JAZZ NO­TES

Am­mer­tö­ne, Zie­gen­hör­ner

In München - - INHALT - Ssi­rus W. Pak­zad

Streich­quar­tet­te sind längst kei­ne klas­si­sche Do­mä­ne mehr. Beim Kon­zert des Kalei­do­scope String Quar­tets gibt es in der Bar Ga­banyi Jazz in ge­stri­che­ner und ge­zupf­ter Form zu hö­ren (8.11.). ••• Dem Nachwuchs ei­ne Chan­ce. Jun­ger Münch­ner Jazz­preis steht über ei­nem Wett­be­werb un­ter der Schirm­herr­schaft des Ober­bür­gers­meis­ters. Die Band Der Wei­se Pan­da, die So­lo-Pia­nis­tin Jo­han­na Sum­mer und das Quar­tett des Gi­tar­ris­ten Da­vid Gr­a­bow­ski be­mü­hen sich um Preis­geld und Re­nom­mee (Un­ter­fahrt, 9.11.). ••• Am 10. No­vem­ber fei­ert Bas­sist Wolf­gang Schmid mit zwei Sän­gern und fünf In­stru­men­ta­lis­ten in der Un­ter­fahrt in sei- nen Ge­burts­tag hin­ein. Das rau­schen­de Mu­sik­fest wird dann am nächs­ten Abend fort­ge­setzt (11.11.) Wenn der jung ge­blie­be­ne Ju­bi­lar zum ei­gent­li­chen Da­tum sei­nes Wie­gen­fests sei­ne Trup­pe um Klaus Dol­din­gers Clas­sic Passport auf­stockt, müs­sen üb­ri­gens 70 Ker­zen auf der Tor­te Platz fin­den. •• • Der in­disch-ame­ri­ka­ni­sche Pia­nist und Kom­po­nist Vi­jay Iy­er wur­de in den letz­ten Jah­ren mit so vie­len Prei­sen über­häuft, dass er sich be­stimmt nicht mehr an al­le Tro­phä­en er­in­nern kann. Zu­letzt ge­wann er beim „Down Beat Cri­tics Poll“in gleich zwei Ka­te­go­ri­en. Sein ak­tu­el­les Sex­tett ha­be ich beim „Augs­bur­ger Jazz­som­mer“li­ve er­le­ben dür­fen. Groß­ar­tig. Be­mer­kens­wert ist, wie es der 47jäh­ri­ge hin­be­kommt, durch­aus kom­plex an­ge­leg­te Kom­po­si­tio­nen mit so­viel Groo­ve aus­zu­stat­ten, dass sie sehr zu­gäng­lich tö­nen. Ins Prin­ze kommt er am 10.11. mit Kor­net­tist Gra­ham Hay­nes, den Sa­xo­fo­nis­ten Mark Shim und Ste­ve Leh­man, dem Bas­sis­ten Ha­rish Rag­ha­van und dem Schlag­zeu­ger Je­re­my Dut­ton. Zwei Kon­zer­te zum Preis von ei­nem: an dem Abend wird im Prin­ze auch die hyp­no­ti­sche mi­ni­ma­lis­ti­sche Mu­sik der Schwei­zer For­ma­ti­on Ro­nin um Pia­nist Nik Bärtsch zu hö­ren sein. •• • Big Band-Nights: am 12.11. füllt das Mu­nich Up­town Jazz Orches­tra die Un­ter­fahrt-Büh­ne und am 19.11. die Uni Big Band un­ter Joe Vie­ra. • • • Frag­los ist er ei­ner der fu­rio­ses­ten Pia­nis­ten des jun­gen ame­ri­ka­ni­schen Jazz: am 13.11. sorgt Chris­ti­an Sands mit sei­nem Trio in der Un­ter­fahrt be­stimmt wie­der für vie­le of­fe­ne Mün­der. • • • Wer hin­ge­gen wis­sen will, wie es um den jun­gen deut­schen Jazz be­stellt ist, muss sich an dem Abend (13.11.) dann für das „Jazz+“-Kon­zert des Lis­beth Quar­tets um Sa­xo­fo­nis­tin Char­lot­te Gre­ve in der Seidlvil­la ent­schei­den. • • • Schlech­te Kar­ten für In­ter­es­sier­te: das Kon­zert des bri­ti­schen Kult-Quar­tetts Sons of Ke­met ist be­reits aus­ver­kauft. ••• Der Vie­rer der Schlag­zeu­ge­rin Eva Kles­se zeigt sich am 15.11. von ei­ner sehr ly­ri­schen, aber auch von ei­ner sehr in­ten­si­ve Sei­te (Un­ter­fahrt). ••• In der Muf­f­at­hal­le kann die Jazz­rausch Big Band mit dem Pro­gramm „Dan­cing Witt­gen­stein“zei­gen, war­um es so­viel Hy­pe um sie gibt (16.11.). ••• Ur­wüch­si­ge nor­di­sche Klän­ge ze­le­briert Karl Se­glem in der Un­ter­fahrt auf Te­nor­sa­xo­fon und Zie­gen­hör­nern (Un­ter­fahrt, 16.11.). • • • In der Weil­hei­mer Hei­mat pro­gram­miert Sa­xo­fon-Hü­ne Jo­han­nes En­ders seit Jah­ren ein klei­nes Fes­ti­val na­mens Am­mer­tö­ne. Am 16. und 17.11. bringt er im Stadt­thea­ter das Jo­scha Ar­nold Lar­ge En­sem­ble, das Jes­se Harris Quar­tet, das Phi­lip Rumsch En­sem­ble und sein ak­tu­el­les ei­ge­nes Quar­tett auf die Büh­ne. • • • Mit al­ler­lei Zu­ta­ten ver­edelt Gi­tar­rist Jes­se Cook sei­ne Va­ri­an­te des Fla­men­co (Un­ter­fahrt, 17.11.). ••• Beim Schwei­zer Po­sau­nis­ten Sa­mu­el Bla­ser, dem fran­zö­si­schen Gi­tar­ris­ten Marc Du­cret und dem dä­ni­schen Schlag­zeu­ger Pe­ter Bruun wech­seln sich poin­tier­te, dich­te Kom­po­si­tio­nen und of­fe­ne Im­pro­vi­sa­tio­nen ab (Kul­tur­schran­ne Dach­au, 18.11.). ••• Noch so ein per­so­nal­rei­ches Kult-Orches­ter: am 18.11. will das Ba­mes­rei­ter­schwart­z­or­ches­ter in der Mil­la auf­trump­fen. • • • Im Night­club des Baye­ri­schen Hofs nutzt der De­troi­ter Sa­xo­fonBer­ser­ker Ja­mes Car­ter die Ste­cker­leis­te. Er kommt mit sei­nem Quar­tett Elek­tric Out­let. ••• Auch sein Trom­pe­te spie­len­der Kol­le­ge Te­rence Blan­chard be­wegt sich in letz­ter Zeit we­nig im Un­plug­ged-Mo­dus. Mit sei­nem E-Collec­tive bringt er bild­rei­che Mu­sik und so­zia­les En­ga­ge­ment zu­sam­men (Un­ter­fahrt, 20.11.). ••• Bei sei­nem „Büh­ne Frei im Stu­dio 2“-Auf­tritt im Funk­haus fea­tured der De­troi­ter Wahl-Münch­ner und Schlag­zeu­ger Rick Hol­lan­der in sei­nem Quar­tett den Sa­xo­fo­nis­ten Bri­an Le­vy (21.1.). • • • Ein Vo­cal-Sum­mit: Sän­ger Marc Mar­shall bit­tet am 21.11. im Night­club des Baye­ri­schen Hofs drei cha­ris­ma­ti­sche Stimm-Kol­le­gen zu sich auf die Büh­ne: Ju­dy Nie­mack, Tors­ten Goods und Pe­ter Fess­ler. • • • Was ur­sprüng­lich mal als „Spo­ken Word“-Pro­jekt an­ge­legt war, prä­sen­tiert uns der fa­mo­se Te­nor­sa­xo­fo­nist und Bass­kla­ri­net­tist Da­vid Mur­ray nun in in­stru­men­ta­ler Va­ri­an­te. Er führt „Blues For Me­mo“mit Pia­nist Da­vid Bryant, Bas­sist Ja­ri­bu Sh­ahid und Schlag­zeu­ger Ha­mid Drake am 22.11. in der Un­ter­fahrt auf.

Sie­ger­typ: VI­JAY IY­ER

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.