Pop-Up-Wein und ein Re­stau­rant zum Tei­len

In München - - LOKALITÄTEN -

„Hop­fen­lie­be und Hei­mat­ge­fühl“lau­tet das kon­zep­tio­nel­le Mot­to des Ma­ri­as Platzl – der erst vor we­ni­gen Wo­chen am Ma­ria­hilf­platz neu er­öff­ne­ten und von Grund auf re­no­vier­ten De­pen­dance des Münch­ner Platzl Ho­tels. Nimmt das Hei­mat­ge­fühl eher Be­zug auf das Ho­tel, so steht die Hop­fen­lie­be für uri­ge Gas­tro­no­mie. Die hat in Form des Wirts­hau­ses Ayinger in der Au nun eben­falls ih­re Pfor­ten ge­öff­net: Tra­di­ti­on, Ge­müt­lich­keit, Bier­ge­nuss und ei­ne Kü­che wie „da­ho­am“sol­len hier groß­ge­schrie­ben wer­den. Dem Wirts­haus an­ge­schlos­sen ist auch ein ganz­jäh­rig ge­öff­ne­ter Wirts­gar­ten mit al­tem Baum­be­stand. Zu­gleich hat ab so­fort auch die neue Event-Lo­ka­ti­on Kres­zenz4 – Der Saal ge­öff­net, die sich – eben­falls nach tief­grei­fen­den Um­bau­maß­na­men – im ehe­ma­li­gen Pfarr­saal be­fin­det und Platz für bis zu 150 Gäs­te bie­tet +++ Wein­ge­nuss und Weih­nachts­shop­ping: Pünkt­lich zur Vor­weih­nachts­zeit kommt Volk­hardts Wein mit ei­nem Pop-Up-Sto­re in die Münch­ner In­nen­stadt. Im ele­gant ur­ba­nen Am­bi­en­te fin­den Wein­lieb­ha­ber im ehe­ma­li­gen Wun­der­kind Sto­re im Erd­ge­schoss des Ho­tels Baye­ri­scher Hof, ei­ne klei­ne, aber fei­ne Aus­wahl des ak­tu­el­len Volk­hardts Sor­ti­ments. Hoch­wer­ti­ge Wei­ne re­nom­mier­ter Wein­gü­ter, ele­gan­te Cham­pa­gner und aus­ge­wähl­te Fein­kost er­war­ten die Be­su­cher. Un­ter an­de­rem kann man ei­ne La­gen-Box des Wein­guts Tesch, wel­che aus Ries­lin­gen des glei­chen Jahr­gangs aus ver­schie­de­nen Bö­den be­steht, er­wer­ben. Der Volk­hardts Wein-Pop-Up-Sto­re ist bis 24. De­zem­ber von Mon­tag bis Sams­tag von 11 bis 20 Uhr, am 24. De­zem­ber von 11 bis 14 Uhr ge­öff­net

Ein Re­stau­rant als Büh­ne, die von im­mer neu­en En­sem­bles be­spielt wird: Das REST|LESS (Lui­sen­stra­ße 27) ist Mün­chens ers­tes sta­tio­nä­res Po­pup-Re­stau­rant und er­weckt mit Ge­schäfts­füh­rer André Mon­tag das Trend­kon­zept „Sha­red Re­stau­rant“in Mün­chen zum Le­ben. Im mehr­wö­chi­gen Rhyth­mus wer­den hier künf­tig so­wohl die Spei­se­kar­te als auch Kü­che, Ser­vice und das gas­tro­no­mi­sche Kon­zept kom­plett wech­seln. Zur­zeit ist das Co­ya­can Sun­ame­ri­can Bar & Kit­chen am Start, hier wer­den süd­ame­ri­ka­ni­sche Kü­che mit „Oa­xa­ca Bowl“und „Gril­led Te­qui­la Li­me Chi­cken“und Drinks wie „Cu­cum­berJa­la­pe­no“oder „Pi­n­app­le-Ci­len­tro“ser­viert. Das REST|LESS steht Food­truck-Be­trei­bern eben­so of­fen wie Ster­ne­kö­chen und auch Grün­dern, die den Sprung in die Gas­tro­no­mie hier un­ter rea­len Be­din­gun­gen, aber mit über­schau­ba­rem Ri­si­ko er­pro­ben kön­nen. (Kü­che: Mo-Fr (11:30-14 Uhr und 17 -22 Uhr, Bar ab 20 Uhr, www.rest­less-po­pup.de)

Die Süd­ti­ro­ler Wein­hand­lung Berg­wein (Cor­ne­li­us­stra­ße 18) lädt vor Weih­nach­ten noch zu ein paar span­nen­den Wein­pro­ben: am Frei­tag, den 7. De­zem­ber kommt das Wein­gut Pfit­scher, tags dar­auf die Sekt­kel­le­rei Ar­un­da. Das Wein­gut La­ge­der hat sich für den 14. De­zem­ber an­ge­mel­det, und die Hof­bren­ne­rei Ort­ler stellt am nächs­ten Tag sei­ne hoch­pro­zen­ti­gen Trop­fen vor.

Neu­es bayerisches Wirts­haus: AYINGER IN DER AU

Sha­red Re­stau­rant & Bar: REST|LESS

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.