Kla­re Kan­te und mör­de­ri­sche Ra­che

Der Trai­ner hat das Wort und Mor­de am lau­fen­den Band

In München - - LITERATUR -

und schließ­lich beim „Stern des Sü­dens“lan­det, der kann das hier nach­le­sen und vom Meis­ter per­sön­lich auch hö­ren. Die Mo­de­ra­ti­on über­nimmt Ro­nald Reng, u.a. Bio­graf von Ro­bert En­ke. (19.9. Muf­f­at­hal­le)

Das Zweit­wich­tigs­te: Fern­se­hen. Tat­ort. Der Ba­tic. Der Mi­ros­lav Ne­mec hat jetzt auch ei­nen Kri­mi ge­schrie­ben und so viel sei ver­ra­ten – er spielt selbst kei­ne un­wich­ti­ge Rol­le in dem Buch. „Die To­ten von der Falk­neralm. Mein ers­ter Fall“heißt es dann auch pas­sen­der Wei­se und bei ei­ner Le­sung über „Mord in Fik­ti­on und Wirk­lich­keit“ge­ra­ten in ei­nem ein­sa­men, von der Au­ßen­welt ab­ge­schnit­te­nen Berg­ho­tel die Be­griff­lich­kei­ten durch­ein­an­der und Ne­mec muss auf den Spu­ren von Her­cu­le Poirot di­ver­se Mor­de in Ei­gen­re­gie und ganz oh­ne Cast und Crew auf­klä­ren. Sym­pa­thi­sches Kri­mi­ver­gnü­gen mit dem ewi­gen Laus­bu­ben, der sein De­büt im Rah­men des Kri­mi­fes­ti­vals vor­stellt. (10.9. Cir­cus Kro­ne)

Und noch­mal Kri­mi aus Mün­chen, dies­mal al­ler­dings vom hie­si­gen „Meis­ter des Noir“Fried­rich Ani. Der preis­ge­krön­te Au­tor und Dau­er­gast auf den Best­sel­ler­lis­ten prä­sen­tiert sein neu­es­tes Werk „Nack­ter Mann, der brennt“und wie der Ti­tel schon ver­rät, han­delt es sich nicht um die leich­tes­te

Er­mit­telt auf ei­ge­ne Faust: MI­ROS­LAV NE­MEC

Ein Le­ben für den Fußball: CAR­LO AN­CE­LOT­TI

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.