Ku­li­na­ri­sches Süd­ost­asi­en

Rei­sen und Es­sen in Viet­nam und ent­lang des Me­kong

In München - - LOKALITÄTEN -

Lu­ke Nguy­en ist in sei­ner aus­tra­li­schen Hei­mat ein Fern­seh­star und hat mit dem viet­na­me­si­schen Re­stau­rant „Red Lan­tern“ei­nen der ku­li­na­ri­schen Hot Spots in Sydney er­öff­net. In sei­ner 344 Sei­ten star­ken und au­ßer­ge­wöhn­lich ge­lun­gen be­bil­der­ten Re­zept­samm­lung ViEAT­nam: Das viet­na­me­si­sche Koch­buch, Ge­schich­ten und Re­zep­te von Lu­ke Nguy­en (Chris­ti­an Ver­lag/39,90) lie­fert er nicht nur ei­nen star­ken Ein­blick in die fa­cet­ten­rei­che Kü­che son­dern do­ku­men­tiert sei­ne Rück­kehr in ein Land, das sei­ne Fa­mi­lie En­de der 1970er Jah­re als so­ge­nann­te boat peop­le ver­las­sen muss­te. Kein klas­si­sches Koch­buch al­so, son­dern ein Rei­se­ta­ge­koch­buch. Un­ter­teilt sind die Ge­rich­te in die Re­gio­nen des Lan­des, was na­tür­lich al­lein we­gen der un­ter­schied­li­chen Schär­fe­gra­de und Kli­ma­zo­nen Sinn macht, au­ßer­dem ist die klas­si­sche eu­ro­päi­sche Ein­tei­lung von Vor­spei­sen, Haupt­ge­richt und Des­sert so­wie­so un­be­kannt. Ein­zi­ges Man­ko: das Buch wur­de für Aus­tra­li­en über­setzt und da gibt es vor al­lem im Se­a­food-Be­reich doch weit­aus grö­ße­re Aus­wahl, die hier er­setzt wer­den muss. Den Rest wie zum Bei­spiel Fisch­sau­ce, Ko­ri­an­der­grün, Ka­ra­mell­sau­ce, Bit­ter­me­lo­ne und Ta­mar­in­de gibt es im gut sor­tier­ten Asia­markt. Mit ei­ner Län­ge von fast 5000 Ki­lo­me­tern und ei­nem Ein­zugs­ge­biet so groß wie Deutsch­land und Frank­reich zu­sam­men ge­hört der Me­kong zu den größ­ten und gleich­zei­tig un­be­rühr­tes­ten Fluss-Sys­te­men der Er­de durch weit­ge­hend un­ver­bau­te und frucht­ba­re Ufer und kei­ne nen­nens­wer­te In­dus­trie. Noch kann man hier ei­ne ein­zig­ar­ti­ge kul­tu­rel­le Sym­bio­se von Land­wirt­schaft, Han­del und Koch­kunst be­ob­ach­ten, die von mo­der­nen Ein­flüs­sen we­nig be­rührt ist. Der Fo­to­graf und Koch­buch­au­tor Micha­el Lan­goth hat in sei­nem Band Me­kong Food (li­mi­tier­te Son­der­edi­ti­on, Sty­ria Ver­lag/25 Eu­ro) ei­ne Mo­ment­auf­nah­me der Kul­tu­ren am gro­ßen Strom Mae Nam Khong, der „Mut­ter des Was­sers“ge­schaf­fen. Er zeigt, wie die Men­schen der sechs an­gren­zen­den Län­der Viet­nam, Kam­bo­dscha, La­os, Thai­land, Bir­ma und Chi­na ih­re Le­bens­mit­tel pro­du­zie­ren und war­um man hier so gut kocht, lie­fert mit de­tail­lier­ten Re­zep­ten ei­nen Ein­blick in die ver­schie­de­nen Koch­tech­ni­ken und das ku­li­na­ri­sche Uni­ver­sum ei­ner der bes­ten Kü­chen der Welt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.