Von Ram­ba bis Zam­ba

München ist auch im De­zem­ber die Welt­stadt mit den of­fe­nen Oh­ren

In München - - WELTMUSIK -

An­fang des Jah­res sind die bei­den sy­ri­schen Mu­si­ker Ehab Abou Fak­hir (Vio­la) und Abat­har Kmash (Oud, Cel­lo) vor dem Krieg in ih­rer Hei­mat über die Bal­kan­rou­te nach Deutsch­land ge­flo­hen. Ge­mein­sam hat­ten sie an der Mu­sik­hoch­schu­le in Da­mas­kus stu­diert, Abat­har lei­tet an­schlie­ßend ei­ne Mu­sik­schu­le, in der er Kin­der un­ter­rich­te­te und ein Mäd­chen­or­ches­ter grün­de­te. Im Früh­jahr dann, lern­ten sie den schon lan­ge in München woh­nen­den ma­rok­ka­ni­schen Sän­ger, Per­kus­sio­nist und Uni­ver­si­täts­do­zen­ten Moh­ci­ne Ram­dan ken­nen und grün­de­ten ge­mein­sam mit ihm ihr Grup­pe Jisr, was auf Deutsch „Brü­cke“be­deu­tet. Und ge­nau die­se schla­gen die drei nun auch mu­si­ka­lisch, denn ihr ab­wechs­lungs­rei­ches Pro­gramm setzt sich aus sy­ri­scher, tu­ne­si­scher und ma­rok­ka­ni­scher Folk­lo­re zu­sam­men. (17.12. Ya Wa­li)

Can­cio­nes de cla­ri­dad: Bra­silAr­gen­ti­no – Ein ar­gen­ti­ni­scher Po­et auf der Gi­tar­re und ei­ne Sän­ge­rin aus dem Bay­ri­schen Wald, die gern über den Tel­ler­rand der Mu­sik­sti­le hin­aus­schaut: Jo­se­pha Han­ner mit Stim­me und Qu­er­flö­te und Da­ni­el Cont­ri­ni an der Gi­tar­re und am Backing-Ge­sang be­ge­ben sich ge­mein­sam mit dem aus dem Sü­den Chi­les stam­men­den Kon­tra­bas­sis­ten Sven Hol­scher auf ei­ne Rei­se in die Welt der ar­gen­ti­ni­schen und bra­si­lia­ni­schen Mu­sik. Von Tan­go und Zam­ba aus Ar­gen­ti­ni­en kom­mend ge­lan­gen sie über bra­si­lia­ni­schen Chor­in­ho in die Ge­fil­de des Bos­sa No­va. (18.12. Seidlvil­la)

Ein Al­bum von Mo­no­bo Son gleicht ei­nem mu­si­ka­li­schen Pa­n­op­ti­kum. Da fin­den Reg­gae, Mes­ti­zo-Klän­ge, Wes­tern­gi­tar­ren, Schwei­ne­or­geln, Film­schla­ger und so­gar def­tigst trei­ben­de Hou­se-Beats ein Zu­hau­se. Und trotz­dem klingt all das wie aus ei­nem Guss und fließt völ­lig har­mo­nisch in­ein­an­der. Das Ne­ben­pro­jekt von LaBras­sBan­daPo­sau­nist Ma­nu­el Win­beck ver­mischt ge­konnt baye­ri­sche Mun­d­art­tex­te mit ei­nem bun­ten Stil­mix ver­schie­dens­ter Gen­res. Live auf der Büh­ne ent­wi­ckeln die Mu­si­ker da­bei ei­ne Tur­bo­prä­senz, die das Pu­bli­kum atem­los und mit zer­tant­z­tem Schuhwerk zu­rück­lässt, wäh­rend sich In­die-Nerds und HipHop-Ni­cker brü­der­lich in den Ar­men lie­gen. (23.12. Am­pe­re im Rah­men des Jal­la World­mu­sic Club)

Zum Aus­klang ei­nes tur­bu­len­ten Welt­mu­sik-Jah­res setzt das Trio Ni­hay­lard feat. Ni­han De­ve­ciog­lus (voc), Ay­lin Ay­kans (p) und dem Hans­Dampf-an-al­len-In­stru­men­ten Ardhi Engl ei­nen eben­so in­ten­si­ven wie ver­söhn­li­chen mu­si­ka­li­schen Ak­zent: In ih­rem Kon­zert wer­den sie ei­nen wei­ten Bo­gen von ale­vi­ti­schen Lie­dern über Su­fi-Mys­tik und aser­bei­dscha­ni­sche Wei­sen bis hin zu os­ma­ni­scher Mu­sik span­nen, oh­ne da­bei ih­re en­ge Bin­dung an die klas­sisch-eu­ro­päi­sche Mu­sik­tra­di­ti­on zu ver­lie­ren. (30.12. Black Box)

Wo­mit wir auch schon in 2017 wä­ren und den welt­mu­si­ka­li­schen Auf­takt über­nimmt dies­mal kei­ne ge­rin­ge­re als Fla­via Co­el­ho. In der Bra­sil-Com­mu­ni­ty ih­rer Wahl­hei­mat Pa­ris ist sie längst ein Su­per­star und das nicht erst seit ih­rem Hit „Bos­sa Muf­fin“. Ein Freu­den­feu­er an Ener­gie und Le­bens­lust, ei­ne be­ein­dru­cken­de Büh­nen­show – und na­tür­lich ei­ne hei­ße mu­si­ka­li­sche Mi­schung, bei der läs­si­ge Groo­ves mit rol­len­den Bass-Sounds auf be­rüh­ren­de Me­lo­di­en, ex­pres­si­ve Sound­ge­mäl­de mit vir­tuo­sen, folk-ori­en­tier­ten So­li, per­fekt plat­zier­te Breaks und la­tein­ame­ri­ka­ni­sche Par­ty-Rhyth­men tref­fen. Auf ih­rem neu­en Al­bum „Son­ho Re­al“bringt sie For­ro und Rag­ga, ra­sen­de Ska-Rhyth­men und läs­si­gen Dub in Ein­klang und in­stru­men­tiert das Gan­ze mit Blä­sern, Gi­tar­ren, Key­boards, Per­cus­sion, Schlag­zeug, Bass und Ak­kor­de­on. (11.1. Am­pe­re)

Vol­ler Ener­gie und Le­bens­lust: FLA­VIA CO­EL­HO

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.