Ge­sel­len und Gip­fel­tref­fen

Auf Oh­ren­hö­he

In München - - JAZZNOTES - Ssi­rus W. Pak­zad

Beim Pul­sar Trio steht ein In­stru­ment im Fo­kus, das sonst im Jazz we­nig Ein­satz fin­det: die Si­tar. Am 17. 3. spielt der Welt­mu­sik-an­ge­hauch­te Drei­er in der Kul­tur­eta­ge. ••• Im Fest­saal des Künst­ler­hau­ses kommt es am 18. März zu ei­nem Trom­pe­ter-Gip­fel­tref­fen: Dus­ko Goy­ko­vich, Claus Reich­stal­ler und Omar Ka­b­ir kreu­zen die Trich­ter. ••• Mit Vor­lie­be wühlt der be­gehr­te New Yor­ker Pia­nist John Di Mar­ti­no im Fun­dus des Gre­at Ame­ri­can Song­book. Was er für sei­ne Eu­ro­pa-Tour­nee dar­aus her­vor ge­kramt hat, in­ter­pre­tiert er in der Un­ter­fahrt nun mit dem rus­si­schen Bas­sis­ten Bo­ris Kozlov und dem ös­ter­rei­chi­schen Schlag­zeu­ger Kle­mens Marktl (18.3.). ••• Zwei tol­le Gi­tar­ris­ten wol­len sich am nächs­ten Abend auf Oh­ren­hö­he be­geg­nen: der Tsche­che Ru­dy Lin­ka und der Ame­ri­ka­ner John Aber­crom­bie (Un­ter­fahrt, 19.3.). ••• Ein we­nig ent­täu­schend war bis­her schon, was „In­spi­red By Le­gends“, das heu­ri­ge Mot­to des BMW Welt Jazz Awards mu­si­ka­lisch/ kon­zep­tio­nell ge­bracht hat. Viel­leicht kann es ja die Sän­ge­rin In­dra Ri­os-Moo­re rich­ten, die in ih­rem Ma­ti­nee-Kon­zert (11 Uhr, Ein­tritt frei) im Dop­pel­ke­gel am Mitt­le­ren Ring auf frü­he Vor­bil­der wie Pink Floyd und Da­vid Bo­wie ver­wei­sen will. ••• Aus­wärts-Tipps ma­che ich eher sel­ten, dies­mal aber schon: im Ka­min­werk Mem­min­gen gas­tiert am 20. März der gro­ße Sa­xo­fo­nist Chris Pot­ter (mit Pia­nist Da­vid Vi­rel­les, Bas­sist Joe Mar­tin und Schlag­zeu­ger Mar­cus Gil­mo­re). ••• Die Sän­ge­rin Lea W. Frey ent­führt uns in der Mil­la in Traum­wel­ten (20.3.). ••• Die Big Band Nights in der Un­ter­fahrt ha­ben am 21.3. das Up­town Jazz Orches­tra und am 28.3. Ear­force auf dem Pro­gramm. ••• Gleich zwei Schlag­zeu­ger, die mit hoch­mo­der­nen An­sät­zen und Kon­zep­ten von sich re­den ma­chen, drü­cken sich in der Un­ter­fahrt die Klin­ke in die Hand: zu­erst gibt Ma­ka­ya McCra­ven am 22.3. den Herrn über Fel­le, Be­cken, Drum-Pads und Knöp­fe. Er kommt mit Sa­xo­fo­nist Greg Ward, Gi­tar­rist Matt Gold, Vi­bra­fo­nist Jus­tin „Jus­te­fan“Tho­mas und Bas­sist Ju­ni­us Paul. Ihm folgt am nächs­ten Abend Mark Gui­lia­na, der den Sa­xo­fo­nis­ten Ja­son Rig­by, den Pia­nis­ten Fa­bi­an Al­ma­zan und den Bas­sis­ten Chris Mor­ris­sey im Schlepp­tau hat und am Ver­kaufs­stand be­stimmt die ers­ten Pro­duk­tio­nen sei­nes ei­ge­nen La­bels ver­tickt (23.3.). ••• Die fein­ner­vig ver­netz­te Mu­sik des Ro­set­ta Tri­os um Bas­sist Ste­phan Crump

ist im Funk­haus bei „Büh­ne Frei im Stu­dio 2“zu­hö­ren, wo sich der Band­lea­der mit den Gi­tar­ris­ten Li­ber­ty Ell­man und Ja­mie Fox kon­zen­triert aus­tau­schen will (23.3.). ••• Im Wald nennt sich ein eid­ge­nös­si­sches Quin­tett, bei dem man die ein­zel­nen Bäu­me vor lau­ter Ge­hölz drum­her­um hof­fent­lich hört. Zur „Stamm“-Be­set­zung zäh­len Sa­xo­fo­nist To­bi­as Mei­er, der Trom­pe­ter Mat­thi­as Spill­mann, der Gei­ger Franz Lo­ri­ot, der Cel­list Ni­co­la Ro­manò und der Bas­sist Raf­fae­le Bos­sard. Ei­ne Ver­an­stal­tung von Of­fe­ne Oh­ren e.V. im MUG (24.3.). ••• Wahn­sinn, was der Jaz­zPro­fes­sor Jo­han­nes En­ders ab­seits des Lehr­be­triebs al­les auf die Bei­ne stellt. Dies­mal ist er mit ei­nem Quar­tett un­ter­wegs. Die an­de­ren drei Vier­tel sei­ner Band sind der Pia­nist Je­anPaul Brod­beck, der in Deutsch­land le­ben­de eng­li­sche Bas­sist Phil Don­kin und der Schlag­zeu­ger Ho­ward Cur­tis (Un­ter­fahrt, 24.3.). ••• Am Kar­sams­tag singt Jen­ny Evans be­glei­tet von ih­rem Trio in der Un­ter­fahrt (26.3.). ••• Wer sich zu tra­di­tio­nel­le­ren For­men des Jazz hin­ge­zo­gen fühlt, ist an Os­tern beim Jazz Früh­ling im Kul­tur & Kon­gress Zen­trum Tauf­kir­chen gut auf­ge­ho­ben. Die Ve­te­ri­na­ry Street Band, das Wi­ne & Ro­ses Swing Orches­tra, Dus­ko Goy­ko­vich und Ben Cott­rell´s Beats & Pie­ces ver­su­chen dem Pu­bli­kum die Fei­er­ta­ge zu­sätz­lich zu ver­sü­ßen (26. – 28.3.). ••• Ein So­lo-Pro­gramm zum Weg­träu­men hat der Pia­nist Lars Dupp­ler kürz­lich ver­öf­fent­licht. Jetzt stellt er es in der Un­ter­fahrt vor (29.3.). ••• Mit ein paar Strei­chern im Ge­päck un­ter­nimmt der ös­ter­rei­chi­sche Key­boar­der Cle­mens Wen­ger in der Mil­la­ei­nen Trip nach „Nea­pel“(so der Ti­tel sei­ner ak­tu­el­len CD). ••• In der Un­ter­fahrt fie­delt Gei­ger Max Grosch am 30.3. um sein Le­ben, an­ge­trie­ben von Pia­nist Jan Esch­ke, Bas­sist Andre­as Kurz und Schlag- zeu­ger Bas­ti­an Jüt­te. ••• Das for­mi­da­ble Trond­heim Jazz Orches­tra un­ter Ei­rik Heg­dal konn­te den Sa­xo­fo­nis­ten Jos­hua Red­man für ei­ne Tour ge­win­nen. Der Ame­ri­ka­ner ist mit der Mu­sik der Nor­we­ger ja be­reits bes­tens ver­traut (Un­ter­fahrt, 31.3.). ••• Die Hei­mat­lo­sen sind vier sti­lis­tisch viel­sei­ti­ge Ge­sel­len, die sich be­reits bei ei­nem ge­mein­sa­men Pro­jekt mit Ott­fried Fi­scher be­währt ha­ben. Am 31.3. ge­ben der Kor­net­tist Rich Laugh­lin, der Gi­tar­rist To­bi­as We­ber, der Per­cus­sio­nist Ce­sar Gra­na­dos und der Tu­bist/ Bass­po­sau­nist Leo Gmelch in der Bar Ga­banyi be­stimmt al­les.

Fein­ner­vig: STE­PHAN CRUMP

For­mi­da­bel: JOS­HUA RED­MAN

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.