Kings Of Le­on

In München - - FRISCH GEPRESST -

Walls

(So­ny)

Mag ja sein, dass das et­was zahn­los da­her­kommt. Vi­el­leicht auch ein biss­chen be­lie­big. Und den­noch: mir ge­fällt’s. Es poppt mehr, als dass es wirk­lich rockt. Und es ist hübsch an­zu­hö­ren, auch ne­ben­bei. Drei Jah­re hat man nichts mehr von den Brü­dern Cal­eb, Nat­han und Ja­red und ih­rem Cou­sin Mat­t­hew, al­le­samt Fol­lo­wills, ge­hört und es ist ja schon seit ge­rau­mer Zeit klar, dass sich die vier pu­del­wohl füh­len im Main­stream. So ge­se­hen ist „Walls“ein wun­der­ba­res, ein ein­gän­gi­ges Main­stream-Sta­di­on-Soft­ro­ckAl­bum wel­ches von Markus Dravs (Ar­ca­de Fi­re, Cold­play, Flo­rence + The Ma­chi­ne) hö­rens­wert um­ge­setzt wur­de. Rich­tig schlecht fin­de ich ei­gent­lich nur die Art­work, die aber in all ih­rer Weich­heit, oh­ne Kan­ten und Ecken, so blass, so kon­tur­los, durch­aus ins Kon­zept passt. schwer­mü­ti­ger Me­lan­cho­lie, was Song­ti­tel wie „Dark Ain’t That Dark“, „Ri­ders In The Rain“und/oder „Mi­s­an­thro­pe Ri­ver“pro­blem­los ver­deut­li­chen. (5.3. Mil­la)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.