TOLL­WOOD Vor­weih­nacht­li­ches Vor­glü­hen

Vom 23. No­vem­ber bis Sil­ves­ter lockt das Toll­wood ganz Mün­chen in die schö­nen Zel­te und vor die Bu­den

In München - - INHALT - Ru­pert Som­mer

Ent­fes­sel­te Gru­sel-Perch­ten, die auch Er­wach­se­ne er­schre­cken, ein g‘wam­per­tes, aber sehr men­schen­freund­li­ches Fluss­pferd, Vo­gel­men­schen mit und oh­ne Stel­zen, ei­ne Tra­pez­künst­le­rin, die an ei­nem rie­si­gen be­leuch­te­ten He­li­um­bal­lon bau­melt, na­tür­lich durch­ge­knall­te Aus­tra­li­er un­ter der Zelt­kup­pel und noch ein­mal wirk­lich al­le größ­ten Rock­Blues-Co­ver-Hits im Schnell­durch­lauf. Da­zu die Düf­te der Welt, al­ler­lei sinn­li­che Ge­schen­k­an­re­gun­gen, Ku­li­na­rik aus al­len Erd­tei­len und le­cker Ge­brut­zel­tes vom Grill. Und Weih­nachts­vor­freu­de nicht nur auf Kin­der­au­gen. Wo es das al­les gibt? Na­tür­lich auf dem Win­ter-Toll­wood, das sei­ne Bu­den, Zel­te und At­trak­tio­nen ab dem 23. No­vem­ber zum Be­stau­nen frei­gibt – und dann al­le Flei­ßi­gFei­ern-Ener­gie wie­der auf der gro­ßen stim­mungs­vol­len Sil­ves­ter­par­ty zu Fü­ßen der Ba­va­ria ent­lädt.

Star­gäs­te im 30-Jah­re-Toll­wood-Ju­bi­lä­ums­jahr sind die gu­ten al­ten Be­kann­ten vom Cir­cus Oz, die selbst die Tas­sen hoch­hal­ten: Die le­gen­dä­re Down-Un­der-Trup­pe, die ihr Pu­bli­kum mit atem­be­rau­ben­der Ar­tis­tik, sinn­li­chen Show-Acts und an­ar­chi­scher Come­dy mal wie­der schwind­lig spie­len wird, be­steht jetzt so­gar im 40. Jahr – und schun­kelt im Ge­burts­tags­rei­gen ein­fach mit. Die neue „Mo­del Ci­ti­zens“Show spielt hoch­ver­gnüg­lich mit dem Ge­dan­ken, dass man sich als Mensch nicht in ei­ne ver­meint­li­che Ide­al­form pres­sen las­sen soll­te und fei­ert die leicht an­ge­schräg­te In­di­vi­dua­li­tät. Da­zu gibt es wahl­wei­se wie üb­lich für Ga­laGäs­te ein Mehr-Gän­ge-Bio-Me­nü.

Im Frei­en und auf der Per­for­mance-Büh­ne spie­len sich der­weil wie­der al­ler­lei Spek­ta­kel ab – dar­un­ter mit „Jack­pot“ei­ne Glück­spiel­va­ri­an­te, für die drei Nie­der­län­der ei­nen al­ten Spiel­au­to­ma­ten zum Le­ben er­we­cken. Die Mi­ra­cu­lous Thea­t­re Com­pa­ny aus Groß­bri­tan­ni­en ver­spricht Wun­der­sa­mes: Von ei­nem fah­ren­den Hei­ler kann man sich bei ihr an­geb­lich von War­zen, Kopf­schmer­zen, aber auch von di­ver­sen psy­chi­schen Pro­ble­men be­frei­en las­sen. Und weil es sich im Dunk­len so gut mun­kelt, ein biss­chen Wär­me im Win­ter aber selbst­ver­ständ­lich auch im­mer will­kom­men ist, il­lu­mi­niert furcht­lo­ser Feu­er­zau­ber den Nacht­him­mel über der The­re­si­en­wie­se. Und dann ver­trei­ben dann na­tür­lich noch Ha­ber­goaß und He­xen die bö­sen Geis­ter.

Mit Mat­thi­as Tret­ter und Das Geld liegt auf der Fens­ter­bank, Ma­rie so­wie ei­nem „Hel­den­schmie­de“Poe­try-Slam steigt Ku­rio­ses und Lach­fell­stra­pa­ziö­ses im Welt­sa­lon – im Wech­seln mit den dort be­hei­ma­te­ten, stark be­setz­ten Po­di­ums­dis­kus­sio­nen et­wa zur Zu­kunft der Stadt oder zur fai­ren Ar­beit. Au­ßer­dem gibt’s dort Live-Aben­teu­er-Vor­trä­gen und Aus­stel­lun­gen.

Rein­schnei­en in den He­xen­kes­sel, der nicht oh­ne Grund so heißt, lohnt sich im­mer. Hier ge­ben bis zu drei Bands pro Tag dem My­thos vom „Vor­glü­hen“ei­ne völ­lig nach­voll­zieh­ba­re neue Be­deu­tung. Und wer bei frei­em Ein­tritt mal mit­er­le­ben möch­te, wie sich Ober­bür­ger­meis­ter Die­ter Rei­ter an der Strom­gi­tar­re schlägt, darf am 16. No­vem­ber nicht feh­len.

Ab­ge­run­det wird das Fes­ti­val­trei­ben in den Zel­ten oder un­ter frei­em Him­mel schließ­lich durch ein wirk­lich ein­falls­rei­ches Kin­der­pro­gramm, bei der man sich in Hel­den­rol­len ver­set­zen las­sen und so die Welt ret­ten kann, wäh­rend die El­tern ne­ben an schnap­seln oder shop­pen. Dar­un­ter macht es das Toll­wood nicht.

Mehr als nur ein Rad ab: CIR­CUS OZ

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.