TIPPS & TRENDS Spen­de statt Ra­batt

In München - - INHALT -

„Bet­ter Fri­day“statt „Black Fri­day“– Men­sch­lich­keit statt Schnäpp­chen­jagd: Beim Bet­ter Fri­day set­zen drei Mit­glie­der der Wer­te­ge­mein­schaft Mün­chens Ers­te Häu­ser am 23. No­vem­ber ein Zei­chen für ein ver­ant­wor­tungs­vol­les Mit­ein­an­der statt der an die­sem welt­weit als Black Fri­day be­kann­ten Tag üb­li­chen Ra­batt­schlach­ten. HIR­MER, Sport­haus Schus­ter und Kus­ter­mann spen­den an die­sem Tag ei­nen Teil ih­res Ta­ges­um­sat­zes an die An­ton Schro­ben­hau­ser Stif­tung kids to li­fe. So kön­nen Kun­den ganz ein­fach wäh­rend ih­res Ein­kaufs in den Tra­di­ti­ons­häu­sern Gu­tes tun. Ganz nach dem Mot­to „Qua­li­tät statt Quan­ti­tät“ruft der „Bet­ter Fri­day“zu mehr Men­sch­lich­keit auf. Ne­ben dem so­zia­len En­ga­ge­ment für die An­ton Schro­ben­hau­ser Stif­tung „kids to li­fe“steht aber auch die Wert­schät­zung der Ar­beits­leis­tung der ei­ge­nen Mit­ar­bei­ter durch fai­re Löh­ne und gu­te Aus­bil­dung im Fo­kus. Denn sie leis­ten durch Be­ra­tung und Ser­vice ei­nen sehr wich­ti­gen Bei­trag zum Ruf von Mün­chens Ers­ten Häu­sern und dem Shop­ping-Stand­ort Mün­chen. Das 16 000 Qua­drat­me­ter gro­ße Stif­tungs­ge­län­de von kids to li­fe wird von mehr als 30 so­zia­len Ein­rich­tun­gen mit über 4 000 Kin­dern jähr­lich ge­nutzt. Das weit­läu­fi­ge Are­al ver­fügt über ei­ne Kin­der­werk­statt, ei­nen Strei­chel­zoo mit ei­ner Viel­zahl an Tie­ren, Sport­plät­ze, ei­nen Klet­ter­gar­ten und zwei Über­nach­tungs­häu­ser. Al­le In­fos un­ter www. kids-to-li­fe.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.