Neu: This Is How We Do

In München - - PARTYZEITEN - Bir­git Acker­mann

Das Münch­ner Nacht­le­ben ist um ei­ne neue Don­ners­tags-Par­ty­rei­he rei­cher. „This Is How We Do“im Kid­do di­rekt am Send­lin­ger Tor. Dort gibt es jetzt zu stets ab­wechs­lungs­rei­chen Spe­cials fri­schen Wind: „An­ge­fan­gen ha­ben wir mit der „Hal­lo My Na­me Is Par­ty“; un­se­re Gäs­te be­ka­men Na­mens-Sti­cker, die sie oft mit lus­ti­gen Pseud­ony­men aus­ge­füllt ha­ben, denn schließ­lich war es kei­ne re­gu­lä­re Singles-Par­ty. Am 11. Fe­bru­ar folg­te als Spe­cial, dass al­le Mä­dels, die zu viert bei uns auf­schlu­gen, je­weils ei­ne Fla­sche Cham­pa­gner gra­tis be­kom­men ha­ben“, sagt der Kopf von „This Is How We Do“Ma­nu­el Ger­lach. Im Hin­ter­grund der Par­ty wir­ken Ro­bert Ben­ke, Micha­el Me­leschko und Micha­el Po­intl, die zu­letzt den Win­ter­hof be­trie­ben ha­ben. Ob­wohl Ma­nu­el Ger­lach Night­li­fe-Pro­fi ist –er grün­de­te be­reits vor Jah­ren das Por­tal Par­ty­mu­nich (www.par­ty­mu­nich.de) muss­te die Idee län­ger rei­fen. „Ins­ge­samt ein Jahr war ich dran, die Par­ty um­zu­set­zen, bis ich den rich­ti­gen La­den und die idea­len Ko­ope­ra­ti­ons-Part­ner ge­fun­den ha­be.“Rah­men­mä­ßig gibt es zu 80 Pro­zent Hip Hop und zu 20 Pro­zent Charts und Main­stream. „Wir ha­ben der­zeit ei­nen Pool aus sechs DJs, die ro­tie­ren. Mit da­bei sind Si­mon Ger­ber ali­as „Der Typ mit dem Bart“oder Ben­ny Bundt.“Das Haupt­pu­bli­kum sind Stu­den­ten –sie zah­len auch statt sie­ben nur fünf Euro Ein­tritt. Für Mä­dels geht bis 23 Uhr der Ein­tritt grund­sätz­lich auf’s Haus. Bes­tens an­ge­nom­men wird das zu je­der Par­ty fi­xe Ge­trän­ke-Spe­cial in Ko­ope­ra­ti­on mit Fran­ge­li­co, ei­nem le­cke­ren Ha­sel­nus­sLi­kör: Die Shots kos­ten bis Mit­ter­nacht le­dig­lich ei­nen Euro pro Glas. This Is How We Do, don­ners­tags, Kid­do, 22 Uhr, Thal­kirch­ner Stra­ße 2

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.