1UALITªT UND 0RªSENTATION

.EUE ,ªDEN NEUE +AR­TEN UND DAS ERS­TE &OOD &ESTIVAL IN 3TARNBERG

In München - - LOVALITÄTEN - Rai­ner Ger­mann

THEOS Re­stau­rant im Pull­man Mu­nich prä­sen­tiert ei­nen neu­en Bras­se­rieS­tyle un­ter dem Mot­to „frisch, au­then­tisch, schnör­kel­los und un­kom­pli­ziert“und oh­ne Schnick­schnack. Dass da­bei bes­te Qua­li­tät und ei­ne op­tisch an­spre­chen­de Prä­sen­ta­ti­on nicht auf der Stre­cke blei­ben, ver­steht sich von selbst im Stil des Ho­tels. So liegt der neue Schwerpunkt jetzt auf Steaks, Se­a­food, Pas­ta und Sa­la­ten, im An­ge­bot sind aber auch Klas­si­ker so­wie haus­ge­mach­te Des­serts. „Die neu­en Ge­rich­te sind be­zahl­bar, lie­be­voll zu­be­rei­tet und wer­den nicht mit der Pin­zet­te an­ge­rich­tet“, so Di­rek­tor Ja­kob-Jan Bla­auw. „Un­ser Kü­chen­team über­zeugt durch Au­then­ti­zi­tät, Lei­den­schaft am Herd, Ide­en­reich­tum und vie­len Zu­ta­ten aus der Re­gi­on.“Vie­le Bei­la­gen oder bei­spiels­wei­se die Fleisch­sor­ten zum Sa­lat kön­nen frei ge­wählt wer­den, wenn man ei­nen Blick auf die Spei­se­kar­te wirft, be­kommt man Ap­pe­tit: Als Vor­spei­sen gibt es zum Bei­spiel Thun­fisch­t­atar mit Man­go, Avo­ca­do, Ko­ri­an­der und Wasa­bi­creme, Car­pac­cio vom All­gäu­er Rin­der­fi­let oder Taglia­tel­le in Trüf­fel­sah­ne­sau­ce, als Haupt­ge­richt Do­ra­den­fi­lets mit Ros­marin­kar­tof­feln, Ent­recôte vom Jung­bul­len, Surf & Turf, Lamm­ra­gout in Knob­lauch­jus mit Fei­gen, Au­ber­gi­nen, Se­sam­creme und Minz­jo­ghurt und als Nach­spei­se Me­lo­nen­kalt­scha­le oder Zi­tro­nen­gras Pan­na Cot­ta. Das THEOS Re­stau­rant im Pull­man Mu­nich hat täg­lich von 11.30 bis 14 Uhr und von 17.30 bis 23 Uhr, die „THEOS Bar“von 11 bis 1 Uhr ge­öff­net. www. pull­man-ho­tel-mu­en­chen.de/ re­stau­rant +++ Am Sams­tag, den 19. Au­gust ver­wan­deln sich im Ho­tel Vier Jahreszeiten Starn­berg die Lob­by, die bei­den Re­stau­rants Oliv’s und Au­ber­gi­ne so­wie die Ter­ras­se von 17 bis 1 Uhr beim 1.Food Fes­ti­val in ei­nen Markt­platz für Fein­schme­cker. Zum ein­ma­li­gen Preis von 59 Eu­ro pro Per­son kön­nen Be­su­cher nach ei­nem Cham­pa­gner-Ape­ri­tif an den Gour­me­tS­tän­den nach Her­zens­lust schlem­men, stau­nen und pro­bie­ren. An meh­re­ren Li­ve-Coo­king-Sta­tio­nen wer­den un­ter an­de­rem Grill­spe­zia­li­tä­ten, Rin­der-Ta­tar und Fo­rel­le zu­be­rei­tet. Auch Ma­xi­mi­li­an Mo­ser, Chef­koch im ho­tel­ei­ge­nen Gour­met­re­stau­rant Au­ber­gi­ne (1 Mi­che­lin-Stern), legt selbst mit Hand an. Für Stim­mung sor­gen die „Wal­king Voices“mit ih­rem Mix aus Swing, Soul und Pop. Zu spä­te­rer St­un­de heizt ein DJ den rund 250 er­war­te­ten Gäs­ten ein. Op­tio­nal kann man ne­ben den Ti­ckets auch ei­ne Über­nach­tung da­zu bu­chen un­ter re­stau­[email protected]­berg.de oder te­le­fo­nisch un­ter Tel.: 08151 / 4470-171 +++ Mit- ten in der Münch­ner Alt­stadt, in der neu ge­stal­te­ten Max­burg, er­öff­ne­te En­de Ju­li das jüngs­te und größ­te Co­ti­dia­no. Ei­ne wei­te­re Pre­mie­re fei­er­te auch die neue Spei­se- und Ge­trän­ke­kar­te, die in Zu­sam­men­ar­beit mit Spit­zen­koch Hol­ger Strom­berg ent­stand und auch in den Fi­lia­len am Gärt­ner­platz und in der Ho­hen­zol­lern­stra­ße ein­ge­führt wur­de. Von mor­gens bis abends emp­fängt auch das neue Re­stau­rant ab so­fort sei­ne Gäs­te und lädt zum Schlem­men und Wohl­füh­len ein. Die In­nen­ein­rich­tung mit 120 Sitz­plät­zen und ei­nem of­fe­nen Bar­be­reich spie­gelt auch durch hoch­wer­ti­ge Na­tur­ma­te­ria­li­en die ent­spann­te At­mo­sphä­re wi­der. Die ru­hi­ge Ter­ras­se im In­nen­hof bie­tet wei­te­re 130 Sitz­plät­ze, ide­al für ei­nen Be­such im Som­mer. Ge­schätzt wird Co­ti­dia­no für das reich­hal­ti­ge und schmack­haf­te Früh­stücks­an­ge­bot wie herz­haf­te Ome­letts und ver­schie­de­ne Jo­ghurt­krea­tio­nen. Zum Lunch ist der Klas­si­ker Flamm­ku­chen schon (fast) ein Muss, zu Lamm-Bur­ger mit Zie­gen­frisch­kä­se und Spie­ge­lei ge­sellt sich das le­cke­re La­dies Chi­cken. Wer Mee­res­früch­te mag, kann knusp­ri­ge Black Ti­ger Gar­ne­len auf Lin­sen­nu­deln in Oran­gen-Chil­iso­ße pro­bie­ren. Ver­schie­de­ne Sa­la­te wie „Ba­va­ri­an Bol­ly­wood“mit Kar­da­mo­mBir­nen oder „Ita­li­an Hips­ter“mit ge­räu­cher­ter Fo­rel­le und Ba­by­man­gold run­den das An­ge­bot für den gan­zen Tag ab. Zu Kaf­fee und Tee gibt es haus­ge­mach­te Tar­tes und Ku­chen, Chia-Pud­ding und Avo­ca­do-Li­met­ten­Mous­se oder war­me Brow­nies. Und na­tür­lich wer­den im Co­ti­dia­no fri­sche und hoch­wer­ti­ge Pro­duk­te haupt­säch­lich von Er­zeu­gern aus dem Um­land ver­wen­det.

Das neue CO­TI­DIA­NO in der Max­burg

Schau­platz des 1. Food Fes­ti­vals: HO­TEL VIER JAHRESZEITEN Starn­berg

Neu­es Gas­tro-Kon­zept in THEOS Re­stau­rant

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.