Wal­lis Bird

In München - - FRISCH GEPRESST -

Ho­me (Mount Sil­ver) Li­ve soll Wal­lis Bird ja ein gro­ßes Er­leb­nis sein, erst zu­letzt wa­ren sie al­le mal wie­der voll des Lo­bes nach ih­rem rest­los aus­ver­kauf­ten Kon­zert im Mil­la Mit­te Sep­tem­ber. War ich lei­der ver­hin­dert, und auch vor­her hat­te ich bis­her noch nicht das Ver­gnü­gen, aus die­sem ein­fa­chen Grund möch­te ich jetzt fürs Ers­te mal bei dem hier Ge­hör­ten blei­ben. Und das ist al­les in al­lem schon über­zeu­gend, wo­bei nicht al­les mei­ne Tas­se Tee ist, wie man so et­was ja ge­mein­hin so schön me­ta­pho­ri­siert. Sehr emo­tio­nal ist das, wie sie singt und wie sie in den ro­cki­ge­ren Pas­sa­gen auch mal kräf­tig schreit. Folk steht bei der in Berlin le­ben­den Irin in di­cken Let­tern drü­ber. Wo­bei sie sich auch nicht scheut mal et­was in die ex­pe­ri­men­tel­le­re Ecke des Gen­res ab­zu­drif­ten. Muss ich mal li­ve hö­ren, glau­be ich ... (8.2. Fei­er­werk)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.