Re­gi­na Spek­tor

In München - - FRISCH GEPRESST -

Re­mem­ber Us To Li­fe

(Si­re)

Okay, ich geb’s ja zu, die hier ist schon fast wie­der altes Ei­sen, aber die­sen Herbst ha­ben sich die Er­eig­nis­se ein­fach über­schla­gen, wes­we­gen Re­gi­na Spek­tor et­was wei­ter un­ten im Sta­pel lag. Aber es ist ein schö­nes Al­bum ge­wor­den, wel­ches die rus­sisch-stäm­mi­ge US-Ame­ri­ka­ne­rin hier ge­macht hat, was die Mu­sik­hö­rer in Deutsch­land im Ge­gen­satz zum Rest der Welt dies­mal ver­hält­nis­mä­ßig kalt ge­las­sen hat. Des­we­gen noch ein paar Zei­len über ein äu­ßerst un­ter­halt­sa­mes Po­pal­bum, das ih­re Lust zu Ex­pe­ri­men­tie­ren ge­nau­so ab­bil­det wie ih­re Sehn­sucht nach dem per­fek­ten Pop­song. Spek­tor ist ei­ne gran­dio­se All­round-Künst­le­rin, die die Nä­he zum Main­stream nicht zwang­haft sucht, den­noch aber öf­ter fin­det als ihr vi­el­leicht lieb ist. An­de­rer­seits ent­ste­hen da­bei, mit­hin al­so auch auf ih­rem neu­en Al­bum, eben­so bril­lan­te wie zahl­rei­che Mo­men­te der pop­mu­si­ka­li­schen Voll­kom­men­heit, für die man sie ein­fach lie­ben muss.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.