And the Win­ner is ...

Os­cars, jun­ge Sze­ne, Ci­nes­pañol, Flie­gen­fi­scher

In München - - KURZ BELICHTET -

Die jüngs­ten Fil­me­ma­che­rIn­nen sind gera­de mal drei Jah­re alt, die Äl­tes­ten auf dem Sprung ins Pro­fi­ge­schäft. Kurz­kri­mis, Come­dys, au­ßer­ge­wöhn­li­che Do­ku­men­ta­tio­nen, 71 Fil­me ha­ben es die­ses Jahr ins Pro­gramm von flim­mern & rau­schen,dem Fes­ti­val der jun­gen Sze­ne, ge­schafft. Das läuft na­he­zu non­stop. Glanz­vol­ler Hö­he­punkt ist die Preis­ver­lei­hung am Frei­tag­abend. (Muf­f­at­hal­le, Mi 24. bis Fr 26.2.)

Im Pro­gramm von Ci­nes­pañol 5 gibt es vier neue Fil­me aus dem spa­ni­schen Sprach­raum zu se­hen. In Co­mo ga­nar en­e­mi­gos (Wie man sich Fein­de macht) lernt Lu­cas, ein jun­ger An­walt in Bu­e­nos Ai­res, die schö­ne Bar­ba­ra ken­nen. Er nimmt sie mit nach Hau­se, und sie, nach ei­ner Lie­bes­nacht, sein gan­zes Bar­geld, um spur­los zu ver­schwin­den. Pa­co de Lucía – Auf Tour ist nicht nur für Fla­men­co-Fans ein Muss. Die­sen viel­fach prä­mier­ten Film über den be­rühm­ten Gi­tar­ris­ten hat sein Sohn ge­dreht. In A 60 km/h will der 50-jäh­ri­ge Ma­rio noch ein­mal et­was er­le­ben. Mit sei­nen bei­den Söh­nen, oh­ne Geld, ge­gen al­le Wi­der­stän­de, bricht er in ei­nem al­ten Ci­tro­en auf, um von Uru­gu­ay aus die Welt zu er­kun­den. In der skur­ri­len Ko­mö­die Por las plu­mas (Ein Hahn für ein Hal­le­lu­jah) aus Cos­ta Ri­ca will Nacht­wäch­ter Chi­co ins Hah­nen­kampf­ge­schäft ein­stei­gen. Schwie­rig mit dem fal­schen Hahn, schwie­rig oh­ne Hüh­ner­kä­fig. (Thea­ti­ner, Do 18. bis Mi 24.2.)

Zur Ein­stim­mung auf die Os­car­Nacht (am 28.2.) gibt’s schon mal zehn No­mi­nier­te für die Os­car Shorts 2016. Das Pro­gramm Li­ve Ac­tion zeigt fünf Fil­me, dar­un­ter Ave Ma­ria, ei­neF­ar­ce über ein Non­nen­klos­ter in der Wüs­te, vor dem ei­ne is­rae­li­sche Sied­ler­fa­mi­lie ei­ne Pan­ne hat. In Shok geh­tes um die Freund­schaft zwei­er Jungs im Ko­so­vo­krieg, in Stut­te­rer muss sich ein jun­ger Mann nach ei­nem On­li­ne­da­ting im rea­len Le­ben sei­ner Sprach­stö­rung stel­len. Das Pro­gramm Ani­ma­ti­on zeigt­wei­te­re fünf Fil­me. In World Of To­mor­row lädt ein Be­su­cher aus der Zu­kunft ein klei­nes Mäd­chen zu ei­ner fan­tas­ti­schen Rei­se ein. In We Can’t Li­ve Wi­thout Cos­mos ge­ben zwei Kos­mo­nau­ten beim Trai­ning ihr Bes­tes. In If I was God ... zer­legt ein Jun­ge ei­nen Frosch und kommt da­bei ins phi­lo­so­phi­sche Gr­ü­beln. (Do 18.2. und Do 25.2. Mo­no­pol; Sa 20.2. Werk­statt­ki­no).

In die gro­ße Po­li­tik. Die Re­gis­seu­rin Nan­cy Brandt be­glei­te­te in Die Ge­wähl­ten von 2009 bis 2013 fünf jun­ge Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te (aus je­der Par­tei ei­nen) über die ge­sam­te Le­gis­la­tur­pe­ri­ode in ih­rem All­tag, nimmt an per­sön­li­chen Tri­um­phen und Nie­der­schlä­gen teil und geht der Fra­ge nach: Wird die Ar­beit im Bun­des­tag die fünf Nach­wuchs­po­li­ti­ker be­ruf­lich und pri­vat nach­hal­tig ver­än­dern? Kön­nen sie tat­säch­lich et­was be­wir­ken, ih­re Ide­en um­set­zen? (Werk­statt­ki­no, Do 18.2. bis Mi 24.2.)

Für lei­den­schaft­li­che Ang­ler und Na­tur­lieb­ha­ber gibt’s das Ri­se Fly Fishing Film Fes­ti­val. Da geht’s ums Flie­gen­fi­schen. Das ist ein Cre­do, ein Li­fe­style, ein gro­ßes Aben­teu­er. Ge­zeigt wird u.a. Back­coun­try – South Is­land, ein Film über die herr­li­che Na­tur auf Neu­see­lands Süd­in­sel, und, klar, die tol­len Fo­rel­len in den glas­kla­ren Flüs­sen. Im Rio Film­pa­last, Mi 2.3. (www.fly­fis­hing­film­fes­ti­val.eu)

Ein Traum von Hahn: POR LAS PLU­MAS

Ein Traum von Fisch: BACK­COUN­TRY SOUTH IS­LAND

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.