Hoch­leis­tun­gen

Und tie­fe Tö­ne

In München - - INHALT -

Wenn der schwe­di­sche Pia­nist Da­ni­el Karls­son nach München reist, wird er ein Mel­lo­tron im Ge­päck ha­ben – frü­her un­ver­zicht­ba­res Strei­cher­er­satz-In­stru­ment vie­ler Prog­rock-Grup­pen. Sein Bas­sist hat im Üb­ri­gen ei­ne Tar da­bei, das ist ei­ne per­si­sche Lang­hals­lau­te – könn­te span­nend wer­den. Oder auch sehr ge­wollt tö­nen. We´ll see. And he­ar (Un­ter­fahrt, 3.2.). ••• Am nächs­ten Abend ge­hört die Un­ter­fahrt-Büh­ne dann dem sons­ti­gen „max.bab“-Pia­nis­ten Be­ne­dikt Jahnel. Der hat mit sei­nen be­währ­ten Part­nern An­to­nio Mi­guel (Bass) und Owen Ho­ward (Schlag­zeug) schon sehr schö­ne Mu­sik ein­ge­spielt – ihr Kon­zert ist ein Muss für Pia­no Trio-Fans (4.2.). ••• Der Ver­ein „Of­fe­ne Oh­ren“be­en­det die Win­ter­pau­se mit gleich zwei Avant­gar­de-Kon­zer­ten im MUG (Ein­stein). Am 4.2. legt Cel­list Da­ni­el Le­vin Wert auf In­ter­ak­tio­nen mit dem Brat­schis­ten Mat Ma­ne­ri, dem Bas­sis­ten Torb­jörn Zet­ter­berg und dem Vi­bra­fo­nis­ten Matt Moran. Drei Ta­ge spä­ter ver­stärkt sich das Trio Stu­der/Kim­mig/Zim­mer­lin um den Sa­xo­fo­nis­ten John But­cher (7.2.). ••• „Bass Er­staunt“steht als Mot­to über dem 9. BMW Welt Jazz Award. Als zwei­ter Tief­tö­ner steigt der Schwe­de Lars Da­ni­els­son in den hoch­do­tier­ten Wett­be­werb ein – der ge­lern­te Cel­list bringt ei­nen auf­stre­ben­den Pia­nis­ten aus Mar­ti­ni­que mit den Dop­pel­ke­gel, Gré­go­ry Pri­vat, ei­nen ge­lern­ten In­ge­nieur (5.2.). Ei­ne Wo­che drauf (12.2.) geht es in den Rä­um­lich­kei­ten des Au­to­bau­ers mit dem Münch­ner Hen­ning Sie­verts wei­ter, der im Na­men sei­ner Band an­deu­tet, wor­um es ihm mu­si­ka­lisch geht, um Sym­me­three. Sei­ne Mit­spie­ler sind zwei In­stru­men­ta­lis­ten von Welt­rang: Po­sau­nist Nils Wo­gram (der den BMW Welt Jazz Award schon ein­mal mit ei­ge­ner Band ge­won­nen hat) und Gi­tar­rist Ron­ny Grau­pe. Der Letzt­ge­nann­te braucht nach dem mor­gend­li­chen Gig gar nicht erst ab­rei­sen, denn zwei Ta­ge spä­ter ist er in der Seidlvil­la, bei „Jazz+“mit ei­ner ei­ge­nen Band ak­tiv: Spoom. Die be­steht ne­ben ihm aus dem dä­ni­schen Bas­sis­ten Jo­nas Wes­ter­gaard und dem Schlag­zeu­ger Chris­ti­an Lil­lin­ger (14.2.). ••• Für ih­re den Groß­for­ma­tio­nen vor­be­hal­te­nen Mon­ta­ge buch­te die Un­ter­fahrt die Mu­nich Lounge Li­zards (6.2.) und die Jazz­rausch Big Band, die sich über Ver­stär­kung durch den mitt­ler­wei­le in New York wei­len­den Münch­ner Sa­xo­fo­nis­ten Mar­tin Sei­ler freut (13.2). ••• Schlag­zeu­ger Jeff „Tain“Watts ist ein Na­tur­er­eig­nis. Der Hoch­leis­tungs­drum­mer treibt bei sei­nem Kon­zert den Gi­tar­ris­ten Paul Bol­len­beck und den Bas­sis­ten Or­lan­do le Fle­ming an (Un­ter­fahrt, 7.2.). ••• Nicht nur auf Grund sei­nes im­po­san­ten Tur­bans ist Dr. Lon­nie Smith ei­ne ech­te At­trak­ti­on. Am 8. Fe­bru­ar lässt er sei­ne schwe­re Ham­mond nach München trans­por­tie­ren und in der Un­ter­fahrt auf­bau­en. Was er an groo­ven­den Sounds durch den Les­lie jagt, wird von Gi­tar­rist Jo­na­than Kreis­berg und Schlag­zeu­ger Joe Dy­son klang­lich ver­stärkt (8.2.). ••• So ein Duo ist an sich ei­ne nack­te An­ge­le­gen­heit. Viel­leicht um das zu un­ter­strei­chen, ha­ben Sän­ge­rin Ste­fa­nie Boltz und Bas­sist Sven Fal­ler blank ge­zo­gen auf dem Co­ver ih­rer neu­en CD. Wenn sie am 9. Fe­bru­ar als Le Bang Bang in der Un­ter­fahrt auf­tre­ten, wer­den sie al­ler Vor­aus­sicht nach aber et­was an­ha­ben und sich kei­ne Blö­ße ge­ben. ••• In der Kul­tur­schran­ne Dach­au freu­en sich die Pro­gramm­ge­stal­ter auf lust­vol­le Im­pro­vi­sa­tio­nen des Tri­os Aje Kol­lek­tiv (10.2.). ••• Mit we­ni­gen Mit­teln ver­steht es der Gi­tar­rist Ar­ne Jan­sen viel­schich­ti­ge Stim­mungs­bil­der zu ent­wer­fen. Da­bei wer­den ihm am 10. Fe­bru­ar der Bas­sist Ro­bert Lu­ca­ciu und Schlag­zeu­ger Eric Schae­fer in der Un­ter­fahrt hel­fen. ••• Die Pia­nis­tin und Sän­ge­rin Cla­ra Ha­b­er­kamp hat sich mit ih­rer Mu­sik jüngst viel Auf­merk­sam­keit er­spielt. Mit ih­rem Trio be­sucht sie nun die Un­ter­fahrt (11.2.). ••• Sü­ße 19 Jah­re jung ist die Bass­gi­tar­ris­tin Kin­ga Głyk, die in ih­rer pol­ni­schen Hei­mat schon als Jazz-Sen­sa­ti­on ge­fei­ert wird (Un­ter­fahrt, 14.2.). ••• Sän­ge­rin Na­di­ne Ger­mann und die Band Uget­su be­glei­ten Le­wis Car­rolls Ali­ce ins Wun­der­land (Un­ter­fahrt, 15.2.). ••• Die ös­ter­rei­chi­sche Band Sha­ke Stew um den Bas­sis­ten Lu­kas Kran­zel­bin­der hat letz­tes Jahr in Saal­fel­den das bes­te Auf­tak­tKon­zert seit Ewig­kei­ten hin­ge­legt. Schon kurz nach dem Auf­tritt konn­te sich die über­haupt erst für das Fes­ti­val zu­sam­men ge­stell­te Trup­pe schon über Kult­sta­tus freu­en, ob­wohl das De­büt-Al­bum erst die­sen Fe­bru­ar er­scheint. Der­zeit tritt „Sha­ke Stew“ein­mal im Mo­nat im Wie­ner Por­gy & Bess auf und konn­te je­weils um die vier­hun­dert Zu­hö­rer in den Club zie­hen. Am 16. Fe­bru­ar kommt das sehr vi­ta­le, ur­wüch­sig auf­spie­len­de Sep­tett in die Un­ter­fahrt. Von der Trom­pe­te des Ma­rio Rom ab­ge­se­hen, dop­pel­te Kran­zel­bin­der­je­des an­de­re In­stru­ment. Ma­nu­el Mayr spielt zwei­ten Bass, Her­bert Pir­ker und Ni­ki Dolp sind die Schlag­zeu­ger in die­ser For­ma­ti­on und Cle­mens Sa­les­ny so­wie Jo­han­nes Schlei­er­ma­cher bril­lie­ren auf ih­ren Sa­xo­fo­nen.

Ssi­rus W. Pak­zad

Star­ke Sai­ten: AR­NE JAN­SEN

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.