nte­ri­or De­sign zum Wohl­füh­len m 28.11. bis 02.12.2018 ver­wan­deln sich 66.000 Qua­drat­me­ter des sse­ge­län­des Mün­chen in Deutsch­lands größ­ten Pop-up-Sto­re zum hnen und Ein­rich­ten. Vom an­ge­sag­ten In­de­pen­dent La­bel über ova­ti­ves Hand­werk bis zu gro­ßen Mö­bel­mark

In München - - TIPPS & TRENDS -

nn es um in­no­va­ti­ves Mö­bel-De­sign, her­aus­ra­gen­des Hand­werk, Qua­li­tät und Nach­hal­tig­keit geht, ist die im+Hand­werk das Shop­ping­high­light des Jah­res. Es gibt Pro­duk­te von über 1.000 Aus­stel­lern zu be­stau­nen d zu kau­fen, un­ab­hän­gi­ge Be­ra­tung, ein Pro­gramm mit tol­len Events und kos­ten­freie Kin­der­be­treu­ung. on­de­rer An­zie­hungs­punkt sind die ign­stü­cke der „Start in De­sign a“, auf der New­co­mer neue und on­ven­tio­nel­le In­te­ri­or-Ide­en präie­ren. Flug­zeug­mö­bel.de zum Beil setzt auf Up­cy­cling von Flug­zeu. Das Er­geb­nis sind un­ge­wöhn­liDe­si­gn­mö­bel aus un­ter­schieds­ten Flug­zeug­tei­len. Ti­sche, Si­derds und Schlüs­sel­bret­ter brin­gen t nur ei­ne be­son­de­re Ge­schich­te son­dern set­zen au­ßer­ge­wöhn­liAk­zen­te.

ban Li­fe­style auf der HEIM+HAND­WERK

ist in die­sem Jahr der Mucboo­kOM. Hier zei­gen auf­stre­ben­de Tae, die neu­es­ten Trend­ob­jek­te der eri­schen Me­tro­po­le. Mit da­bei ist ian Art­mann, des­sen Tas­sen­re­ga­le zugleich prak­ti­sche Auf­be­wah­rungs­mög­lich­keit und de­ko­ra­ti­ve Kun­st­ob­jek­te sind. Au­ßer­dem gibt es neu­es De­sign un­ter an­de­rem von HANSANDFRANZ und dem Stu­dio Fau­bel. Tho­mas Kle­witz, bringt ein mul­ti­funk­tio­na­les Re­gal aus ei­ner ein­zig­ar­ti­gen Kom­bi­na­ti­on von mas­si­vem Holz und Me­tall zur Heim+Hand­werk mit. Die Mo­du­le kön­nen so­wohl als Cof­fee­ta­ble, Raum­tei­ler oder TV-Bank ge­nutzt wer­den. Im Han­seZIMMER zei­gen Wood­mo­s­phe­re, das klei­ne b und Ha­fen­holz ih­re Lei­den­schaft zu na­tür­li­chen Ma­te­ria­li­en und zeit­lo­ser Schön­heit mit han­sea­ti­schem Un­der­state­ment. Nood­les Nood­les & Nood­les bringt mit ei­ner Ber­li­ner 2RaumWOHNUNG Haupt­stadt­flair nach Mün­chen. Wer noch mehr In­spi­ra­tio­nen sucht, wird im planHAUS fün­dig. Hier wer­den Ein­rich­tungs­ide­en ver­schie­de­ner Aus­stel­ler kom­bi­niert prä­sen­tiert. Ins­ge­samt drei Häu­ser zei­gen ak­tu­el­le Wohn­sti­le. Ei­nes der Häu­ser wird von den Ma­chern des In­te­ri­or Ma­ga­zins EL­LE DECORATION ge­stal­tet. „The Loft“zeigt Raum­si­tua­tio­nen von Schlaf- über Wohn- bis Ess­zim­mer und an­ge­deu­te­ter Kü­che und Bad­lö­sung. Da­bei trifft ei­ne ent­spann­te For­men­spra­che auf su­per­ed­le Ma­te­ria­li­en. Sch­lich­te Basic-Mö­bel über­zeu­gen im Mix mit De­sign-High­lights. Part­ner bei der Ein­rich­tung ist das Pro­fi-Team von „Neue Werk­stät­ten“.

Ge­nus­s­er­leb­nis auf der FOOD & LI­FE

Par­al­lel zur Heim+Hand­werk prä­sen­tiert die FOOD & LI­FE hand­werk­lich her­ge­stell­te Spe­zia­li­tä­ten über 300 Aus­stel­lern. Ma­nu­fak­tu­ren, Win­zer, Brau­er, Ba­ris­ti, Star­kö­che und Foo­dEx­per­ten la­den ein, ih­re ku­li­na­ri­schen Schät­ze mit al­len Sin­nen zu ge­nie­ßen. Die Aus­stel­lungs­flä­che für Food-Star­tups ist in die­sem Jahr noch grö­ßer und viel­fäl­ti­ger: Hier prä­sen­tie­ren hand­werk­li­che Be­trie­be aus ganz Deut land ih­re fri­schen Ide­en auf ei­ner tra­len Flä­che. Zu den wei­te­ren T men- und Ak­ti­ons­flä­chen ge­hö „Hand­ge­macht in Bay­ern“, die Ge­nus­sor­te der Re­gi­on und de Spe­zia­li­tä­ten prä­sen­tiert. Auf d „MEAT Point“er­fah­ren Fleisch-Af Wis­sens­wer­tes über gu­tes Fleisch be­wuss­ten Ge­nuss. Im „Kaf­feeh Mün­chen“la­den er­fah­re­ne Ba zum Cof­fee Cup­ping un­ter fachk di­ger An­lei­tung ein. Ab­ge­run­det w das Ge­nus­s­er­leb­nis durch ein wechs­lungs­rei­ches Pro­gramm mit z rei­chen Vor­füh­run­gen, Worksh und Tas­tings.

Informationen zur Mes­se:

Die Heim+Hand­werk und FOOD & LI­FE ha­ben vom 28.11. bis 2.12.20 täg­lich von 9:30 bis 19:00 Uhr geö net. Ti­ckets sind auf der Mes­se er hält­lich oder ver­güns­tigt im In­ter (13,- EUR). Kin­der bis 12 Jah­ren h ben frei­en Ein­tritt. Für ih­re kos­te freie, pro­fes­sio­nel­le Be­treu­ung is eben­falls ge­sorgt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.