro­fi­tie­ren Früh­auf­ste­he­rin­nen, ab Ok­to­ber, gleich drei Mal die Wo­che vom neu­en Kurs­plan. Denn diens­tags, mitt­wochs und frei­tags, star­ten die Group Fit­ness St­un­den, wie Hot Bo­dy, Pi­la­tes und Yoga, be­reits um 7.45 bzw. 7.30 Uhr. Zu­dem wird ab so­fort das an­ge­sag­te „H.I.I.T“-Pro­gramm an­ge­bo­ten, d.h. 45 Mi­nu­ten High In­ten­si­ve In­ter­vall Trai­ning – powerge­la­de­nes In­ter­vall­trai­ning aus Schnell­kraft und Sprung­übun­gen. In Sa­chen Aus­dau­er star­tet im Bo­dy Up Send­ling ab No­vem­ber „Bo­dy Pump“von Les Mills an. Dies ist ein Kraft­aus­dau­er­trai­ning mit der Langhan­tel für den gan­zen Kör­per mit ei­nem lan­gen Nach­bren­n­ef­fekt. Und in Ot­to­brunn wur­de gleich der ge­sam­te Aus­dau­er­trai­nings­be­reich er­wei­tert: Ab so­fort ste­hen dort neue La­te­r­al­trai­ner für sehr

ef­fek­ti­ves Auf­wär­men und Car­dio­trai­ning zur Ver­fü­gung. Das Trai­nie­ren in der La­te­r­a­l­ebe­ne macht den L-Trai­ner so­mit ein­zig­ar­tig. Ei­ne Leis­tung, die auch in Ot­to­brunn, im AJs so­wie im Bo­dy Up Gie­sing und Di­va Ost­bahn­hof an­ge­bo­ten wird, ist die Kin­der­be­treu­ung wäh­rend der Wo­che. Wo­bei in Gie­sing zu­sätz­lich noch der Sams­tag hin­zu kommt und der Sonn­tag in Ot­to­brunn.

Die Bo­dy Ups: Ot­to­brunn, Haid­gra­ben 3, Tel. 089/60 90 417, Mo-Do 8-22.30, Fr 8-22, Sa 10-21, So 9.30-21 Uhr; Gie­sing, Küh­bach­str. 11, Tel. 089 / 66 25 11, MoDo 7-23, Fr 7-22, Sa/So 9-21 Uhr; Send­ling, Lui­se-Kies­sel­bach-Platz 2, Tel. 089/74 12 78 61, Mo/Do 7-22.30, Di/Mi/Fr 822.30; Sa 9-20, So 9-21 Uhr; Di­va Ost­bahn­hof (OBF), Or­leans­platz 3, Tel. 089 /447 00 00, Mo 9-22.30, Di/Mi/Do 7-22.30, Fr 7-22, Sa/So/Fei 9-21 Uhr; Moo­sach:

AJ’s Fit­ness, Al­la­cher Str. 80, Moo­sach, Tel. 089 / 147 06 66, Mo-Do 6.30-23, Fr 6.30-22, Sa/So/Fei 8-22 Uhr, www.ajs.de www.bo­dyup.de

Fit­ness First

Zum Trai­nings­an­ge­bot ge­hö­ren zahl­rei­che Kraft-, Aus­dau­er- und Klein­ge­rä­te, ein um­fas­sen­des Kur­s­pro­gramm, so­wie Per­so­nal Trai­nings, bei de­nen in­di­vi­du­ell oder in Klein­grup­pen trai­niert wer­den kann. Spe­cial: Fit­nessF­rei­tag, bei dem Mit­glie­der kos­ten­frei ei­ne Per­son zum Trai­ning mit­neh­men kön­nen. Ak­tu­el­le Neue­run­gen für Mün­chen: in­ten­si­ve Aqua-Work­outs mit FloatFit­ness und FloatYo­ga. Bei ers­te­rem han­delt es sich um ein hoch­ef­fek­ti­ves Low-Im­pact Cross­trai­ning für den gan­zen Kör­per. Beim FloatYo­ga wer­den die As­a­nas für mehr Gleich­ge­wicht, Ko­or­di­na­ti­on und Tie­fen­ent­span­nung zum in­ten­si­ven Er­leb­nis. Dies sind zwei fri­sche Trai­nings­in­spi­ra­tio­nen auf dem Was­ser. Als Un­ter­grund dient die so­ge­nann­te Aqua-Ba­se. Die Her­aus­for­de­rung: Sie be­wegt sich auf dem Was­ser. Für Sta­bi­li­tät auf der auf dem Was­ser schwim­men­den Mat­te sorgt das An­span­nen der Tie­fen­mus­ku­la­tur, trai­niert wer­den au­ßer­dem Ba­lan­ce und Ko­or­di­na­ti­on. Die neu­en Kurs­for­ma­te FloatFit­ness (Haid­hau­sen und Laim) und FloatYo­ga (Haid­hau­sen) er­gän­zen die Aqua­fit­ness-Kur­se von Fit­ness First: Aqua X-Press, Aqua Zum­ba, AquaFit und AquaRun­ning. Die Fit­ness­welt ist längst di­gi­ta­li­siert. Mit der neu­en „Ne­wMoo­ve“Fit­nessApp er­hält man mo­nat­lich neue Work­outs und Chal­len­ges, mehr als 800 Übun­gen und 200 Kurs­vi­de­os, al­le Stu­di­os und Kur­se im Über­blick. Kos­ten: bei ei­ner Jah­res­mit­glied­schaft 4,99 Eu­ro (statt nor­mal 14,99 Eu­ro). Alt­stadt, Kau­fin­ger­str. 17; Haid­hau­sen,

Ein­stein­stra­ße 130; Schwa­bing, Fei­litzsch­stra­ße 6; Laim, Lands­ber­ger Str. 374; www.fit­ness­first.de

Ste­fan’s Sport Cen­ter

In den Som­mer­fe­ri­en hat sich hier ei­ni­ges ge­tan. Da­bei geht es nicht nur um die sehr um­fas­sen­de Re­no­vie­rung des ge­sam­ten Ste­fan Sport­cen­ter. Die Neu­struk­tu­rie­rung des Sport­cen­ters dient der Vor­be­rei­tung für die Ein­glie­de­rung in die Tho­mas-Sport­cen­terG­rup­pe. Das heißt, dass aus dem Ste­fan Sport­cen­ter eben­falls ein Tho­mas Sport­cen­ter wird. Mit die­ser Mo­der­ni­sie­rung wird den Mit­glie­dern zu­künf­tig ein noch bes­se­rer Ser­vice ge­bo­ten wer­den kön­nen. Das hat sich im Cen­ter selbst ver­än­dert: die Um­klei­den wur­den mo­der­ni­siert so­wie ein neu­er Bo­den ver­legt. Der Trai­nings­be­reich er­hielt ei­ne neue Func­tio­nal Area samt ei­ge­nem Farb­kon­zept. Fort­lau­fend wird die al­te Ge­rät­schaft durch ei­ne neue Ge­ne­ra­ti­on an Trai­nings­ge­rä­ten er­setzt. Da­zu ge­hört auch ein kom­plett neu­er Ge­rä­te­zir­kel. Der ge­sam­te Kurs­be­reich er­hielt zu­dem ein mo­der­nes leis­tungs­star­kes Lüf­tungs­sys­tem, was ei­ne we­sent­li­che Qua­li­täts­stei­ge­rung be­deu­tet, wo­zu auch die Ver­grö­ße­rung ei­nes Kurs­raums bei­trägt. Da­mit konn­te das An­ge­bot mit Zum­ba, Bo­dy Pump, Tae Bo so­wie spe­zi­el­len Yoga-Kur­se er­wei­tert wer­den. Dies gilt auch für den Trend „Jum­ping“. Hier nut­zen die Teil-

neh­mer als Übungs­ge­rät ein Tram­po­lin und „Jum­pen“zur Mu­sik. Die­ses 45-mi­nü­ti­ge Po­wer-Work­out for­dert ei­nem al­les ab. Vor­teil: die ge­sam­te Mus­ku­la­tur wird sehr ge­lenk­scho­nend trai­niert. Die Mo­der­ni­sie­rung gilt selbst­ver­ständ­lich auch für die neue kom­men­de Home­page. Neu: frei­es W-Lan im ge­sam­ten Sport­cen­ter. Doch trotz die­ser viel­fäl­ti­gen Ve­rän­de­run­gen, ste­hen nach wie vor die Mit­glie­der im Vor­der­grund, die sich hier wie zu­hau­se füh­len sol­len. Ro­sen­hei­mer Stra­ße 145 h, Haid­hau­sen, Te­le­fon 089 / 40 40 46, Mo/Mi/Fr 7.0022.30, Di/Do 9-22.30, Sa/So 9-21 Uhr, www.ste­fan­s­port­cen­ter.de

Nur für Frau­en Lauf Ma­ma Lauf

Kein Wun­der, dass „Lauf Ma­ma Lauf“zu den größ­ten Out­door-Fit­ness-An­bie­tern für Müt­ter wäh­rend und nach der Schwan­ger­schaft zählt. Im­mer­hin stellt Mün­chen Jahr für Jahr ei­nen neu­en Ge­bur­ten­re­kord auf. Mit spe­zi­el­len Übun­gen und Ex­per­ten­wis­sen un­ter­stüt­zen ver­schie­de­ne Trai­ne­rin wie Ca­ro­lin Wet­ter die Frau­en da­bei, fit für den wich­tigs­ten Job der Welt zu sein: Ma­maSein. Das Pro­gramm um­fasst da­bei Kur­se wie z.B. „Ganz-schön-schwan­ger“und be­glei­tet wer­den­de Ma­mas ab der 13. Schwan­ger­schafts­wo­che. Das per­fek­te Work­out- und Ent­span­nungs­Pro­gramm für ei­ne be­schwer­de­freie Schwan­ger­schaft, ei­ne leich­te­re Ent­bin­dung, ei­ne schnel­le­re Rück­bil­dung und ei­ne mög­lichst op­ti­ma­le Ent­wick­lung des Ba­bys. Oder „KiWa“, der klas­si­sche Kin­der­wa­gen­kurs (auch oh­ne Kind) in der frei­en Na­tur. Ganz­kör­per­trai­ning als Zir­kel­trai­ning im Park kon­zi­piert und auf die Be­dürf­nis­se von frisch ge­ba­cke­nen Müt­tern zu­ge­schnit­ten. Dank der Kran­ken­kas­senZer­ti­fi­zie­rung über­neh­men die ge­setz­li­chen Kas­sen auch ei­nen Teil der Kos­ten. Sehr be­liebt: Der „Ma­ma-macht­mehr“-Kurs (mit oder oh­ne Kind) für be­rufs­tä­ti­ge Müt­ter. Ein In­ten­siv-Pro­gramm als be­son­ders wir­kungs­vol­les, sich stei­gern­des Trai­nings­kon­zept mit Fo­kus auf die Co­re-Mus­ku­la­tur und Car­dio-Ein­hei­ten, die ei­nen zum Schwit­zen brin­gen. Ca­ro­lin Wet­ter, Tel. 0160 - 745 25 56, www.lauf­ma­malauf.de

My Sport­la­dy

Schon seit 34 Jah­ren zieht es sport­be­geis­ter­te Da­men ins Glo­cken­bach­vier­tel zu Jas­min Kirstein und ih­rem My Sport­la­dy Fit­ness­stu­dio, denn wenn es um Trends, Aus­stat­tung und Ser­vice geht, so ist man hier stets up to date. Ein gu­tes Bei­spiel hier­für: der mo­der­ne, licht­durch­flu­te­te Yo­ga­raum, der ei­nem ne­ben­bei auch noch ei­nen traum­haf­ten Blick über Mün­chens Dä­cher ge­währt. Aber auch die rest­li­chen Rä­um­lich­kei­ten mit ih­ren über 2000 qm sind sehr ein­la­dend und hell ge­stal­tet. Das mit über 80 Kur­sen um­fang­rei­che Kurs­an­ge­bot ori­en­tiert sich na­tür­lich an den ak­tu­el­len Trends und dem was an­ge­sagt ist. Das die­se auch bes­tens um­ge­setzt wer­den, da­für tra­gen pro­fes­sio­nel­le Trai­ne­rin­nen Sor­ge, und ste­hen ger­ne auch mit Tipps und in­di­vi­du­el­len Übun­gen zur Sei­te. Bei Kur­sen wie TRX, Iron Sys­tem, Func­tio­nal Boot­camp, de­epWork und Cy­cling kann Frau sich rich­tig aus­powern und zu­dem ih­ren Kör­per de­fi­nie­ren. Ent­span­nen und neue Ener­gie schöp­fen lässt sich hin­ge­gen bei Yoga und Pi­la­tes. Da­ne­ben zäh­len Work­shops zu The­men wie „Ge­sund­heit“oder „Er­näh­rung“genau­so zum viel­fäl­ti­gen An­ge­bot. Vor oder nach dem Trai­ning bie­tet das Bis­tro frisch ge­press­te Säf­te, Smoot­hies, Pro­te­ins­hakes so­wie fri­sche Sa­la­te. Das haus­ei­ge­ne Koch­stu­dio „Koch dich glück­lich“lie­fert zu­sätz­lich nahr­haf­te Sup­pen. Reich­lich Well­ness fin­det „Sie“im Sau­na­be­reich so­wie im My Day Spa.

Und da­mit Ma­ma so­wohl das Trai­ning als auch die Kos­me­tik­be­hand­lung in Ru­he ge­nie­ßen kann, be­schäf­tigt Jas­min Kirstein Be­treue­rin­nen, die sich um die klei­nen Ra­cker lie­be­voll küm­mern. Das An­ge­bot ist viel­fäl­tig, da­her ist es nicht wei­ter ver­wun­der­lich, dass so­gar ei­ne Heb­am­me zur Ver­fü­gung steht, die wäh­rend der Schwan­ger­schaft Ge­burts­vor­be­rei­tungs- und Rück­bil­dungs­kur­se an­bie­tet. Und nach der Ge­burt eben­so al­len Ma­mis be­ra­tend zur Sei­te steht. My Sport­la­dy ist nicht ein­fach nur ein Fit­ness­stu­dio, son­dern es lädt Frau­en auch ein, sich bei der My Sport­la­dy Stif­tung für wohl­tä­ti­ge Zwe­cke zu en­ga­gie­ren. Klen­zes­tr. 57b, Isar­vor­stadt, Tel. 089 / 201 42 48, Mo 8-22.30, Di 7-22.30, Mi/Fr 822, Do 7-22 Uhr, Sa/So 9-20 Uhr, www. my-sport­la­dy.de, my­day­spa-mün­chen.de

Gut & Güns­tig Fit Star

Bei die­ser Ket­te han­delt es sich um ein wasch­ech­tes Münch­ner Kindl. Das ers­te Stu­dio er­blick­te an­no 2007 in Send­ling das Licht der Fit­ness­welt. In­zwi­schen zählt Fit Star zu den Markt­füh­rern in der Stadt. 2018 zeich­ne­te das Ver­brau­cher­ma­ga­zin TEST-Bild sie so­gar für das bes­te Preis-Leis­tungs­ver­hält­nis aus. Die­se Hei­mat­ver­bun­den­heit wird bald noch grö­ßer: An­fang 2019 er­öff­net mit dem Fit Star Mün­chen-Tru­de­ring das ach­te Fit Star Stu­dio der Stadt. Das neu­es­te Münch­ner Stu­dio zeich­net aus, was auch die an­de­ren Clubs er­folg­reich macht: Das Fit Star-Kon­zept. 365 Ta­ge im Jahr 24 St­un­den ge­öff­net. 18,80 € pro Mo­nat für das ge­sam­te Trai­nings­an­ge­bot in­klu­si­ve Mar­ken­ge­rä­te und ech­te Mar­ken­kur­se wie Zum­ba und Les Mills. Und da­zu, ex­klu­siv im Fit Star Mün­chen-Tru­de­ring, das in­no­va­ti­ve Fit­ness-An­ge­bot Pra­ma: Die­ses Trai­nings­sys­tem sorgt durch die Kom­bi­na­ti­on von Mu­sik, Licht und Ti­ming für ei­ne in­ter­ak­ti­ve, mo­ti­vie­ren­de und in­ten­si­ve Er­fah­rung. Man fühlt sich durch die ein­zig­ar­ti­ge Um­ge­bung wie im Vi­deo­spiel und ab­sol­viert gleich­zei­tig ei­nes der bes­ten Work­outs. Da­zu kom­men at­trak­ti­ve Zu­satz­an­ge­bo­te wie ei­ne Po­wer­Bar-Ge­trän­ke­flat­rate, ei­ne Nes­pres­so-Kaf­fee­flat­rate (bald auch in Mün­chen-Pa­sing) oder ei­ne So­la­ri­um­flat­rate, die je­weils für ein paar Eu­ro mo­nat­lich zu- oder ab­buch­bar sind. Das al­les war in Mün­chen so be­liebt, dass es das Fit Star-Kon­zept heu­te in neun eu­ro­päi­schen Städ­ten gibt. Ne­ben Stu­di­os in Mai­land, Pra­to und Ma­drid hat man deutsch­land­weit die Wahl zwi­schen ak­tu­ell 12 Fit Star-Stu­di­os. Seit der Er­öff­nung des ers­ten nicht-Münch­ner Stu­di­os in Nürn­berg ka­men wei­te­re in Fürth, Frank­furt, Ber­lin und Leip­zig hin­zu. Al­le die­se Clubs kann man als Fit Star-Mit­glied na­tür­lich oh­ne Pro­ble­me und Ex­tra­kos­ten nut­zen. Send­ling, Kist­ler­hof­str. 70; Berg am Laim,

Din­gol­fin­ger Str. 15; Per­lach, Tho­mas-Deh­ler-Str. 16-18, Neu­hau­sen, Dach­au­er Str.

92; Pa­sing, Kaf­ler­str. 12; Gie­sing, Chiem­gaus­tr. 116; Laim, Lands­ber­ger Str. 134;

Tru­de­ring, Kreil­ler­str. 214; www.fit-star.de

Spe­zia­lis­ten Kie­ser Trai­ning

Die Kie­ser-Me­tho­de: wis­sen­schaft­lich fun­diert un­ter Ein­be­zie­hung neu­es­ter me­di­zi­ni­scher und sport­wis­sen­schaft­li­cher Er­kennt­nis­se. Im Fo­kus: Kraft auf­bau­en, Ge­sund­heit stär­ken und För­de­rung der Fett­ver­bren­nung. Schon 2 x 30 Mi­nu­ten pro Wo­che sor­gen bei kon­ti­nu­ier­li­chem Trai­ning für ent­spre­chen­de Er­fol­ge. Ge­ra­de wer viel ste­hen muss oder die meis­te Zeit mit Sit­zen ver­bringt, kann so der Volks­krank­heit Rü­cken­schmer­zen gut vor­beu­gen. Wer­ner Kie­ser, der Be­grün­der der Trai­nings­me­tho­dik, sagt: „Mein Kör­per ist stark,

so wie mei­ne Hal­tung.“Und ge­nau dar­auf zielt die­se spe­zi­el­le Rü­cken­schu­le ab. Des Wei­te­ren: Trai­nings­pro­gram­me für Schwan­ge­re, Gol­fer, Win­ter­sport­ler und Wan­de­rer. Kie­ser hat über 50 Jah­re Er­fah­rung – das macht sich beim Trai­ning be­zahlt. Bei der Stif­tung Wa­ren­test schnei­det die Me­tho­de top ab. Schwa­bing, Bel­grad­str. 5 a; Haid­hau­sen, Ein­stein­str. 104; Neu­hau­sen, Ar­nulf­stra­ße 205; Gie­sing, Te­gern­se­er Land­str. 138; Send­ling, Gei­sen­hau­sen­er­str. 15; Tru­de­ring, Bo­gner­hof­weg 12; Pa­sing, Lands­ber­ger Str. 404; www.kie­ser-trai­ning.de

Tai Chi-Schu­le Pa­sing

Wer die­se chi­ne­si­sche Kampf­kunst und Heil­kunst er­ler­nen möch­te, der soll­te sich in die Hän­de von Ge­rald Im­pel­mann be­ge­ben. Dank sei­ner 30-Jäh­ri­gen Er­fah­rung und sei­ner Aus­bil­dung beim be­rühm­ten Meis­ter K.H. Chu (ITCCA), zählt sei­ne Schu­le zu den re­nom­mier­tes­ten sei­ner Art in Mün­chen. In den Rä­um­lich­kei­ten – mit Loftam­bi­en­te und Blick in die Na­tur, ei­nem ho­hen, hel­len, licht­durch­flu­te­ten Übungs­raum so­wie ei­ner mo­der­nen Lounge samt ge­müt­li­cher Tee­kü­che – lässt es sich bes­tens ent­span­nen. Das Pro­gramm um­fasst ei­ne Viel­falt an Qi Gong-Übun­gen. Die Tai ChiForm wird mit an­hand ei­ner ver­ständ­li­chen und sys­te­ma­tisch auf­bau­en­den Lehr­me­tho­de un­ter­rich­tet. Den Grund­stu­fen 1, 2, 3 fol­gen die so­ge­nann­ten Ver­tie­fungs­stu­fen. Als Fort­ge­schrit­te­ner kann man zu­sätz­lich Push Hands und schnel­le­re und dy­na­mi­sche­re For­men mit Schwert und Sä­bel so­wie Selbst­ver­tei­di­gung er­ler­nen. Pla­negger Str. 125, Pa­sing, Tel. 834 16 09, www.tai­chi-pa­sing.de

CBC – Phy­sio & Fit­ness

Seit gut 15 Jah­ren ei­ne In­stanz hin­sicht­lich Me­di­cal Trai­ning und Phy­sio­the­ra­pie, ge­le­gen im Her­zen von Mün­chen bes­tens er­reich­bar zwi­schen dem leb­haf­ten Send­lin­ger Tor Platz und Fraun­ho­fer­stra­ße. Im CBC wird man im­mer wie­der mit neu­en Im­pul­sen zu Trai­ning, Grup­pen-Kur­sen und Be­hand­lungs­me­tho­den der Phy­sio­the­ra­pie über­rascht. Groß­ge­schrie­ben wer­den in die­sem sym­pa­ti­schen Stu­dio fach­li­ches Know-how so­wie ei­ne per­sön­li­che und in­di­vi­du­el­le Be­ra­tung. Ins­ge­samt ste­hen ca. 800 qm Trai­nings­flä­che zur Ver­fü­gung. Auf das in der Bran­che häu­fig ge­se­he­ne „Trai­nings­Schi­schi“wird hier be­wusst ver­zich­tet. Im CBC fühlt man sich auch als Ü40 bes­tens wohl. Liegt doch die Kon­zer­tra­ti­on haupt­säch­lich auf dem, wor­auf es im Stu­dio an­kommt: das Trai­ning! Dank neu­er Trai­nings­racks ist das An­ge­bot an funk­tio­nel­len Trai­nings­mög­lich­kei­ten und Per­so­nal Trai­nings noch­mals stark ge­wach­sen. Dies un­ter­streicht die grund­sätz­li­che CBC-Trai­nings­phi­lo­so­phie: die Er­zie­lung ei­nes op­ti­ma­len Trai­nings­er­geb­nis für den Kun­den, wo­für die ge­lun­ge­ne Mi­schung aus Kraft­trai­nings­ma­schi­nen und freie Trai­nings­übun­gen die Ba­sis bil­den. Neu: Ab die­sem Herbst ste­hen im Kurs­be­reich ne­ben den alt­be­währ­ten HIIT(High In­ten­si­ty In­ter­vall Trai­ning) so­wie Yoga- und Pi­la­tesKur­sen vor al­lem die neu­en Trends wie z.B. bo­dyART ganz hoch im Kurs. Ko­los­se­um­str. 1, Glo­cken­bach­vier­tel, Tel. 089 / 550 549 0, Mo-Fr 7.30-22, Sa 9-17, So 10-20 Uhr, www.cbc-mu­en­chen.de

Out­door AOK-Be­we­gungs­in­sel Olym­pia­park

Für al­le, die ger­ne drau­ßen trai­nie­ren, bie­tet die AOK-Be­we­gungs­in­sel im Münch­ner Olym­pia­park (am Wil­li-Geb­hardt-Ufer) das gan­ze Jahr über ein ef­fek­ti­ves Ganz­kör­per-Work­out. Ins­ge­samt gibt es neun Fit­ness­ge­rä­te für Kraft, Aus­dau­er und Ko­or­di­na­ti­on: Slack­li­ne, Rei­fen­lau­fen, Spring­feld, Ba­lan­cier­stre­cke, Ca­lis­the­nics, Arm­zug, Lie­ge­stütz, Rü­cken­stre­cken und ei­ne Wa­ckel­plat­te für Knie­beu­gen. Die ab­wechs­lungs­rei­chen Sta­tio­nen für spie­le­ri­sches, funk­tio­na­les Trai­ning sind zu je­der Zeit kos­ten­los und frei zu­gäng­lich, die Ge­rä­te eig­nen sich für Ein­stei­ger und Trai­nier­te ab 14 Jah­ren. Die In­ten­si­tät der ein­zel­nen Übun­gen be­stimmt je­de und je­der selbst. Auf den Sta­ti­ons­schil­dern fin­den sich aus­führ­li­che Er­klä­run­gen, eben­so ste­hen on­line Übungs­vi­de­os zur Ver­fü­gung. Wer sich ei­ne per­sön­li­che An­lei­tung zu den Übun­gen wünscht, be­sucht den re­gel­mä­ßi­gen AOKKurs „Funk­tio­nel­les Out­door Zir­kel­trai­ning“. In­fos: www.bay­ern.aok.de

BKK Mo­bil Oil Lauf­treff Eng­li­scher Gar­ten

Die­ser kos­ten­freie Lauf­treff ist ein Klas­si­ker. Ob Frei­zeit­läu­fer oder Pro­fi, ja so­gar Pro­mis ver­bes­sern hier ih­re Aus­dau­er. Ge­lau­fen wird selbst­ver­ständ­lich das gan­ze Jahr über, al­so nichts mit Win­ter­pau­se. Treff­punkt ist je­den Di­ens­tag um 19 Uhr vor dem HVB Club am Eis­bach. Trai­niert wird je­weils ei­ne St­un­de, bei je­dem Wet­ter, au­ßer an Fei­er­ta­gen. Da­mit nie­mand über­o­der un­ter­for­dert wird, ste­hen vier Grup­pen zur Wahl. Ge­lei­tet wer­den sie von Sport­wis­sen­schaft­lern und er­fah­re­nen Coa­ches. Wie man sei­nen Lauf­stil ver­bes­sert und so Kraft spart und Ver­let­zun­gen vor­beugt, dar­um geht es beim Ath­le­tik­trai­ning. Bei Ser­vice­Lauf­treffs ge­ben Ex­per­ten in den 15 Mi­nu­ten vor dem Start Tipps zu Ge­sund­heit, Aus­rüs­tung und Lauf­tech­nik. Treff­punkt: HVB Club, Am Eis­bach 5, www.bkk-mo­bil-oil.de/lauf­treff

Le­der­ho­sen­trai­ning

Al­so das ist mal ein aus­ge­fal­le­nes Trai­nings­out­fit oder Trai­nings­ge­rät? Ganz egal, er­fun­den hat’s ein Berch­tes­ga­de­ner na­mens Klaus, sei­nes Zei­chens Per­so­nal-Trai­ner. Mitt­ler­wei­le pil­gern sei­ne Fans Scha­ren­wei­se in den Eng­li­schen Gar­ten, um ihm bei al­len sei­nen Übun­gen fol­gen zu kön­nen. Es ver­steht sich von selbst, dass der Le­der­ho­sen-Meis­ter­trai­ner oh­ne nie trai­niert. Die Fan­ge­mein­de ist je­den­falls rie­sig ge­wach­sen seit 2011. Und ob­wohl kei­ne Le­der­ho­sen­pflicht be­steht. Was ist das Be­son­de­re am Le­der­ho­sen­trai­ning? Es stärkt die Mus­keln, sta­bi­li­siert die Ge­len­ke, ver­bes­sert Kör­per­hal­tung und Kör­per­ge­fühl. Da­bei wird aus­schließ­lich der ei­ge­ne Kör­per als Trai­nings­ge­rät ge­nutzt. Die Übungs­aus­wahl schlägt die Brü­cke zwi­schen funk­tio­nel­ler Phy­sio­the­ra­pie auf der ei­nen, und Ath­le­tik­trai­ning auf der an­de­ren Sei­te. Die Trai­nings­ein­heit dau­ert ei­ne St­un­de. Ok­to­ber bis März, jd. Mo, 19-20 Uhr, im Tun­nel zwi­schen Hof­gar­ten und Eng­li­schem Gar­ten, www.le­der­ho­sen­trai­ning.com

Work­out mit Langhan­teln: BO­DY UP

Trai­ning aus­schließ­lich an Mar­ken­ge­rä­ten: FIT STAR

Yoga mit Blick über Mün­chen: MY SPORT­LA­DY

Top Be­wer­tung von Stif­tung Wa­ren­test: KIE­SER TRAI­NING

Mit bo­dyART ge­sund in den Herbst: CBC COLOSEUM BO­DY CA­RE

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.